Kinotipp: Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter

Eragon ist auserwählt, das Erbe der Drachenreiter anzutreten. Wird er mit seinem Drachen Saphira das Land Alagaesia vor dem grausamen König Galbatorix retten können? Kinostart: 14. Dezember 2006

Die Geschichte:

d642f89141b1720ad202f9cd36a84536

Der 15-jährige Eragon lebt in einem kleinen Dorf in den Bergen von Alagaesia. Bei einem Ausflug in die Berge findet er eines Tages einen blauen Stein, von dem ein seltsames Leuchten ausgeht. Eine Entdeckung, die sein Leben für immer verändern soll. Denn der wundersame Stein entpuppt sich als das Ei eines Drachen. Kaum ist das Drachenjunge geschlüpft, beschert es Eragon ein Vermächtnis, das älter ist als die Welt selbst. Er ist auserkoren, der erste einer neuen Generation von Drachenreitern zu werden.

Einst sorgten die sagenumwobenen Drachenreiter für Frieden und Gerechtigkeit im Land Alagaesia. Doch der grausame König Galbatorix, zuvor selbst einer von ihnen, stürzte die Drachenreiter und riss die Macht über Alagaesia an sich.

Nun ist es an Eragon, den bösen Mächten im Reich entgegenzutreten und die Schreckensherrschaft des mächtigen Königs zu beenden. Dabei steht ihm nicht nur sein blauer Drache Saphira zur Seite, sondern auch sein Lehrmeister, der alte Geschichtenerzähler Brom.

Gemeinsam machen sie sich auf die Reise durch eine Welt voller dunkler Schatten, geheimnisvoller Elfen, bestialischer Urgals, rebellischer Varden und zauberhafter Magie. Ob sich Eragon als würdiger Erbe der Drachenreiter erweisen wird?

GEOlino-Newsletter