Warum sieht nasse Kleidung dunkler aus als trockene – obwohl Wasser doch farblos ist?

Antwort:

Ehrlich gesagt, wir wissen es nicht genau. Selbst gestandene Physikprofessoren reagieren verlegen auf diese Frage. Eine denkbare Erklärung wäre, dass das Wasser in der Kleidung einen Teil des einfallenden Lichts absorbiert. Der reflektierte Lichtanteil wäre damit geringer, weshalb der Stoff dunkler erscheint. Schließlich bedeutet die Tatsache, dass Wasser farblos ist, nicht, dass es kein Licht schluckt. Die Eigenschaft "farblos" verursacht beim Durchleuchten dünner Wasserschichten lediglich, dass keine Farbe des Spektrums sichtbar herausgefiltert wird. Vom Tauchen aber wissen wir, dass der Blauanteil des einfallenden Lichtspektrums von größeren Wasserschichten weniger stark verschluckt wird als etwa andere Farben – was an den blaustichigen Unterwasseraufnahmen leicht erkennbar ist.

GEOlino-Newsletter