Hauptinhalt

Regenwald

Licht bremst Dschungel-Regeneration (Foto von: Lisa Stirling/Photographer's Choice/Getty Images)
Natur

Licht bremst Dschungel-Regeneration

Die zunehmende Helligkeit in den Tropen stört nachtaktive Fledermäuse. Mit negativen Folgen für die Waldverjüngung

Das Geheimnis der Bäume (Foto von: Tristan Jeanne-Valès Bonne Pioche Cinéma 2013)
Natur

Das Geheimnis der Bäume

Der französische Regisseur Luc Jaquet bringt ein starkes Plädoyer für den Wald auf die Leinwand. Eine Rezension und eine Fotogalerie

 
Natur

Newsletter Nr. 24

Themen des Newsletters sind u.a. Biogasprojekt in Nepal, Gorillanachwuchs in Virunga, Bekanntschaft mit einer einzigartigen Froschart in Ecuador, ein Erfahrungsbericht eines Praktikanten aus West-Papua/Indonesien und unser Jahresabschluss 2012

 
Natur

Newsletter Nr. 23

Themen des Newsletters sind u.a. Vanillefieber bei den Kleinbauern am Río Napo, Umweltbildung für Kinder, Virunga sagt Danke, Klimaschutz in Dhading und Küstenschutz durch Mangroven-Aufforstung

Fotogalerie: Naturwunder Costa Rica (Foto von: Franz Marc Frei/LOOK-foto)
Reisen

Fotogalerie: Naturwunder Costa Rica

Costa Rica gilt als eins der letzten Refugien für viele Tiere und Pflanzen. Nebenbei offeriert der Karibikstaat traumhafte Strände und sieben aktive Vulkane, die nicht selten Lava spuckend zu einem einzigartigen Naturspektakel laden. Lassen Sie sich mitnehmen in das facettenreiche Land!

Wissenstest: Costa Rica (Foto von: Stuart Westmorland/Stone/Getty Images)
Reisen

Wissenstest: Costa Rica

Welche beiden Weltmeere umspülen Costa Rica? Was bedeutet der Name des Landes eigentlich und wie viele aktive Vulkane beherbergt Costa Rica heute noch? Testen Sie Ihr Wissen!

 
Natur

Newsletter Nr. 22

Themen des Newsletters sind u. a. Tropenholz im Klopapier; Virunga-Nationalpark in Not; Das Vereinsjahr 2011 in Zahlen und Heimat auf Zeit - Ergebnisse eines Praktikums

Fremdenlegion, die Hölle im Regenwald (Foto von: MedienKontor)
Geo-tv

Fremdenlegion, die Hölle im Regenwald

Drill bis zur Erschöpfung: Bei 30 Grad im Schatten und 90 Prozent Luftfeuchtigkeit werden in Französisch-Guyana Soldaten der Fremdenlegion für Einsätze im Regenwald ausgebildet. Die "360° - GEO Reportage" am Samstag (30. Juni) um 19.30 Uhr und Sonntag (01. Juli) um 13 Uhr

Brasilien: Die Entdeckung von Grün und REDD (Foto von: Getty Images)
Natur

Brasilien: Die Entdeckung von Grün und REDD

In Brasilien liegt die größte Waldfläche der Erde: Der Regenwald des Amazonas. Für seinen Schutz soll eine neue internationale Strategie namens REDD sorgen. Ob sie wirksam sein kann, ist allerdings umstritten

Illegaler Holzhandel: Raubbau am Regenwald (Foto von: Toby Smith/EIA/Getty Images)
Natur

Illegaler Holzhandel: Raubbau am Regenwald

Die Raubfäller im Regenwald glauben, man könne ihnen nichts nachweisen. Ihre Camps liegen tief im Dschungel, Polizisten und Zöllner sind bestochen, die Rechtslage ist verworren – und internationale Kunden profitieren davon. Doch die verdeckten Ermittler einer kleinen Naturschutzgruppe sind den Plünderern auf der Spur. Ein GEO-Team hat sie in Madagaskar begleitet

Fotogalerie: Wunder Regenwald (Foto von: Christian Ziegler)
Natur

Fotogalerie: Wunder Regenwald

Warum leben in den Tropen so viel mehr Pflanzen- und Tierarten als im kühlen Norden? Der Ökologe Stephen Hubbell schlägt eine unkonventionelle Antwort vor

Suriname: Im Einbaum durch den Urwald  (Foto von: Klaus Bossemeyer)
Reisen

Suriname: Im Einbaum durch den Urwald

In Suriname sind Straßen flüssig, und das Hauptverkehrsmittel ist der Einbaum. Unsere Reise führt auf Wasserwegen durch den Urwald Südamerikas - zu Medizinmännern, Trauerfesten und einer überbordenden Natur, in der Blätter groß wie Brotlaibe werden

 
Natur

Regenwaldprojekt: Nutzen und schützen

Wie bewahrt man die Regenwälder in dicht besiedelten Weltregionen? Die Frage stellt sich rund um den Globus, denn gerade in armen Ländern mit hohem Bevölkerungswachstum herrscht ein permanenter Konflikt zwischen Landnutzung und Naturschutz. Mit welchen Argumenten aber soll man mittellose Kleinbauern davon abhalten, ein Stück Wald zu roden, um darauf ein paar Feldfrüchte für sich und ihre Familien anzubauen?

