Kann man unter Wasser riechen?

Antwort:

Im Wasser gibt es einiges zu riechen – nur für uns Menschen leider nicht. Dazu müssten wir es nämlich einatmen. Und das ist keine gute Idee, wie wahrscheinlich jeder noch vom letzten Besuch im Schwimmbad weiß. Fische haben damit natürlich kein Problem. Denn die atmen durch Kiemen. Trotzdem haben sie auch Nasen - die ausschließlich dazu dienen, Gerüche wahrzunehmen. Zum Beispiel: Wo gibt es etwas zu fressen? Gleichzeitig ist ihre Nase ein wichtiges Warnsystem: Der Geruch eines verletzten Tieres ist für viele Fische ein Alarmsignal. Sie flüchten dann aus Angst, angegriffen oder gefressen zu werden. Allerdings: Ganz ohne Wasser könnten auch wir Menschen keinen Geruch erkennen. Jeder Duft, der uns durch die Luft erreicht, ist eine chemische Verbindung. Und die wird erst einmal gelöst in einer hauchdünnen wässrigen Schicht an der Nasendecke.

GEOlino-Newsletter