Hauptinhalt
Fotoshow Seite 1 von 1


Fotogalerie: Wohnen wie ein König

Ob luxuriös oder einfach nur gemütlich - in Europa gibt es zahlreiche Burg- und Schlosshotels, die ihre Gäste in den Glanz früherer Zeiten entführen. Hier kann jeder einmal Schlossherr spielen: Übernachten im Turmzimmer, Spaziergänge durch den Schlossgarten, Ausritte in die Natur oder vielleicht ein kaiserlicher Ball?

Text von
1/17 |
© PR-Foto
Deutschland: Schloss Ralswiek Im Herzen der Ostseeinsel Rügen, inmitten eines Parkes liegt das 1893 erbaute Schlosshotel Ralswiek Das im Stil der Neorenaissance gebaute Hotel wurde 2002 komplett neu renoviert. Um 800 gegründet, war die Ortschaft Ralswiek früher ein bedeutender Seehandelsplatz. Die Umgebung ist ideal für alle Aktivitäten im Freien und kann zum Beispiel von der Kutsche aus erkundet werden.
© PR-Foto
Auch Kulturinteressierte kommen nicht zu kurz: Auf der Naturbühne Ralswiek, in unmittelbarer Nähe zum Schloss, finden alljährlich die Störtebecker Open-Air-Festspiele statt. Die Abende kann man am nahegelegenen Meer, am Seglerhafen oder in der "Grafenschänke" des Hotels ausklingen lassen. Zimmer gibt es ab 65 Euro.
© PR-Foto
Frankreich: Chateau de Massilan Heinrich II. hat das elegante Jagdschloss im 16. Jahrhundert für seine Geliebte Diane de Portier bauen lassen. In der Nähe von Avignon liegt das verträumte Schloss umgeben von Weinbergen, inmitten eines zehn Hektar großen Parks. Einen kleinen See - plus Kräutergarten - gibt es auch. Wem der Park nicht genug ist, der kann sich aufmachen in die unberührte Landschaft der Provence. In näherer Umgebung gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel das antike römische Theater Orange, das im Sommer berühmte Opern auf seiner Freilichtbühne aufführt.
© PR-Foto
Die Besitzerin hat die zwölf Zimmer originell und stilvoll eingerichtet, so dass keines dem anderen gleicht. In der Schlossküche wird Gemüse aus dem eigenen Burggarten verwendet. Doppelzimmer ab 195 Euro.
© PR-Foto
Deutschland: Schloss Scharfenberg Mitten auf einem Felsvorsprung im sächsischen Elbtal liegt die über 800 Jahre alte Festung Scharfenberg. Ein Bergfried aus dem Jahre 938 ist in der Mitte des Hofes noch erhalten geblieben. Im 19. Jahrhundert kurzzeitig blühendes Zentrum der deutschen Romantik, war das Schloss schon für Schriftsteller wie Novalis und Künstler wie Caspar David Friedrich eine Inspiration.
© PR-Foto
Vom Turmzimmer aus kann man die Stille und das Rauschen der Wälder genießen, aber auch die anderen Zimmer locken mit ihrer mittelalterlich-spartanischen und trotzdem komfortablen Einrichtung. Wer das Schloss erkundet, findet außerdem einen Musiksalon, eine Kapelle und sogar einen Kerker zur Besichtigung. Jedes Jahr im Herbst finden vielbeachtete Lyrik-Lesungen im Schloss statt. Doppelzimmer ab 50 Euro.
© PR-Foto
Spanien: Paradors de Alarcón An den Windungen des Jucar thront die circa 1200 Jahre alte Burg über dem Fluss. Die gut erhaltene maurische Festunganlage stammt noch aus der Zeit der Reconquista und ist von dem mittelalterlichen Dorf Alarcón umgeben. Ein Teil der Burg gehört heute zur exklusiven Hotelkette Paradores.
© PR-Foto
Damit der Originalbau der Burg mehr zur Geltung kommt, wurden die vierzehn Zimmer im Jahre 2003 behutsam umgestaltet. Im 14. Jahrhundert wurde die Festung eine Zeit lang vom mittelalterlichen Literaten Don Juan Manuel bewohnt und diente ihm als Ort der Inspiration. Die Küche ist traditionell, manche Gerichte werden sogar noch nach mittelalterlichen Rezepten zubereitet. Neben Angeln und Jagen kann man auch Reitausflüge buchen oder die historische Umgebung erkunden. Doppelzimmer ab 113 Euro.
© PR-Foto
