Er kam, sah und siegte: Julius Cäsar

Kaum ein römischer Staatsmann ist heute noch so berühmt wie Julius Cäsar. Er herrschte über das römische Imperium, eroberte das heutige Frankreich, hatte eine Affäre mit der ägyptischen Königin Kleopatra - und sagte über sich selbst: "Veni, vidi, vici" ("ich kam, ich sah, ich siegte")

© Jan von Holleben

Fotoshow: Kinderträume werden wahr

Wie ein Astronaut von Planet zu Planet schweben? Kein Problem! Zumindest in der Fantasie. Der Fotograf Jan von Holleben zeigt in seinen Bildern, wie's geht

© Stefan Warter

Alarm um Mitternacht

Wenn Häuser einstürzen, Flüsse über die Ufer treten, Menschen in Not sind, greift das Technische Hilfswerk ein. GEOlino fuhr mit der Korbacher Jugendgruppe zum Einsatz

© Achim Melde / Lichtblick / Deutscher Bundestag

Politiker im Einsatz für die Kids: Die Kinderkommission

Um im Bundestag Politik mitgestalten zu dürfen, müsst ihr mindestens 18 Jahre alt sein. Bis dahin vertritt eine Gruppe Erwachsener eure Interessen: die "Kinderkommission". Erfahrt hier, was die für euch tut

© Esther Gusewski

Beruf: Polizist

Sabine Kerczynski weiß, dass die Welt nicht rosarot ist. Sie kennt Verbrecher und deren Opfer. Aber sie hat auch gelernt, dass es nicht nur Gut und Böse gibt, sondern jede Menge Dinge dazwischen. Sabine ist Polizistin - aus Leidenschaft

© Esther Gusewski

Beruf: Rettungsassistent

Wie sehen Helden aus? Dicke Muskeln und Superkräfte? Nicht immer: Fritz Scheibenzubers Beruf ist es, Leben zu retten. Aber anstatt des hautengen Supermann-Anzugs trägt er eine rote Hose und ein weißes Polohemd mit dem roten Schriftzug der Johanniter. Fritz ist Rettungsassistent

© Esther Gusewski

Beruf: Maler

Rot, blau, grün oder gelb? Welche Farbe soll denn das gewünschte Zimmer haben? Wer sich nicht entscheiden kann, der holt sich beim Fachmann Rat. Denn: Maler müssen mehr können, als nur Zimmer streichen

© Kulturpalast/Jan-Rasmus Lippels

Breakdance: Zu Besuch in Hamburgs Hip-Hop-Schule

Um die komplizierten Bewegungen und Drehungen beim Breakdance zu meistern, ist hartes Training nötig. Im GEOlino Audio-Interview erklärt euch Melissa von der HipHop Academy Hamburg, wie man zu einem echten Meister wird

© Esther Gusewski

Beruf: Gärtner

"Gärtner kann man nicht lernen. Entweder man ist es oder man ist es nicht", sagt Christian Heindl. Er glaubt fest daran, dass sein Beruf eine Berufung ist. Wer nicht mit Leidenschaft bei der Sache sei, könne kein guter Gärtner werden

Du gehörst nicht dazu!

Kennt ihr das? Papierkügelchen fliegen, Schimpfworte fallen, das Handy wird abgezockt - und immer geht es nur auf einen. Derjenige, der fertig gemacht wird, ist ganz allein. Das heißt Mobbing und passiert durchschnittlich drei Kindern in einer Klasse

Evolution: Vom Affen zum Menschen

Ein paar Zähne, Knochensplitter - dann und wann ein einsamer Schädel. Viel ist nicht übrig geblieben von den Urmenschen, unseren Verwandten aus grauer Vorzeit. Auf Geolino.de zeigen sie sich noch einmal von ihrer besten Seite - in interaktiven Rundumansichten

© Esther Gusewski

Beruf: Beschäftigungstherapeut

Basteln und spielen gehört zu Christine Röslers Arbeitsalltag. Für sie ist es allerdings mehr als nur ein lustiger Zeitvertreib, denn Christine arbeitet als Beschäftigungstherapeutin in einem Altenheim, wo basteln auch eine Art Fitnesstraining ist

