Warum ist die Zugspitze vom Süden betrachtet 25 cm höher als aus nördlicher Sicht?

Antwort:

Ziemlich am Anfang wurde die richtige Antwort bereits genannt: Der Höhenunterschied hängt tatsächlich damit zusammen, dass die Festlegung der Meerespiegelhöhe (=Normalnull) von Land zu Land variiert. Die Deutschen orientieren sich am so genannten Amsterdamer Pegel, dem rechnerischen Mittelwasser der Nordsee. In Österreich gilt dagegen der "Triester Pegel", der 25 cm unter dem "Amsterdamer Pegel" liegt. So kommt es, dass die Österreicher auf ein anderes Ergebnis kommen, wenn sie die Höhe der Zugspitze messen.

GEOlino-Newsletter