Sadhus - Heilige Aussteiger

Die "Sadhu", wie Hindu-Asketen in Indien heißen, nehmen Entbehrung und Schmerz auf sich. Sie hoffen, dadurch aus dem Kreislauf der Wiedergeburten befreit zu werden

Ein Film von Ute Gebhardt

Die Sadhus sind die heiligen Männer des Hinduismus in Nepal und anderen Ländern Asiens. Sie leben asketisch, sind ihr Leben lang auf Wanderschaft. Und sie verlangen ihren Körpern extremes ab. Denn Sie hoffen durch Überwindung der körperlichen Bedürfnisse ihres vergänglichen Körpers die Erlösung der Seele zu erreichen. Ihre Rituale dabei sind ungewöhnlich: Manche schwören für den Rest des Lebens zu stehen, andere binden sich schwere Steine an Hoden und Penis, um ihre Lust zu unterdrücken.

Mit siebzehn ist Hanuman von zu Hause weggelaufen, um ein heiliger Mann zu werden. Heute ist er siebzig, hat seiner Meinung nach dieses Ziel erreicht und kann dem Tod nun ruhig entgegenblicken. Mit Haaren, die bis zum Boden reichen, und gelber Farbe im Gesicht ähnelt er den anderen Sadhus, die in der Nähe des Tempels Paschupathinat leben, dem heiligsten Ort Nepals. Hanuman hat nie gearbeitet. Er lebt von dem, was andere ihm schenken. Dennoch würde er nie verhungern: Die Sadhus genießen hohes Ansehen bei den Hindus.

Die Menschen glauben, dass die Sadhus ihre Opfer auch stellvertretend für sie bringen: Hunger, Enthaltsamkeit, Schmerzen. Hanumans Schüler Om war ein drogensüchtiges Straßenkind, bevor es zu ihm in die Lehre kam: ohne Chancen, ohne Zukunft, ohne gesellschaftliche Achtung. Doch Hanuman ist überzeugt, dass Gott auch für Om sorgt und mit ihm spricht, jetzt, da er auf dem Weg ist, ein Sadhu zu werden. Dafür muss Om jedoch akzeptieren, an seine körperlichen und geistigen Grenzen zu gehen.

"360° - Die GEO-Reportage" begibt sich in die fremdartige Welt der Sadhus nahe dem heiligen Tempel von Paschupathinat in Nepal.

0da3378815e27ae978acd50293c65821

Die "Sadhu" nehmen Entbehrung und Schmerz auf sich. Sie hoffen, dadurch aus dem Kreislauf der Wiedergeburten befreit zu werden

Mehr zur Reportage

Hier geht es zum Sprechertext im PDF-Format