© Esther Gusewski

Beruf: Reitlehrer

Pferde sind klasse! Kein Wunder also, dass viele Kids davon träumen, Reitlehrer zu werden. Aber wie funktioniert das eigentlich? Gibt es eine Ausbildung? Und wie sieht der Berufsalltag aus? GEOlino.de hat eine Reitlehrerin bei der Arbeit besucht und sie für euch ausgefragt

© Esther Gusewski

Beruf: Arzt

Ärzte sind da, um kranken Menschen zu helfen - soweit ist alles klar. Aber wie wird man eigentlich Arzt? Stimmt es, dass man während des Studiums schrecklich viel lernen muss? Und wie sieht der Alltag in einem Krankenhaus aus? GEOlino.de hat sich für euch umgehört

© Teichmann/laif

Berufsbild: Schriftsteller

Du träumst davon Bücher zu schreiben und damit viel Geld zu verdienen. Prima Idee! Aber was braucht man eigentlich, um Schriftsteller zu werden? Gibt es eine Ausbildung? Und woher kommen die Ideen? GEOlino.de hat sich für dich umgehört

© Nadine Eckert

Streitschlichter: Helfen statt wegschauen

An vielen Schulen in Deutschland gibt es sie inzwischen: Streitschlichter. Das sind Schüler, die eingreifen, wenn ihre Mitschüler sich in die Haare kriegen. Wir haben uns mit zwei Streitschlichtern unterhalten - Monika und Simon

Schule fertig, und dann?

Was möchte ich später werden? Und wie erlerne ich einen Beruf, der mir gefällt? GEOlino gibt euch einen Überblick über die Ausbildungswege und gibt Tipps, wo ihr Euch über euren Traumjob informieren könnt

Cool und bequem: die Jeans

Wir sagen euch, warum die Jeans blau ist und wie sie entsteht. Außerdem geben wir euch Tipps, welche Jeans zu wem passt und worauf ihr beim Kauf achten solltet

© Jörg Müller

Die Schule der Kung-Fu-Mädchen

An der Yongtai-Schule im Nordosten Chinas werden Mädchen zu perfekten Kung-Fu-Kämpferinnen ausgebildet. Doch das Training ist knochenhart

Nie mehr Süßigkeiten?

Diagnose Diabetes: Fast immer ein Schock. Hier erfahrt ihr, was es bedeutet, Diabetiker zu sein und wie betroffene Kinder mit der unheilbaren Krankheit umgehen

© Heike Ulrich

"Man darf keinen Kampf verlieren"

Die Lehrerin Susanne Korbmacher kümmert sich in einem Münchner Problemviertel um Kinder und Jugendliche. Im Interview mit GEOlino.de erzählt sie, wie sie der "Wut im Bauch" täglich begegnet

© Anna Lena Mutter

Wir brauchen sauberes Wasser!

Schmutziges Wasser und mangelnde Sauberkeit sind Ursache vieler tödlicher Krankheiten. Die Kinder an der Jomo-Kenyatta-Schule in Kenia lernen deshalb nicht nur Lesen, Schreiben und Rechnen, sondern auch Waschen und Putzen

© Stefan Warter

Skispringen: fliegen wie ein junger Adler

Kaum länger als ein Wimpernschlag dauert der Moment, der beim Skispringen über Sieg oder Niederlage entscheidet. Skispringer brauchen starke Nerven. GEOlino hat zwei von ihnen begleitet

Wenn die Seele schmerzt: Die besten Tipps gegen Liebeskummer

Liebeskummer ist eines der fiestesten Gefühle überhaupt. Wir verraten dir, wie du ihn möglichst schnell los wirst

© Warner Bros.

