Haben Katzen einen Bauchnabel?

Antwort:

Ihr habt ganz richtig vermutet, dass Katzen ja Säugetiere sind und alle Embryonen von Säugetieren im Mutterleib über eine Nabelschnur mit Nährstoffen versorgt werden. Dementsprechend haben natürlich auch Katzen einen Bauchnabel. Nach der Geburt stoppt die Durchblutung der Nabelschnur, sobald das Neugeborene zu atmen beginnt. Beim Menschen durchtrennt ein Arzt oder eine Hebamme die Nabelschnur, bei fast allen anderen Säugetieren beißt die Mutter die Nabelschnur einfach ab. Der am Bauch verbliebene Schnurrest vertrocknet danach innerhalb weniger Tage und fällt dann ab. Eine wirklich sichtbare Narbe – eben der Nabel – bleibt aber nur beim Menschen und beim Affen zurück. Bei den restlichen Säugetieren verwächst die Stelle und ist später kaum noch zu erkennen. So ist es auch bei Katzen, deren Bauchnabel man selbst dann kaum findet, wenn sie glatt rasiert sind.

GEOlino-Newsletter