Barock-Bilderrahmen: Echt Antik?

Wie wäre es, Freunden und Verwandten zu Weihnachten ein schönes Foto im antiken Bilderrahmen zu schenken? Zu teuer? Kein Problem! Aus Pappe und Goldfolie zaubert ihr einen Barock-Bilderrahmen wie aus dem Palast von Sonnenkönig Ludwig XIV. Einen edleren Papprahmen gab es noch nie! Und so wird's gemacht:

Ihr braucht:

  • ein Blatt Papier
  • eine stabile Pappe
  • Fotokarton
  • Goldfolie
  • Stift
  • Schere
  • Klebe
  • ein Foto

Erster Schritt:

Euer Blatt sollte die Größe DIN A5 haben, also halb so groß wie ein normales Stück Papier sein. Faltet es einmal nach oben, sodass die Ecken genau übereinander liegen. Faltet das Blatt ein zweites Mal nach rechts, ebenfalls Ecke über Ecke.

Barock-Bilderrahmen: Echt Antik?

Zweiter Schritt:

Barock-Bilderrahmen: Echt Antik?

Für den richtigen Barock-Look verseht ihr den Rand nun mit Schnörkeln. Zeichnet jeweils am oberen und am linken Rand eine Schnörkellinie von Ecke zu Ecke. Achtet darauf, dass die Linien in den Ecken in einer Spitze zusammenlaufen.

Dritter Schritt:

Schneidet den Rand entlang der Linie aus und klappt das Blatt Papier auseinander. Der äußere Rand eurer Vorlage für den Bilderrahmen ist fertig.

Barock-Bilderrahmen: Echt Antik?

Vierter Schritt:

Barock-Bilderrahmen: Echt Antik?

Legt nun das gewünschte Foto in die Mitte der Vorlage und zeichnet die Umrisse nach. Damit das Foto später nicht aus dem Rahmen fällt, muss die Öffnung allerdings ein bisschen kleiner werden als das Foto. Zeichnet deshalb ins Innere des Umrisses ein weiteres Rechteck. Es sollte an jeder Seite ungefähr 3 mm kleiner sein als das ursprüngliche Foto. Schneidet dieses Rechteck aus. Fertig ist die Vorlage für den Bilderrahmen!

Fünfter Schritt:

Übertragt die Vorlage einmal auf die stabile Pappe und einmal auf den Fotokarton.

Barock-Bilderrahmen: Echt Antik?

Sechster Schritt:

Barock-Bilderrahmen: Echt Antik?

Aus dem Umriss auf der stabilen Pappe entsteht die Rückseite des Rahmens. Diese bekommt einen Ständer. Zieht hierfür im Abstand von drei Zentimeter zwei Linien von der Mitte schräg zum Rand. Verbindet die Linien am unteren Schnörkelrand des Rahmens mit einer geraden Linie. Dann schneidet ihr den Rahmen entlang des neuen Umrisses aus. Nun müsst ihr die Pappe nur noch entlang der schrägen Linien einschneiden.

Siebter Schritt:

Als Nächstes schneidet ihr den Umriss auf dem Fotokarton nur grob aus und beklebt die Rückseite mit Goldfolie. Lasst sie gut trocknen, bevor ihr euch ans Ausschneiden des Randes und des Innenstücks macht. Fertig ist die Vorderseite eures Rahmens!

Barock-Bilderrahmen: Echt Antik?

Achter Schritt:

Barock-Bilderrahmen: Echt Antik?

Befestigt euer Foto mit Klebe oder Fotoecken auf der Rückseite des Bilderrahmens. Damit Vorder- und Rückseite später passgenau übereinander liegen, müsst ihr es auf die Seite kleben, die nicht mit Bleistift markiert ist. Am besten kennzeichnet ihr mit Hilfe der Vorderseite die genaue Stelle.

Neunter Schritt:

Nun müsst ihr nur noch Vorder- und Rückseite passgenau zusammenkleben und den Ständer vorsichtig ein bisschen nach hinten biegen. Fertig ist der barocke Bilderrahmen!

GEOlino.de wünscht viel Spaß beim Basteln!

Barock-Bilderrahmen: Echt Antik?

Rund um Weihnachten
Weihnachten
Rund um Weihnachten
Ihr braucht noch Ideen für phantasievolle, selbst gebastelte Weihnachtsgeschenke? Oder ihr sucht leckere Weihnachtsrezepte und Deko-Tipps? Dann seid ihr hier genau richtig!
Nussknacker aus Pappe
Basteltipp
Nussknacker aus Pappe
Eine harte Nuss? Nein, das ist unser Nussknacker-Hörnchen nicht - es lässt sich nämlich ganz leicht nachbasteln
Adventskranz
Bastelanleitung
Adventskranz
Bald beginnt wieder die Adventszeit - da darf der Adventskranz nicht fehlen. Wir zeigen euch, wie ihr ganz einfach euren eigenen bastelt
Adventskalender aus Streichholzschachteln
Weihnachten
Adventskalender aus Streichholzschachteln
Die Adventszeit beginnt in einigen Tagen - da gehört der Adventskalender natürlich dazu. Wir zeigen euch, wie ihr für eure Lieben einen Kalender basteln könnt
GEOlino-Newsletter