Mit dem Polarexpress zum Weihnachtsmann

Seit 25. November läuft das moderne Weihnachtsmärchen "Der Polarexpress" in den deutschen Kinos. Hier erfahrt ihr, wer bei unserer "Polarexpress"-Verlosung gewonnen hat

© Tina Ahrens

Pali und die Geister des Meeres

Der zwölfjährige Pali lebt in einem kleinen Dorf an der Südwestküste Madagaskars. In Palis Welt dreht sich alles um den Fischfang - und damit um die Geister der Verstorbenen. GEOlino hat Pali begleitet. Mit einer Fotoshow und einem Interview mit der Fotografin

Beruf: Tierheilpraktiker

Statt mit Skalpell und Tabletten rücken sie tierischen Krankheiten mit Massagen und Pflanzenextrakten zu Leibe: GEOlino.de hat für euch einen Blick in den Tierheilpraktiker-Alltag geworfen

© Joachim Kraus

Kinder-Uni: Sprachfamilien auf der Spur

Er spricht fünf Sprachen; sogar auf der Südseeinsel Tonga kann er sich gut unterhalten: Sprachwissenschaftler und GEO-Redakteur Jürgen Broschart ist ein echter Sprachenkenner. Bei der Kinder-Uni in Köln schlüpfte er in die Professorenrolle

Beruf: Feuerwehrmann/-frau

"Ich will Feuerwehrmann werden!" schrie schon der kleine grüne Zeichentrickdrache Grisu. Feuerwehrleute sind in erster Linie Brandbekämpfer, aber was tun die Männer und Frauen, wenn es gerade kein Feuer zu löschen gibt?

© Lars Willumeit

Professoren Löcher in den Bauch fragen

Warum fallen Sterne vom Himmel? Wie wird Unsichtbares sichtbar? Schwierig, schwierig. Wie gut, dass es Kinder-Unis gibt, an denen schlaue Professoren eure Fragen beantworten

Beruf: Geheimagent

Wilde Verfolgungsjagden im neuesten BMW-Modell gehören nicht zum Alltag eines Agenten. Aber auch wer nicht James Bond heißt, kann den Kampf gegen das Verbrechen aufnehmen. GEOlino.de hat einen Blick in die Welt der Spitzel und Späher geworfen

Das Attentat auf Adolf Hitler

20. Juli 1944: Fast ein Jahr vor dem Ende des Zweiten Weltkriegs versuchen der Graf von Stauffenberg und einige andere mutige Männer, den Diktator Hitler zu ermorden. Aber das Attentat misslingt

Spielen statt dealen

In der brasilianischen Stadt Rio de Janeiro blüht der Handel mit Drogen - vor allem in den Elendsvierteln. Schon Kinder geraten in das gefährliche Geschäft mit dem Tod. Ein Jugendprojekt holt sie nun von der Straße

© Strandperle

Tipps für einen starken Rücken

Dem Rücken Gutes tun ist kinderleicht und macht sogar Spaß. Denn was die Wirbelsäule braucht, ist vor allem Bewegung: Mehr toben, klettern und rennen raten Ärzte, dann bleibt der Rücken gesund und gerade. Mit Spielen und Übungen für einen starken Rücken

Sommer-Special

Sommer, Sonne, Langeweile? Nicht mit diesen Tipps! GEOlino.de verrät dir, was diesen Sommer in den Freizeitparks in deiner Nähe los ist, was die Natur für Überraschungen bereit hält und wie du deine Freunde am Lagerfeuer so richtig schön erschrecken kannst

Cheops-Pyramide: Gibt es eine Schatzkammer?

Was verbirgt sich am Ende zweier schmaler Schächte, tief im Innern der Cheops-Pyramide? Mit ferngesteuerten Robotern hat man versucht, es herauszufinden.Ein Archäologie-Krimi

© Reiner Klingholz

Mekonens Heimat darf nicht sterben!