Deutschland: Burg Wanzleben An der romantischen Straße in Sachsen-Anhalt liegt die Burg Wanzleben. Im Jahre 896 wurde sie erstmals erwähnt und gehört heute zu den grössten Niederungsburgen Deutschlands (Burgen, die auf dem Flachland oder in einer Talsohle gebaut sind). Der über tausend Jahre alte Bergfried ragt auch heute noch in der Mitte der Burganlage empor. Einst rasteten sogar die Armeen von Napoleon Bonaparte in Wanzleben.
© PR-Foto
Die Burg wurde über Jahre schrittweise renoviert. Heute befinden sich in der ehemaligen Meierei und im historischen Pferdestall komfortable und elegant enigerichtete Zimmer. Die Lobbybar ist mit Kamin und Bibliothek ausgestattet. Doppelzimmer ab 94 Euro.
© PR-Foto
Schottland: Inverlochy Castle Drei Meilen von Fort William entfernt, inmitten der schottischen West-Highlands, liegt das 1863 erbaute Luxusschlosshotel Inverlochy Castle.
© PR-Foto
Wer gerne luxuriös wohnt, ist hier genau richtig. Aber auch für sportlich begeisterte gibt es genug Angebot: Neben Golfen, Reiten und Angeln, kann man auch einen Jagd-Ausflug in die schottischen Wälder gleich dazubuchen. Feinschmecker werden sich über die Sterneschlossküche freuen. Doppelzimmer ab 335 Euro.
© PR-Foto
Deutschland: Schlosshotel Kronberg Oberhalb des malerischen Taunusstädtchens Kronberg liegt das Luxushotel aus dem 19. Jahrhundert. Von Victoria Kaiserin Friedrich in Auftrag gegeben, wurde es 1893 fertig gestellt und vermittelt bis heute ein authentisches Ambiente der Kaiserzeit. Der weitläufige Schlosspark lädt zu Spaziergängen ins satte Grün ein, und romantische Dinner gibt es dort auch in der Grotte der Kaiserin.
© PR-Foto
Im Frühjahr findet der alljährliche Kaiserball statt: Unter freiem Himmel wird getanzt und gespeist - untermalt von klassischer Live-Musik. Neben einem Golfressort gibt es ein Beauty-Cottage, in dem man sich kosmetisch auf biologischer Basis verwöhnen lassen kann. Zimmerpreise auf Anfrage.
© PR-Foto
Tschechien: Chateau Mcely In einer einst keltischen Siedlung - eine Stunde nordöstlich von Prag - liegt das 300-Seelen-Dorf Mcely. Über dem Ort thront das Chateau Mcely, ein barockes Schloss aus dem 17. Jahrhundert. Während der kommunistischen Zeit beinahe dem Verfall überlassen, wurde es 2001 wiederentdeckt und sechs Jahre lang renoviert.
© PR-Foto
Aus der Ruine ist ein Luxushotel geworden. Neben den 24 individuell gestalteten Zimmern gibt es ein großes Spa-Angebot. Im englischen Park flanierten einst schon Mark Twain und Rainer Maria Rilke. Wer an der tschechischen Kultur interessiert ist, kann zum Beispiel an den Osterfeiertagen ein traditionelles böhmisches Osterfest miterleben. Doppelzimmer gibt es ab 172 Euro.
Dieses Bild teilen auf:

Kommentar verfassen

Ja, ich möchte eine Benachrichtigung per Mail erhalten, wenn es neue Kommentare zu diesem Artikel gibt.
* Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine gültige Mailadresse ein. Diese wird später nicht auf unseren Seiten zu sehen sein. Um Missbrauch zu vermeiden, senden wir Ihnen jedoch eine Mail mit einem Aktivierungslink - einfach anklicken und schon ist Ihr Beitrag online!

Mit der Abgabe eines Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Momentan sind zu dem Artikel "Wohnen wie ein König" keine Kommentare vorhanden.


Daten werden gesendet ...


Bitte geben Sie Ihren Namen an!


Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an!
Die angegebene E-Mail-Adresse ist ungültig!


Bitte geben Sie eine Empfänger-Adresse an!
Die angegebene E-Mail-Adresse ist ungültig!




* Pflichtfeld

» E-Mail versenden «
Hinweis: Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und nicht gespeichert oder an Dritte weitergeben!