Hauptinhalt
GEO.de Seite 1 von 1
Artikel vom


Fotogalerie: Kunstwerk Erde

Für den GEO-Kalender "Kunstwerk Erde" war der renommierte Fotograf George Steinmetz rund um den Globus unterwegs. Die besten zwölf Motive zieren nun den Kalender. Wir zeigen sie in einer Fotogalerie

1/13 |
© George Steinmetz
Starke Nordwinde haben in der weißen Wüste nördlich der Oase Farafra in Ägypten einen wahren Skulpturenpark entstehen lassen
© George Steinmetz
Zwei im Dauerfrost erstarrte Seen, gelegen zwischen dem Wright Valley und dem Victoria Valley im Transantarktischen Gebirge
© George Steinmetz
Die Wüste Badain Jaran in der Inneren Mongolei beherbergt mit 400 Meter hohen Dünen die höchsten der Erde
© George Steinmetz
Die Isla Magdalena gehört zu Mexiko. Auf 314 Quadratkilometern leben lediglich 100 Menschen, ansonsten herrscht hier Natur pur
© George Steinmetz
Die sternförmigen Dünen der Wüste Rub al-Khali in Saudi-Arabien sind teilweise bis zu 9000 Jahre alt
© George Steinmetz
Die Euphrat-Pappeln in der Takla-Makan-Wüste im chinesischen Westen werden von dem Tarim-Fluss genährt
© George Steinmetz
Das, was Sie hier sehen ist die Jahresernte an Chilischoten im chinesischen Xinjiang. Die Schoten werden großflächig zum Trocknen hier ausgelegt
© George Steinmetz
Kaum zu glauben, aber wenn der Grundwasserstand sehr niedrig ist, kann der Salzsee Umm al-Maa in der südlibyschen Sahara auch ganz verschwinden
© George Steinmetz
Die Laguna Colorada in Bolivien, fast 4300 Meter über dem Meeresspiegel, ist für rund 50.000 Jamerson-Flamingos eine beliebte Brutstätte
© George Steinmetz
Eine Herde Arabischer Kropfgazellen prescht über die sandigen Wogen im äußersten Südosten der Vereinigten Arabischen Emirate
© George Steinmetz
Prächtige Kakteen säumen die Salar de Uyuni in Bolivien. Heftige Regenfälle haben die Salzpfanne in eine glänzende Wasserfläche verwandelt
© George Steinmetz
Das streng islamische Beni Isguen im algerischen Mzab-Tal ist fast 700 Jahre alt
Dieses Bild teilen auf:
Alle Fotos einblenden

Irgendwann überkommt George Steinmetz dieses Gefühl, dann muss er wieder raus. Als es ihn das erste Mal so richtig packte, unterbrach er kurzerhand sein Studium an der Standford University und zog los, durch 17 afrikanische Länder – zu Fuß.

Es scheint, als würde es dem inzwischen berühmten Fotografen nicht reichen, einfach nur auf Reisen zu sein. Er sucht das Außergewöhnliche. Für seinen Bildband "Wüsten von oben" flog er mit einem Paraglider über die Sandmeere der Erde und machte nebenbei wunderbare Aufnahmen.

Für den Kalender "Kunstwerk Ende" hat George Steinmetz magische Orte besucht, wie die Seen des Altiplano zwischen Südperu und Nordchile, das Zuhause von rund 100.000 James-Flamingos, oder die Sahara.




Kommentar verfassen

Ja, ich möchte eine Benachrichtigung per Mail erhalten, wenn es neue Kommentare zu diesem Artikel gibt.
* Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine gültige Mailadresse ein. Diese wird später nicht auf unseren Seiten zu sehen sein. Um Missbrauch zu vermeiden, senden wir Ihnen jedoch eine Mail mit einem Aktivierungslink - einfach anklicken und schon ist Ihr Beitrag online!

Mit der Abgabe eines Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Momentan sind zu dem Artikel "Kunstwerk Erde" keine Kommentare vorhanden.

GEO im Abo

Daten werden gesendet ...


Bitte geben Sie Ihren Namen an!


Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an!
Die angegebene E-Mail-Adresse ist ungültig!


Bitte geben Sie eine Empfänger-Adresse an!
Die angegebene E-Mail-Adresse ist ungültig!




* Pflichtfeld

» E-Mail versenden «
Hinweis: Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und nicht gespeichert oder an Dritte weitergeben!