5. Daniel Düsentrieb-Wettbewerb

Hobby-Ingenieure und Naturwissenschaftler aufgepasst! Beim Technikwettbewerb der Hamburger Schulen könnt ihr eure Fähigkeiten beweisen. Auf die klugsten Köpfe warten grandiose Preise
44b241284f14f46358bc508869913bb8

Welcher Stapelkünstler kann unzerstörbare Kartenhäuser bauen?

Es ist mal wieder so weit: Die Sommerferien sind vorbei und so ein richtiger Profi-Bastler ist nach den langen Ferien ganz wild darauf, schwierige Aufgaben zu lösen. Keine Sorge! Mit dem 5. Daniel Düsentrieb-Wettbewerb wartet jede Menge Arbeit auf die denkhungrigen grauen Zellen in euren Köpfen. Alles, was ihr jetzt noch machen müsst ist, euren Lehrer zu überreden, dass er eure Schule zur Teilnahme anmeldet. Der Wettbewerb ist nämlich nicht für Einzelkämpfer gedacht, sondern für Teamarbeiter.

Theorie...

"Rund ums Hochhaus" lautet das Thema, zu dem ihr euch in diesem Jahr den Kopf zerbrechen sollt. Wie muss so ein Gebäude idealerweise gebaut sein, damit es nicht bei der ersten Sturmböe umfällt? Diese und andere Fragen sollten bei euren Überlegungen nicht außen vor bleiben. Das Arbeitsergebnis kann eine tolle Konstruktion sein oder aber auch eine Zeichnung auf dem Papier. Am wichtigsten ist, dass eure Forschungsresultate interessant und überzeugend sind.

...und Praxis

Dann ist auch noch eine praktische Aufgabe zu lösen. In jeweils zwanzig Minuten sollen ein möglichst hohes Hochhaus und eine möglichst lange Brücke gebaut werden. Nein, selbstverständlich nicht in Originalgröße! Modelle aus Papier und Heft- bzw. Wäscheklammern sind fürs Erste ausreichend. Wer sich bei der Bastelarbeit an seine Forschungsergebnisse hält, hat natürlich viel bessere Chancen, einen echten Wolkenkratzer hochzuziehen.

Auf zur Anmeldung

Anmelden kann sich eine Schule bis zum 31. Oktober dieses Jahres. Der praktische Wettbewerb findet wahrscheinlich Ende April nächsten Jahres in den Hamburger Messehallen statt. Also habt ihr noch genug Zeit, euch auf der Seite des Daniel Düsentrieb-Wettbewerbs gut zu informieren und eure Mitschüler für die Teilnahme zu begeistern. GEOlino.de wünscht euch allen pfiffige Ideen und ein geschicktes Händchen. Toi, toi, toi!

Mehr Infos gibt es auf der offiziellen Wettbewerbs-Seite:

GEOlino-Newsletter