Warum essen viele Asiaten mit Stäbchen?

Antwort:

Stäbchen sind die optimalen Esswerkzeuge für Kleingeschnittenes, für Geschnetzeltes. Etwa seit 4000 Jahren essen Chinesen - heute auch Koreaner, Japaner und Vietnamesen - vorwiegend mit Stäbchen. Seit der Zhou-Periode galt es als unfein, mit einem Messer an der Tafel zu hantieren. Mit der neuen Sitte setzten sich Gelehrte und Beamte, überhaupt der gebildete Stand, vom derben Schlag der Krieger ab. Am Tisch mit einem Messer zu sitzen, wurde zudem häufig als gegenseitige Bedrohung angesehen. Mit den Fingern zu essen, wie beispielsweise Inder und Araber das vorzugsweise tun, galt und gilt in Ostasien als unfein, unhygienisch und unbequem - Chinesen essen heiß!

GEOlino-Newsletter