GEOlino extra Nr. 24/10 - Dinosaurier Seite 1 von 2


Text von Barbara Lich

Backe, backe, Dino!

Dinos im Kuchen suchen? Auf diese Idee ist noch kein Urzeit-Forscher gekommen. Dabei zeitigt solch eine Ausgrabung Erfolg – wenigstens, wenn es sich um knusprige Keksküchlein nach unserem Rezept handelt


Für 4 Stück; Zubereitungszeit: 1 Stunde; Backzeit: 3 Stunden

Zutaten für die Keks-Dinos:
125 g Mehl
60 g Butter
30 g Zucker
1 Ei
1 Prise Salz
etwas Mehl zum Ausrollen des Teiges
Frischhaltefolie


1. Mischt Mehl, Butter, Zucker, Salz und das Ei in einer Schüssel und knetet aus den Zutaten einen glatten, festen Teig. Formt aus dem Teig eine Kugel, wickelt diese in Frischhaltefolie ein und stellt sie für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank.


 (Foto von: GEOlino)
© GEOlino
Foto vergrößern

2. In der Zwischenzeit ladet ihr euch die Vorlagen für alle vier Keks-Dinos herunter. Druckt die Vorlagen aus und schneidet die Dinos entlang der Umrisse aus. Fertig sind eure Schablonen! Wer weder Computer noch Drucker zur Hand hat: Ihr könnt euch natürlich ebenso gut Schablonen selber zeichnen. Wichtig ist, dass die Tiere höchstens etwa handgroß sind.


3. Bestreut eure saubere Arbeitsfläche mit Mehl. Holt den Teig aus dem Kühlschrank, knetet ihn einmal durch und rollt ihn dann auf der bemehlten Fläche mit einem Nudelholz aus. Schnappt euch die Dino-Schablonen, legt sie auf den Teig und ritzt die Formen vorsichtig mit einem spitzen Messer aus. Die Augen drückt ihr anschließend mit dem Messer in den Teig, die Krallen ritzt ihr ein. Legt die Keks-Dinos dann auf ein Brettchen und stellt sie für etwa 30 Minuten ins Gefrierfach.


Hier könnt ihr die Schablonen für die Keksdinos herunterladen


Seite 1 von 2


Druckansicht Artikel versenden Deine Meinung Kontakt Sitemap