GEOlino Nr. 02/07 - Lebende Hängematte: Warum Faultiere alles in Zeitlupe machen Seite 1 von 2

Text von Martin Verg

Total aufgeblasen - Kunst aus Luftballons

Aus Gummi lassen sich die unterschiedlichsten Dinge herstellen, von Autoreifen bis zu Luftballons. Aus Letzteren wiederum die verrücktesten Figuren. Passt mal auf!


Solche lustigen Figuren lassen sich leider nicht aus jedem x-beliebigen Ballon knoten, ihr braucht spezielle Modellierballons dafür. Keine Sorge, so speziell sind die auch wieder nicht, ihr solltet sie in jedem Spielzeugladen oder Kaufhaus bekommen. Besorgt euch auch gleich eine Ballonpumpe dazu: Mit dem Mund lassen sich die Ballons nämlich kaum aufblasen - und gesund ist es sowieso nicht, auf dem Gummi herumzulutschen. Übrigens: Für den Papagei braucht ihr bloß einen Ballon, für die Blume sind es zwei.


 (Foto von: Martin Richter)
© Martin Richter
Foto vergrößern

Die Blume, Schritt 1:

Blast einen Ballon bis auf die letzten zwei Zentimeter der Spitze auf. Verschließt ihn und verknotet beide Enden miteinander.


 (Foto von: Martin Richter)
© Martin Richter
Foto vergrößern

Die Blume, Schritt 2:

Diesen Ring verdreht ihr zu einer Acht. Das braucht drei bis vier Umdrehungen - oder so lange, bis die Figur hält.


 (Foto von: Martin Richter)
© Martin Richter
Foto vergrößern

Die Blume, Schritt 3:

Beide Hälften dieser Acht müsst ihr wiederum zu Achten formen. Fasst dazu erst eine der Hälften mit beiden Händen.


 (Foto von: Martin Richter)
© Martin Richter
Foto vergrößern

Die Blume, Schritt 4:

Die verdreht ihr genau so, wie ihr es unter Punkt 2 bereits mit dem großen Ring getan habt.


 (Foto von: Martin Richter)
© Martin Richter
Foto vergrößern

Die Blume, Schritt 5:

Wiederholt dasselbe mit der anderen Hälfte. Achtung, das quietscht ganz ordentlich - aber platzen dürfte der Ballon eigentlich nicht!


 (Foto von: Martin Richter)
© Martin Richter
Foto vergrößern

Die Blume, Schritt 6:

Fertig ist die Blüte! Nehmt einen zweiten Ballon für den Blumenstiel - am besten einen grünen - und blast ihn auf.


 (Foto von: Martin Richter)
© Martin Richter
Foto vergrößern

Die Blume, Schritt 7:

Verdreht den grünen Ballon an einem Ende etwa drei bis vier Zentimeter und klemmt ihn an dieser Stelle zwischen die Blütenblätter.


 (Foto von: Martin Richter)
© Martin Richter
Foto vergrößern

Die Blume, Schritt 8:

Damit auch der Stängel ein paar Blätter trägt, nehmt ihr das lange Ende des grünen Ballons dreifach und verdreht diese drei Abschnitte alle miteinander. Das geht wirklich!


 (Foto von: Martin Richter)
© Martin Richter
Foto vergrößern

Die Blume, Schritt 9:

Wenn ihr alles richtig gemacht habt, sollte eure Blume in etwa so aussehen wie auf unserem Bild. Oder sogar noch hübscher...



Seite 1 von 2


Druckansicht Artikel versenden Deine Meinung Kontakt Sitemap