Ein Prinz wird zum Narren

"Mimus" von Lilli Thal
e8750b916441001254a7c55e80504b2c

Nach einem langen Krieg haben Vinland und Monfiel endlich Frieden geschlossen. Florin, der zwölfjährige Prinz von Monfiel, reist an den vinländischen Hof: Dort soll es ein Fest geben, zur Versöhnung. Doch die Einladung ist eine Falle. Der König von Vinland nimmt Florins Vater gefangen, und den Prinzen schickt er zu seinem Hofnarren Mimus in die Lehre. Das ist fast so schlimm wie Kerker. Die Narren leben in einem Stall wie die Tiere, bekommen kaum zu essen. Und wenn sie abends nicht richtig für Spaß sorgen, peitscht man sie aus. Monfiel und Vinland hat es nie gegeben. Die Einzelheiten dieses mitreißenden Buches sind dagegen Tatsachen aus dem mittelalterlichen Leben - nicht zufällig hat die Autorin Geschichte studiert. Beim Lesen spürt man, wie der Hunger schmerzt, lacht über die derben Witze des Narren und bangt mit Florin um dessen Rettung. Kurz: Ihr bekommt eine Ahnung, wie sich Leibeigene eines Fürsten früher gefühlt haben müssen. Dieses Buch legt man erst aus der Hand, wenn die letzte Zeile erreicht ist.

Lilli Thal:

Mimus

Gerstenberg

445 Seiten, 15,90 Euro

(ab 12 Jahren)

GEOlino-Newsletter