Heldin wider Willen

In dem Roman „Rose und das Geheimnis des Alchemisten“ von Holly Webb kämpft ein kleines Mädchen mit der Verantwortung, magische Kräfte zu besitzen. Mit Leseprobe!

Rose ist einfach nur Rose. Sie weiß nicht, wann sie geboren wurde, wer ihre Eltern sind, oder wo sie früher einmal gelebt hat. Seit sie sich erinnern kann steckt das dürre kleine Mädchen in dem braunen Kittel von St. Bridget’s. Mit ihren kurz geschorenen Haaren und knochigen Schultern sieht sie wie alle Mädchen aus dem Londoner Waisenhaus aus. Aber Rose ist ein bisschen anders...

Zum Beispiel kann Rose richtig gut Geschichten erzählen. So gut, dass sie die dunklen Ecken des Waisenhauses erhellen und auf den kalten spiegelglatten Flächen der Marmorböden Bilder emporsteigen lassen. Doch ungleich ihrer Freundinnen träumt Rose nicht davon, dass sie eines Tages von ihrem verschollenen Vater in einer vierspännigen Kutsche abgeholt wird. Rose wünscht sich nichts sehnlicher, als möglichst bald auf eigenen Beinen zu stehen.

Das Geheimnis des Alchemisten

fdf9b35fdd7ce631dddade9e774e8fef

„Falls Rose überhaupt träumte, dann davon: Sie wollte keine vornehme Dame in einem großen Haus sein, sondern sich damit zufrieden geben, es putzen zu dürfen und Geld dafür zu bekommen. Und vielleicht einmal im Monat einen freien Nachmittag zu haben, obwohl sie keine Ahnung hatte, was sie dann damit anfangen würde“.

Roses große Stunde schlägt, als der berühmte Alchimist und königliche Zaubereiberater Mr. Fountain sie eines Tages als zweites Dienstmädchen anstellt. Doch unter dem Dach des Alchemisten widerfahren Rose schon bald sehr seltsame Dinge. Sie spürt, wie das alte Gemäuer atmet, hört die Gedanken des Hauskaters Gustavus und bringt Treppen und Teppiche unter ihren Füßen in Bewegung.

Wie Mr. Fountains Zauberlehrling Freddie mit einem gewissen Neid feststellt, besitzt Rose ungeahnte verborgene Kräfte. Und die kann sie auch gut gebrauchen. Denn als eine dunkle Magierin ihre knorrigen Finger nach dem Waisenheim von St. Bridgets ausstreckt, sind Roses alte Freundinnen in größter Gefahr...

Fazit

Der englischen Autorin Holly Webb ist mit dem Roman „Rose und das Geheimnis des Alchemisten“ der vielversprechende Auftakt einer neuen Fantasy-Reihe gelungen. Vor der Kulisse des historischen London im 19. Jahrhundert wird die Hauptfigur Rose, ein einfaches Waisenmädchen, zur Heldin wider Willen. Denn anders als zum Beispiel Harry Potter lehnt es Rose ab, eine außergewöhnliche Gabe zu besitzen. Zu gern würde sie die Vorzüge des einfachen Lebens genießen. Erst als ihre Freundinnen in Gefahr geraten, sieht sich Rose gezwungen, von ihren magischen Kräften Gebrauch zu machen.

Holly Webb: „Rose und das Geheimnis des Alchemisten“, ab 10 Jahren, ARS Edition, 12,95 Euro

Leseprobe

Mehr Buchtipps gibt's hier!

GEOlino-Newsletter