Bücher: "Panther" von Carl Hiaasen

Ein zerkauter Bleistift, eine verschwundene Biologielehrerin und der letzte Florida-Panther. Carl Hiaasens skurriler Umweltkrimi "Panther" führt zwei Schüler auf falschen Fährten durch die Everglades. Mit Leseprobe
In diesem Artikel
"Panther"
Fazit

"Panther"

"Sobald es läutete, entfaltete Mrs. Stark sich steif, ähnlich wie ein Kranich, bis sie sich zu ihrer vollen Höhe von knapp eins achtzig aufgerichtet hatte. (...) Marta schluckte zweimal heftig. (...) Die Lehrerin hatte begonnen, die Reihen abzuschreiten, und ließ ihren prüfenden Blick über die Plätze gleiten, um sich ein Opfer auszugucken".

Bücher: "Panther" von Carl Hiaasen

Cover des Krimis "Panther"

Diesmal geht die Situation für Marta und Nick, zwei Schüler der Truemanschool in Florida, glimpflich aus. Die all zu strenge Lehrerin Mrs. Stark entlädt ihre Wut über die unambitionierte Biologie-Klasse an einem Anderen.

Ihr gefürchteter Bleistift der Marke Ticonderoga, Stärke Nr. 2 verharrt zwei Zentimeter vor dem Gesicht des Klassenältesten Duane. Doch nicht lange! Dann hat nämlich Duane nach dem Symbol ihrer Tyrannei geschnappt und zermalmt den Bleistift zwischen seinen Zähnen!

Das Ganze gleicht einer offenen Kriegserklärung! Kein Wunder also, dass der Verdacht zuerst auf Duane fällt, als Mrs. Stark wenig später von einer Schulexkursion in den Everglades spurlos verschwindet.

Doch Marta und Nick haben daran ihre Zweifel: In den Sümpfen Floridas beginnt für die Beiden eine turbulente Spurensuche – in Gesellschaft von waghalsigen Umweltschützern, raffgierigen Ölbohrern und dem letzten Panther der Everglades.

Fazit

Mit viel Ironie entfaltet Autor Carl Hiaasen in seinem Roman "Panther" ein skurriles Umweltabenteuer. Dabei bricht er konsequent mit der für das Krimigenre typischen Schwarz-Weiß-Malerei: Bis zu dem Punkt, dass das ausgewiesene Opfer der Geschichte – der in seiner Art bedrohte Florida-Panther – seinen Rettern am Ende mit gebleckten Zähnen gegenübersteht.

Dennoch mangelt es Carl Hiaasen keinesfalls an der nötigen Ernsthaftigkeit für das Thema Umweltschutz: Wie auch mit seinen vorherigen Büchern macht sich der Autor einmal mehr als bissiger Kritiker des westlichen Großunternehmertums verdient.

Carl Hiaasen: Panther, Beltz, ab 12 Jahren, 16,95 Euro

Leseprobe

Mehr Bücher findet ihr hier:

GEOlino-Newsletter