Rarität: Tee aus dem Königreich Nepal (Foto von: Reiner Klingholz)
Natur

Rarität: Tee aus dem Königreich Nepal

Auch Teeliebhaber kommen jetzt auf ihre Kosten! Neu im Sortiment: "Annapurna" - feinster Schwarztee aus den Höhen des Himalaya

 
Natur

Rarität: Tee aus dem Königreich Nepal

Auch Teeliebhaber kommen jetzt auf ihre Kosten! Gemeinsam haben „Geo schützt den Regenwald e. V.“ und Original Food „Annapurna“ für Sie entdeckt: Feinsten Himalayatee aus unserem Projektgebiet an den steilen Hängen des zehnthöchsten Berges der Erde – dem Annapurna.

5. September 2006 (Foto von: Torsten Lubenow)
Natur

5. September 2006

Ein weiteres Regenwaldgebiet soll kartiert werden. Doch im Dickicht des Dschungels verläuft sich die Gruppe. Es wird dunkel und die ersten Giftspinnen kriechen aus ihren Verstecken

Indien: Erhalt der Vielfalt (Foto von: Ralf Tepel)
Natur

Indien: Erhalt der Vielfalt

Im Tonto Block im Nordosten Indiens leben viele Menschen unterhalb der offiziellen Armutsgrenze. Um die Lebensbedingungen zu verbessern, wurden die natürlichen Lebensgrundlagen der Bevölkerung geschützt

 
Natur

Ecuador: Schutz der Bergregenwälder

Im Westen Ecuadors sind nur noch vier Prozent der ursprünglichen Regenwälder erhalten. Und selbst die sind von Abholzung bedroht und damit in akuter Gefahr. "GEO schützt den Regenwald e.V." setzt sich für die Erhaltung dieses Naturraums ein

 
Natur

Ökologie: Die Natur schlägt zurück

Beim Bau eines Wasserkraftwerks im brasilianischen Amazonasgebiet wurden vor 20 Jahren 2850 Quadratkilometer Regenwald überflutet - und Warnungen missachtet

Wilde Bohne in die Tasse (Foto von: Reiner Klingholz)
Natur

Wilde Bohne in die Tasse

Der Kaffee aus der äthiopischen Kaffa-Region gehört zu den erlesensten Sorten der Welt

West-Papua: Schutz für die Urwälder (Foto von: Uwe George)
Natur

West-Papua: Schutz für die Urwälder

Die Siedlungs- und Brandrodungsflächen in den Bergregenwäldern ganz Papuas weiten sich aus. Mit den Bewohnern des Bergdorfes Mbenti vom Volk der Hatam schloss "GEO schützt den Regenwald e.V." einen Umweltschutzvertrag, der die wiedergewonnenen Landrechte der Urbevölkerung in West-Papua berücksichtigt

Bhujung: Neue Wege für Frauen (Foto von: Reiner Klingholz)
Natur

Bhujung: Neue Wege für Frauen

Unter den Gipfeln des Annapurna, im Osten von Nepal, unterstützte "GEO schützt den Regenwald e.V." gemeinsam mit der "Deutschen Stiftung Weltbevölkerung" ein Projekt, das Wald schützt, Brachflächen aufforstet, Hebammen und Krankenschwestern ausbildet und neue Einkommensquellen erschließt

 
Natur

Philippinen: Hilfe für den Nashornvogel

Gemeinsam mit dem "Philippine Endemic Species Conservation Project" (PESCP) setzte sich "GEO schützt den Regenwald e.V." für den Erhalt des letzten Tiefland-Regenwaldes im Nordwesten der Insel Panay ein, der vor allem für verschiedene Arten der bedrohten Nashornvögel bekannt ist. Mit einem speziellen Projekt wurde das Wildern der Vögel und anderer Tiere wie dem Prinz-Alfred-Hirsch oder dem Goldmaskenschwein unterbunden

Amazonien: Schweizer Hilfe für die Kulina und Kanamari (Foto von: Reiner Klingholz)
Natur

Amazonien: Schweizer Hilfe für die Kulina und Kanamari

Im brasilianischen Urwald, im südwestlichen Amazonien, kämpfen Indianer vom Volk der Kulina um den Erhalt ihrer Kultur und des Regenwaldes - seit 2002 mit Unterstützung von "GEO schützt den Regenwald e.V."

 
Natur

Workshop-Bericht: Im Wald der Vampire

Drei Wochen hockte das Team des Nachts und bei Dauerregen schwitzend vor hohlen Urwaldstämmen, um Fledermäuse zu filmen. Hier erzählt Fernsehreporter Peter Moers von den Dreharbeiten in Costa Rica

 
Natur

Zurück zur Natur - wenn auch aus zweiter Hand

in Modellprojekt auf den Philippinen wandelt Agrarbrachen in wertvolle Ersatzlebensräume um. Der naturnah angepflanzte Sekundärforst lockt wieder seltene Tiere an und sichert der Waldwirtschaft gute Erträge

 
Natur

Neue Initiativen zum Schutz des Regenwaldes

Kommunen in der Schweiz und in Frankreich boykottieren Tropenholz. Und in Brasilien droht Strafgeld für die Vergeudung von Lebensmitteln, die auf Urwaldflächen produziert werden