GEOlino.de - Spurensuche: Waren die Aliens schon hier? Seite 1 von 1


Text von

Spurensuche: Waren die Aliens schon hier?

Für die Existenz von Aliens gibt es keinen Beweis. Doch der Publizist Giorgio Tsoukalos ist überzeugt: Aliens haben bereits vor vielen Jahren die Erde besucht und hier ihre Spuren hinterlassen


Alien-Jäger Giorgio Tsoukalos ist Mitherausgeber der Zeitschrift "Legendary Times Magazine" (Foto von: Walt Disney)
© Walt Disney
Foto vergrößern
Alien-Jäger Giorgio Tsoukalos ist Mitherausgeber der Zeitschrift "Legendary Times Magazine"

GEOlino.de: Sind Sie mal einem Alien begegnet?
Giorgio Tsoukalos: Nein, noch nie! Es scheint, als suchten sie immer schnell das Weite, sobald ich irgendwo auftauche …

Was macht Sie dann so sicher, dass es Aliens gibt?
Ich bin überzeugt, dass sie früher einmal auf der Erde waren und Spuren hinterlassen haben. In den Bergen von Bolivien, nahe dem Ort Puma Punku, gibt es zum Beispiel eine Stätte mit alten Ruinen. Dort befinden sich riesige Gesteinsblöcke aus Granit und Diorit. Selbst heute - unter Einsatz moderner Technologien - wären wir außerstande, dieses harte Gestein genauso kunstvoll zu bearbeiten. Viele Archäologen aber behaupten, dass frühe Kulturen diese Gesteinsbrocken mit Werkzeugen aus Kupfer oder Tierknochen bearbeitet hätten. Kein Ingenieur, mit dem ich bislang gesprochen habe, hält das für möglich.


Mehr zum Thema Aliens

  • › Aliens: Science-Fiction oder Reality Report?
    Gibt es Außerirdische? Ja! - Zumindest auf der Kinoleinwand. Doch einige Forscher halten die Szenarien der Science-Fiction-Streifen durchaus für möglich
  • › Nasca - rätselhafte Spuren im Sand
    Die Atacama-Wüste im Südwesten von Peru ist ein trockener, heißer und lebensfeindlicher Ort. Und trotzdem gibt es dort eine Hochebene, die von zahlreichen Tieren und Menschen bevölkert ist
  • › Fotoshow: Kornkreise
    Wir zeigen euch tolle Bilder von Kornkreisen in Deutschland und England, die Frank Laumen fotografiert hat

Zusammen mit Erich von Däniken bringen Sie eine Zeitschrift heraus …
Wir wollen die Welt darüber unterrichten, dass wir nicht allein sind im Universum, und dass die Erde vor über tausend Jahren schon von Aliens besucht wurde. Wir beschäftigen uns mit unbequemen Fragen, die die meisten Wissenschaftler lieber unter den Teppich kehren würden.

Werden Ihre Forschungen von anderen Wissenschaftlern ernst genommen?
Grundsätzlich sind viele Wissenschaftler der Meinung, dass intelligentes Leben auf einem anderen Planeten möglich ist. Die Meinungen teilen sich aber an dem Punkt, ob Aliens in der Vergangenheit die Erde bereist haben. Viele Forscher streiten das ab, weil die Planeten zu weit auseinander liegen würden. Aber nur weil wir keine passenden Technologien besitzen, um diese Entfernungen zu überbrücken, bedeutet das nicht, dass es Aliens genauso geht.


Ufo-Sichtungen sind in Amerika ja keine Seltenheit. Doch die blinkenden Flugobjekte entpuppen sich meist als gewöhnliche Wetterballons oder Raumfahrtmüll. Gehen Sie trotzdem Hinweisen aus der Bevölkerung nach?
Nein. Ich persönlich verfolge keine Meldungen über Ufo-Sichtungen. Ich forsche über Aliens, die die Erde vor vielen tausend Jahren besucht haben. Dazu ziehe ich alte Texte und Bilder heran. Ich verlasse mich also nie aufs "Hörensagen". Stattdessen besuche ich selbst die Fundstätten, so dass ich die Artefakte fotografieren, einschätzen und berühren kann. Außerdem sammele und vergleiche ich verschiedene Überlieferungen und wäge ihren Wahrheitsgehalt gegeneinander ab. Auch vor Gericht werden Beweise anhand von Indizien gewonnen. So können wir zum Beispiel mit großer Sicherheit sagen: Nein, die Pyramiden wurden nicht von Aliens gebaut!


Andy Fickmans Science-Fiction-Streifen "Die Jagd zum magischen Berg": Dieses kleine Mädchen ist ein Alien (Foto von: Walt Disney)
© Walt Disney
Foto vergrößern
Andy Fickmans Science-Fiction-Streifen "Die Jagd zum magischen Berg": Dieses kleine Mädchen ist ein Alien

Dann irren die Produzenten von "Stargate"! Ist es die Schuld solcher Science-Fiction-Filme, dass über Aliens in der Öffentlichkeit kaum ernsthaft diskutiert wird?
Nein, ich glaube, solche Filme helfen dabei, die Menschen an die Idee zu gewöhnen, dass es Aliens gibt.

Sie haben eine kleine Nebenrolle in Walt Disneys "Jagd zum magischen Berg" übernommen. In dem Film sehen Aliens aus wie Menschen. Entspricht das auch Ihrer eigenen Vorstellung?
Ja, denn ich vermute, dass die Menschheit aus der künstlichen Mutation eines Aliens hervorgegangen ist. Also sehen Außerirdische nicht aus wie wir, sondern wir sehen aus wie Außerirdische.




Andy Fickmans Science-Fiction-Streifen "Die Jagd zum magischen Berg": Sind die Aliens bereits unter uns? (Foto von: Walt Disney)
© Walt Disney
Andy Fickmans Science-Fiction-Streifen "Die Jagd zum magischen Berg": Sind die Aliens bereits unter uns?

Die Jagd zum magischen Berg

In Walt Disney's "Die Jagd zum magischen Berg" spielt Giorgio Tsoukalos sich selbst. Ob er seine Kollegen wenigsten im Film von der Existenz der Aliens überzeugen kann? Seht selbst: Die DVD gibt's jetzt im Handel.




Druckansicht Artikel versenden Deine Meinung Kontakt Sitemap