GEOlino.de - Malwettbewerb: Gegen die Überfischung der Meere Seite 1 von 1

Text von Judith Bräuniger

Malwettbewerb: Gegen die Überfischung der Meere

Die Deutsche Umwelthilfe e.V. und das Projekt MeeresBürger haben einen Malwettbewerb für Kinder gestartet, um auf die Überfischung der Meere aufmerksam zu machen. Doch was bedeutet Überfischung genau?


Mit Hilfe solcher Industrieschiffe werden Tonnen von Fisch gefangen (Foto von: Corey Arnold/OCEAN2012)
© Corey Arnold/OCEAN2012
Mit Hilfe solcher Industrieschiffe werden Tonnen von Fisch gefangen

Die Meere bedecken mehr als 70 Prozent der Erde und sind ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens: Wir nutzen sie für die Schifffahrt, für den Sommerurlaub am Strand und vor allem für die Beschaffung von Nahrungsmitteln.
Und was passiert, wenn die Meere überfischt werden? Industrieschiffe fangen Übermengen an Fischen in ihren riesigen Netzen. Nicht nur die Fische, die später verarbeitet werden, sondern auch viele Fische und andere Meerestiere, die wieder über Bord geworfen werden und meist nicht überleben. Das größte Problem des Fischfangs ist, dass mehr Fische gefangen werden, als nachwachsen können. Geht es so weiter, wird es immer weniger Fische geben.


Das Bild zeigt die aktuellen Fangmethoden (Foto von: Corey Arnold/OCEAN2012)
© Corey Arnold/OCEAN2012
Das Bild zeigt die aktuellen Fangmethoden

Was kann man dagegen tun?

Um die Fischbestände zu schützen, müssen die Fangmethoden und -mengen geändert werden; dazu braucht man strengere Regeln und Kontrollen. Dafür zuständig sind die Politiker - hier möchte der Malwettbewerb ansetzen: Kinder von 8 bis 12 Jahren sind aufgerufen, ein Filmplakat zum Kurzfilm "Stoppt die Überfischung" der europaweiten Kampagne OCEAN 2012 zu malen. Die Poster werden nach Ablauf des Wettbewerbs an Mitglieder des Europäischen Parlaments aus Mecklenburg-Vorpommern übergeben. Das Europäische Parlament wird im Herbst über eine Reform der europäischen Fischereipolitik abstimmen, mit der die Überfischung in Europa beendet werden soll.


So machst du mit:

Schau Dir den Film "Stoppt die Überfischung" (siehe unten) an und entwirf ein Filmplakat dazu, das den Film gut erklärt. Zeichenmaterial und Art der Gestaltung kannst du frei wählen, die Größe muss DIN A4 Format haben.
Ist dein Filmplakat fertig, schick es einfach per Post, Stichwort "Filmplakat-Malwettbewerb", an MeeresBürger-Projektbüro, c./o. Förderverein Nationalpark Boddenlandschaft e. V., Bliesenrader Weg 2, 18375 Wieck oder per E-Mail, eingescannt an post@meeresbuerger.de. Weitere Informationen zum Projekt und zum Wettbewerb findest du hier.

Als Preise winken u. a. ein Waveboard, eine Unterwasserkamera und Familientickets für SEA LIFE, Timmendorfer Strand.

Viel Glück!






mehr zum Thema

  • Wissenstest: Fische

    Wie schlafen Fische? Und warum stoßen sie im Schwarm eigentlich nicht zusammen? Kennt ihr die Antworten? Dann nichts wie los!
     
  •  (Foto von: OVE HOEGH-GUIDBERG/AFP/Getty Images)

    Korallen im Stress

    Millionen von Menschen leben in Südostasien von den farbenprächtigen Korallenriffen, die Meeresbewohner und Touristen gleichermaßen anziehen. Doch die Riffe verlieren ihre Farbe – wenn nicht bald etwas geschieht, für immer
     
  •  (Foto von: REUTERS/Turkish Chief of Staff/Handout)

    Die modernen Seeräuber

    Früher machten Piraten mit Segelschiffen die Meere unsicher. In vielen Filmen werden sie mit Säbel und einer Flasche Rum verklärt. Doch es gibt sie auch heute - mit modernen Waffen und Schnellbooten
     



Druckansicht Artikel versenden Deine Meinung Kontakt Sitemap