Eure Meinung zählt: Sollte man das Siezen abschaffen?

Sollte man das Siezen abschaffen? GEOlino hat euch gefragt, welche Meinung ihr dazu habt. Hier eine kleine Auswahl eurer Antworten
In diesem Artikel
Ines Masslerl, 10 Jahre, aus Waldkirch

Milena Jossen, 14 Jahre, aus dem Wallis

Ich fände es irgendwie schon besser, wenn sich alle Menschen duzen würden. Manchmal ist es für uns Kinder nämlich noch schwer zu erraten, ob man zu Bekannten wirklich Sie sagen sollte, um hinterher zu hören, dass das doch nicht nötig sei. Meiner Meinung nach kann man auch sonst zeigen, dass man gute Manieren hat ohne sich zu Siezen. Zudem ist dann keine "durchsichtige Mauer" zwischen Kindern und Erwachsenen, man kommt sich freundlicher und irgendwie freier vor. In der nächsten Jahren wird man wahrscheinlich noch mehr vom Englischen übernehmen (wie schon etwa: cool, easy, I love you, sorry...) also weshalb nicht auch nur noch Du sagen?

Pia Diedrichs, 14 Jahre alt, aus Dortmund,

Ich finde man sollte das Siezen nicht abschaffen. Besonders bei fremden Leuten, die man gar nicht kennt. Bei Freunden oder in der Familie ist es ja klar das man sich duzt, aber bei Lehrern oder anderen Personen vor denen man Respekt haben sollte, finde ich es seltsam, vielleicht sogar unhöflich, wenn man sie duzt. Wenn man aber das Du angeboten bekommt finde ich schon dass man es auf jeden Fall annehmen kann. Obwohl ich es komisch fände meine Lehrer zu duzen. Manchmal werde ich selber schon gesiezt, aber ich bin dann immer leicht irritiert und würde lieber geduzt werden.

Milena Wernthal, 12 Jahre, aus Bremen

Ich denke, es wäre vielleicht einfacher, wenn man zu jedem "du" sagen könnte. Aber dann könnten sich Ältere vielleicht über einen ärgern, weil man sie dann nicht genug respektiert. Und ich würde auch nicht zu irgendeinem Fremden "du" sagen!

Ines Masslerl, 10 Jahre, aus Waldkirch

Ich finde das Siezen sollte abgeschafft werden!!! In anderen Sprachen wie Englisch gibt es doch auch nur you. Bei uns gibt es du und sie. Manchmal weiß man gar nicht ob man die Leute duzen oder siezen sollte. Unsere Sprache ist sowieso schon kompliziert genug.

Ann-Cathrine Neukamm, 13, aus Schwäbisch Gmünd

Es stimmt zwar, dass man mit dem Siezen besonders gegenüber Älteren oder Höhergestellten Respekt zeigt, aber eigentlich gibt es ja nicht bessere oder schlechtere Menschen. Ich finde, dass wenn sich alle Menschen duzen würden, es alles viel gemütlicher und ausgeglichener wäre. Man müsste nicht immer überlegen: "Muss ich denjenigen Siezen, oder darf ich du sagen. Hat er mir schon das "Du" angeboten, oder ich ihm?" Ich kenne ein kleineres Dorf, wo eigentlich alle "du" zueinander sagen und da kennt jeder jeden. Da ist die Atmosphäre sehr entspannt und wie eine große Gemeinschaft, eine große Familie. Besonders in der Schule finde ich sehr wichtig, dass alle "du" zueinander sagen sollten. Man arbeitet ja miteinander und lernt gemeinsam etwas: so sollte es jedenfalls sein. Nicht, dass einer an der Tafel steht und irgendwas erzählt und die anderen sollten zuhören, weil der "Lehrer" etwas erzählt. Ich denke, dass wenn man einen Engländer oder Amerikaner fragt, was sie davon halten, würden sie bestimmt sagen, dass ihnen ein "Siezen" nicht fehlt.

Sebastian Deiber, 12 Jahre, aus Herzogenburg in Österreich

Ich finde, man sollte das Duzen auf keinen Fall abschaffen. Wenn man einen Vorgesetzten duzt, verschwinden gewisse Hemmungen und das kann katastrophale Folgen haben. In der Volksschule hat unsere Lehrerin immer darauf geachtet, dass wir jeden fremden Menschen mit der höflichen Anrede "Sie" ansprechen. Wir hatten nie ein Problem damit. "Sie" ist ein Ausdruck von Respekt und Höflichkeit.

Helena Buchholz, 14 Jahre, aus Ashausen

Ich denke, man sollte das Siezen auf gar keinen Fall abschaffen. Es zeigt einen gewissen Anteil an Respekt und das finde ich sehr wichtig. Ich bin der Meinung, dass wenn man ältere oder fremde Leute einfach mit "du" anspricht, kommt das so rüber, als ob man sie nicht ernst nimmt. Allerdings, weiß ich nicht immer, wen man Siezen sollte oder nicht: ist es okay den Vater einer Freundin zu Duzen, auch wenn er Lehrer an deiner Schule ist? Also vielleicht haben es die Engländer da ein bisschen leichter!

Anna Luise Heidel, 11 Jahre alt, aus Schwerin,

Nein. Ich fände es nicht so gut, wenn jeder jeden mit "du" anreden würde. Es gibt Leute, wie beispielsweise einige Lehrer, mit denen ich nicht so gut auskomme. Auch diese zu duzen, würde ich viel zu persönlich finden, da man immer etwas Distanz halten sollte. Mit dem "Sie" funktioniert dies besser. Unter Freunden und Verwandten allerdings ist das "Duzen" selbstverständlich. Doch wenn man sich einmal mit jemandem "duzt", gibt es kein Zurück mehr.

GEOlino-Newsletter