Überall auf der Erde sind die Regenwälder dramatisch bedroht. Auch in Äthiopien schrumpfen die grünen Flecken immer weiter - und damit auch die Zukunftschancen des 15-jährigen Mekonen

Tätowierungen - Kringel fürs Leben

Schon seit Jahrtausenden verzieren Menschen ihren Körper mit Mustern und Bildern. Eine Geschichte über die Wandlungen eines seltsamen Brauchs

© Tina Ahrens

Henry, der Cowboy im Nirgendwo

Der zehnjährige Henry lebt mit seiner Familie mitten im australischen Busch. GEOlino hat den Jungen besucht mit Fotoshow

Fotoshow: Alandale Farm

Hier seht ihr Fotos von Henry, seinem Bruder William und ihrem Leben auf der Farm im australischen Outback

© Heidi & Hans-Jürgen Koch

Beruf: Tierfotograf

Heidi und Hans-Jürgen Koch jagen mit der Kamera nach Pelikanen, Eisbären, Affen, Mäusen und vielen anderen Tieren. Und mit ihren kleinen und großen Stars haben die beiden Tierfotografen schon eine ganze Menge erlebt

© Susanne Schmelzer

Ozeanien – Lebenswelten in der Südsee

GEOlino hat eine tolle Ausstellung im Übersee-Museum Bremen besucht. Mit Fotos, einem Interview und dem Berufsbild "Präparator"

© Susanne Schmelzer

Berufsbild: Präparator

Ohne ihre Arbeit sind Museen undenkbar: Präparatoren stopfen Tiere aus und machen biologische und geologische Ausstellungsstücke haltbar. Ein Job, der viel Geduld und Fingerspitzengefühl erfordert

© www.snowbike.com

Wintersport: Neuer Pistenzauber

Wollt ihr mal was anderes ausprobieren als Ski fahren? Hier gibt es Tipps für neuen Spaß im Wintersport

© terre des hommes

Straßenkinder - die "Wegwerfbaren"

Schnellen Schrittes geht es auf Weihnachten zu, und ihr überlegt euch sicher schon, welche Überraschung wohl unter dem festlich geschmückten Baum liegen könnte. Unterdessen bricht für Straßenkinder die härteste Zeit des Jahres an: der Winter

© Meyer/Die Geschichte der Titanic

Die letzte Nacht auf der Titanic

Als sie zwölf Jahre alt war, überlebte Ruth Becker eine Katastrophe, den Untergang des Dampfers "Titanic" mit über 2200 Menschen an Bord. Doch erst im hohen Alter begann sie davon zu erzählen, ihren Kindern und Enkeln - und euch . . .

© GEOlino-Grafik

So kann man sich täuschen!

Eine Super-Sache, das Sehen. Licht fällt von außen in eure Augen, die Sehnerven informieren das Gehirn. Das macht sich dann auf alles einen Reim - und zeigt ein genaues Bild. Aber manchmal gibt's kleine Fehler: optische Illusionen

Meine Schule und ich,Teil 3: Finnland

Finnland ist das faszinierende Land, wo die Lehrer mit "Du" angesprochen werden. Von dort berichtet die Gesamtschülerin Hanna Linderoos, welche Besonderheiten es außerdem an den Schulen im hohen Norden gibt

Beruf: Tierzahnarzt

Er traut sich in die Mundhöhle des Löwen, schaut Bären in den Rachen und beißt sich auch an Elefanten nicht die Zähne aus: Jeden Freitag ist Zahnarzt Dr. Kertesz unterwegs, um kranken Tieren mit seiner Kunst zu helfen

Meine Schule und ich,Teil 2: Ecuador

Schulbusse gibt es in Ecuador nicht. Deshalb muss Margoth Titumaita jeden Morgen in aller Frühe über die Berge zur Schule gehen - ein kalter und langer Weg. "Ich laufe sehr schnell, damit mir warm wird", sagt die Zwölfjährige und weiß noch viel mehr Spannendes zu erzählen

Sieg für deutsche Kickerinnen

Super, die deutschen Fußballerinnen sind Weltmeister 2007 geworden! Kaum zu glauben: Noch vor 35 Jahren war das Fußballspielen für Frauen verboten! Ein Rückblick

Meine Schule und ich,Teil 1: Äthiopien

In einer neuen Serie erzählen zehn Kinder aus vier Kontinenten von ihrem Alltag im Klassenzimmer. Manche büffeln schon ganz früh Fremdsprachen, andere bauen Gemüse an, und wieder andere machen Gymnastik mit den Augen. Und so paukt Bruke Mekonen Kebed in Äthiopien

Beruf: Tierarzt

Hunde, Katzen, Pferde, Koalas und selbst Haie - in der Sprechstunde eines Tierarztes geht es spannend zu. Und manchmal sogar auch gefährlich!

