Astronomie Deep Impact: Fotos vom Weltraum-Crash

Pünktlich um acht Uhr rumste es im All: Ein Teil der Sonde "Deep Impact" knallte mit 37 000 Stundenkilometern auf den Kometen Tempel 1. Und schon sind die ersten Bilder da!

Rechtzeitig zum amerikanischen Unabhängigkeitstag am 4. Juli glückte der NASA 2005 eine weitere Weltraum-Mission: Der Einschlagkörper der Sonde "Deep Impact" knallte auf den Kometen Tempel 1. Dieser Einschlagkörper, der so genannte Impaktor, trennte sich kurz vor dem Aufprall von der Muttersonde und steuerte sich genau in die Bahn des Kometen. Die Muttersonde blieb währenddessen auf ihrem Kurs und beobachtete den Einschlag aus sicherer Entfernung.

(Lest hierzu auch den Artikel "Kometen-Crash im Weltall".)

"Deep Impact" und auch der Einschlagkörper hatten Kameras an Bord, so dass die Forscher die Aktion die ganze Zeit über beobachten konnten. Die Bilder, die die Sonde zur Erde gefunkt hat, werden jetzt von den Experten ausgewertet.

GEOlino-Newsletter