© Wolfgang Kunz / Bilderberg

Beruf: Kapitän

Achtung, Tanker voraus! - Kapitäne müssen in allen Situationen einen kühlen Kopf bewahren.

Kinderrechte: Interview mit Familienministerin Ursula von der Leyen

Hoher Besuch zum runden Geburtstag! Clara (10), Ronny (15) und Joshua (13) haben für GEOlino mit Familienministerin Ursula von der Leyen gesprochen. Das Thema: 20 Jahre Kinderrechtskonvention

© Susanne Schmelzer

Spieletipps: Grabschen, Murmeln, Eierlaufen und mehr

Draußen spielen kann man zu jeder Jahreszeit. Wir stellen euch zehn Spielideen vor - neue und altbewährte.

Gegen die Angst in der Schule - das Buddy-Projekt

Schüler helfen Schülern und mischen sich ein - als Buddy gegen Mobbing, Abziehen und Co.

Angst vor der Schule

Schwere Mathearbeiten! Turnübungen, bei denen man sich blamieren kann. Und fiese Klassenkameraden, die einen vermöbeln und ausrauben wollen. Für viele Kinder ist die Schule ein furchtbarer Ort. Dabei müsste das gar nicht sein

Babys aus dem Labor

Dass der Storch die Babys bringt, glauben Kinder schon lange nicht mehr. Aber viele Babys werden heute auch nicht mehr "natürlich" gezeugt. Lest hier, was die Medizin alles möglich macht

Eine Schule auf dem Meeresgrund

In Südfrankreich werden Elite-Taucher ausgebildet, die tief im Meer Bohrinseln und Ölleitungen reparieren. Ein Job für Männer mit starken Nerven

© Deutsche BA

"Fliegen, nicht arbeiten!"

Andere Leute gehen ins Büro, Oliver Trapski setzt sich ins Cockpit und hebt ab

Drogen: Warum Jugendliche manchmal süchtig werden

Ein Zug aus der Zigarette, ein Schluck Bier - was kann daran schon schädlich sein? Am Anfang wirken Drogen oft herrlich harmlos. Doch die Suchtmittel arbeiten mit fiesen Tricks: Sie locken mit schönen Gefühlen und verändern das Gehirn - bis die Menschen nicht mehr ohne sie auskommen

© maeik/Photocase

Gruselgeschichten zum Mithören

Nicht nur zu Halloween werden gruselige Geschichten erzählt. Auch im Bett zum Einschlafen sind Legenden über Spuk und Geister äußerst beliebt. GEOlino.de stellt euch drei schaurige Geschichten vor, die von GEOlino-Lesern selbst aufgenommen wurden

Beruf: Webdesigner

Musik, Filmeinlagen, blinkende Überschriften oder hüpfende Comic-Figuren: Wenn Webdesigner neue Internet-Seiten fürs weltweite Datennetz entwerfen, greifen sie oft ganz tief in die Trickkiste ihres Computers

© Veit Hengst

Leben im Takt

Der Dresdner Kreuzchor ist einer der bekanntesten Knabenchöre der Welt. Mehr als 100 Auftritte haben die Jungen jedes Jahr, viele in der Weihnachtszeit. GEOlino-Reporter haben ihnen zugehört, bei Proben, Konzerten - und in ihren Internatszimmern

Das Geheimnis des Werwolfs

In Horrorbüchern und Gruselfilmen treiben Wolfsmenschen ihr Unwesen. Die wiederentdeckte Studie eines Tierarztes erklärt, was es mit den Werwölfen auf sich hat.

Beruf: Stuntprofi

Sie werden verprügelt, fallen von Brücken oder springen aus brennenden Autos - Stuntleute müssen einiges einstecken können. Denn sie halten den Kopf hin, wenn es für den Filmstar zu brenzlig wird

Beruf: Koch

Egal ob Spiegelei oder Spargelsüppchen, ob Hamburger oder Hummer - ein guter Koch macht aus jedem Gericht eine kleine Köstlichkeit. Für eine Karriere als Küchenprofi gibt's zwar kein Erfolgsrezept, aber ein paar gute Tipps

© Hans-Jürgen Burckard/Bilderberg

Beruf: Fotomodell

Fotomodelle - sie stehen im Rampenlicht, sind hübsch, reich und berühmt. Doch nur schön sein genügt auf dem Laufsteg nicht...

© Heiner Müller-Elsner/Agentur Focus

Beruf: Fotograf

Fotografen brauchen bei ihrem Job Gespür für den richtigen Augenblick und jede Menge Geduld

Beruf: Ballerina

Einmal als "sterbender Schwan" drei Paar Ballettschuhe durchtanzen ... Doch Tanzen macht nicht nur Spaß - der Beruf der Ballerina erfordert auch viel Disziplin, Zeit und Geduld

Beruf: Astronom

Seine Arbeit steht in den Sternen: Ein Weltraumforscher versucht mit High-Tech, Ausdauer und viel Rechenarbeit, die Geheimnisse des Alls zu lüften

Beruf: Archäologe

Mit Zahnbürsten und Staubpinseln auf einer Abenteuerreise in die Vergangenheit...

© Bettmann/CORBIS

Minne - Sanfte Töne für holde Damen

Wenn Bei Hofe zarte Liebeslieder ertönten, war mit Sicherheit ein Minnesänger im Spiel. Die Musiker, meist selbst von adliger Herkunft, zogen von Burg zu Burg, fiedelten oder zupften die Harfe

© picture-alliance/ dpa

Von Diktatur zur Demokratie: Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg

In den vergangenen 60 Jahren hat sich Deutschland stark verändert. Im Zweiten Weltkrieg litt das Land noch unter Hitlers Diktatur - heute entscheiden die Menschen demokratisch über die Neuwahlen im Bundestag

© Achim van Gerven

Mit den Händen reden

Marlene und Swantje sind gehörlos. Deshalb reden sie mit den Händen. Hier erfahrt ihr, wie die "Gebärdensprache" funktioniert. Und wie ihr den Mädchen mailen könnt. Mit Videos!

Wer kann helfen?

Gegen Lese-Rechtschreib-Schwäche kann man etwas tun: die Schüler und Schülerinnen selbst, aber auch ihre Eltern und Lehrer.

© Martin Baltscheit

Leseschwäche: Wenn Buchstaben zur Last werden

Wörter zu entziffern ist für manche Kinder eine Qual, denn die Buchstaben purzeln in ihrem Kopf wild durcheinander. Hier gibt es einen GEOlino-Report über Lese-Rechtschreib-Schwäche und Tipps für Eltern und Lehrer.

© Martin Baltscheit

Schmerz laß nach...

Schmerz laß nach... Kopfschmerzen, Bauchweh... darauf können wir gut verzichten? Nein, ganz und gar nicht. Denn Schmerzen sind Alarmrufe unseres Körpers, die uns sagen sollen, daß da was nicht in Ordnung ist.

© Martin Baltscheit

Warum Lachen gesund ist

Warum Lachen gesund ist Wenn wir lachen, braust Luft mit 100 Stundenkilometern durch die Lunge. Ein gesunder Sturm, der Menschen topfit macht.

© Martin Baltscheit

Weinen - die Bedeutung der Tränen

Schluchz, rotz, flenn Meist weinen wir, wenn wir traurig sind. Aber Tränen sind auch gesund: Sie reinigen die Augen - und erleichtern unser Gemüt.

© Martin Baltscheit

Wie Angst uns rettet

Jeder kennt sie, keiner mag sie: die Angst. Hier erfahrt ihr, warum sie trotzdem nützlich für uns ist

© GEOlino

Schokolade - Süßer Schmelz aus bittrer Bohne

Schokolade Von Schoko-Rekorden, Irrtümern und verrückten Kakao-Kreationen.


Seite 9 von 10
Gehe direkt zu:
vergrößern