Hauptinhalt
© David Malan/Photographer's Choice/Getty Images

Der Traum von der grünen Rendite

Ökologische Investmentfonds versprechen Wachstum ohne schlechtes Gewissen. Doch was bringen sie wirklich?

© picture-alliance/ dpa

Kaffee

Woher stammt die Kaffeepflanze? Welches Vitamin enthält die braune Bohne? Was ist das Besondere an Espresso?

© Peter Carstens/GEO.de

Von Karmingimpeln und Blindgängern

Betreten verboten: Auf dem Truppenübungsplatz Putlos wird scharf geschossen. Und doch fühlen sich hier Tierarten wohl, die in der angrenzenden Agrarlandschaft längst heimatlos geworden sind

© picture-alliance/ ZB

Artenschutz mit der Sense

Naturschutz paradox: Effektiver Artenschutz funktioniert oft nur durch menschliche Eingriffe in die Ökosysteme. Doch warum bedroht frei wuchernde Natur die Artenvielfalt?

© Standl/laif

Wie frisch ist Frischmilch?

Längerhaltbare Milch verdrängt die traditionelle Frischmilch aus den Supermarkt-Regalen. Ernährungsexperte Armin Valet erklärt die Unterschiede und die Bedeutung für den Verbraucher

© 2012Architecten / flickr

Die Recycling-Architekten

Baukünstler mit Weitblick schöpfen aus dem Vorhandenen. Architekten aus den Niederlanden "ernten" Altmaterialien und machen vor, wie sich die Fundstücke raffiniert in modernes Design verwandeln lassen

Verhalten: Wie Wale mit Kindern reden

Pottwalweibchen verändern ihre Sprache, wenn sie sich an Babys richtet

© BLOOMimage/gettyimages

Ökologie: Raps lenkt ab

Die weiten, gelb leuchtenden Felder der Energiepflanze ziehen viele Insekten an - die dann anderswo fehlen

Chemie: Lebensatom

Forscher berechnen, ob das Leben auch in einem Paralleluniversum entstehen könnte

Medizin: Sehen mit Algenaugen

Defekte Lichtrezeptoren der Netzhaut können mithilfe von Algen-Genen repariert werden

© picture-alliance/dpa/dpaweb/dpa–Report

Der kollektive Selbstbetrug

Warum es ein Irrglaube ist, dass bewusste Konsumenten Nachhaltigkeit erzwingen können. Ein Kommentar von Philosoph Armin Grunwald

© Jordi Busqué

Fotogalerie: Umweltfotografie an der Ostsee

Zum vierten Mal lädt die Ostseestrandstadt Zingst zum Umweltfotofestival. In diesem Jahr werden vom 28. Mai bis 5. Juni hunderte Amateur- und Profifotografen zum Festival "Horizonte Zingst" erwartet

© REUTERS/Ingolfur Bruun

Vulkanismus auf Island

2010 Eyjafjallajökull, 2011 Grímsvötn - die isländischen Vulkane waren in den letzten Jahren besonders aktiv. Statistisch gesehen bricht auf Island alle fünf Jahre ein Vulkan aus. Zwei Eruptionen innerhalb solch kurzer Zeit sind dennoch nicht ungewöhnlich – und es können noch mehr und schlimmere folgen

© Michael Hitoshi/Photodisc/Getty Images

Mit der Wärme rechnen

Lokale Erwärmung kann dem Klima nützen: Wie man Computer und Rechenzentren zum Energiesparen erzieht

© Prinzessinnengarten

Die wandernden Gärten von Berlin-Kreuzberg

Grünanlage der anderen Art: Auf einer Brachfläche haben zwei junge Leute zusammen mit ihrer multinationalen Nachbarschaft den "Prinzessinnengarten" aufgebaut. Das Besondere: Er ist tragbar

Umwelt: Die graue Gefahr

In prosperierenden asiatischen Ländern wird unkontrolliert Asbest verbaut

© Torsten Schäfer

EU-Fischerei in der Krise

Warum die europäischen Fischbestände bedroht sind. Was die Forschung weiß. Welche Lösungen es gibt

© Peter Carstens/GEO.de

Der Wald

In diesem Themenspecial finden Sie Artikel rund um das Thema Waldökologie

© Paulo Fridman/Corbis

Die Industrie, die uns satt macht

Die Folgen der modernen Nahrungsmittelproduktion: Tierquälerei, Umweltzerstörung, Chemieeinsatz, Ausbeutung, Verschwendung

Geologie: Der Mensch als Zeitalter

Dinosaurier lebten in der Kreidezeit. Hat jetzt das Anthropozän begonnen, das von Homo sapiens dominiert wird?

© Beau Lark/Corbis

Stadtrebellen mit Saatgut

Ungenutzte und ungepflegte Flächen gibt es in jedem Ort. Anhänger des Guerilla Gardenings holen die Natur zurück in die Stadt

© Martin Frey/MairDumont

Energiereiseführer

Nicht Mallorca, nicht Toskana, nicht New York. Dieser Reiseführer stellt die ökologischen Attraktionen Deutschlands vor. GEO.de sprach mit dem Fachjournalisten Martin Frey über sein Buch

© Michael Blann/Digital Vision/gettyimages, Sabine Scheckel/Digital Vision/gettyimages

Die Suche nach den grünen Spuren

Grüne Spuren überall: Sie machen deutlich, dass Umweltschutz und Ökologie zu einer gesellschaftlichen Strömung werden - der Ökoströmung. Unser Blogautor Torsten Schäfer fragt, wohin die Strömung fließen muss, damit der ökologische Wandel gelingt

© Oliver Lück

Naturtalente

Wir stellen ökologische Vordenker, naturverbundene Sonderlinge, umweltbewusste Idealisten vor

© imago

Werkstatt Zukunft

In der Rubrik "Werkstatt Zukunft" stellen wir nachahmenswerte Projekte und technische Lösungen vor

© GEO-Grafik

Weltspiel

Jeden Monat neu in GEO: das Weltspiel. Frei nach dem Motto: "Geographie ist, was man daraus macht!"

© Paul Kennedy/Lonely Planet Images/Getty Images

Extreme Pflanzenwelt

Welche Pflanze hat die größte Blüte? Welche ist die schnellste? Was macht den Sandbüchsenbaum so gefährlich? Testen Sie Ihr Wissen!

© GDT Naturfotograf des Jahres/Karsten Mosebach und Bernd Volmer

Fotogalerie: Naturfotograf des Jahres

Quallen, Kornblumen und ein Kauz. Die Gesellschaft Deutscher Tierfotografen wählte ihren Naturfotografen des Jahres 2011. Wir zeigen die Gewinnerbilder aus den sieben Kategorien des Wettbewerbs

© L. Clarke/Corbis

Wasser

Wie lange kann ein Mensch ohne Wasser überleben? Wie viel Wasser wird zur Produktion von einem Kilo Rindfleisch benötigt?

© Ocean/Corbis

Wald aus dem Rhythmus

Trockene Frühlinge, regenreiche Sommer, milde Winter: Der Klimawandel bringt den Biorhythmus deutscher Wälder durcheinander

© 2009 favouriteboy images/flickr/gettyimages

Greenwashing: Grünes Mäntelchen für schwarze Schafe

Umweltschutz wird immer mehr Menschen wichtiger. Sie greifen vermehrt zu Produkten, die als klimafreundlich angepriesen werden. Doch viele sind nicht so grün, wie sie behaupten - ein klarer Fall von Greenwashing

© Ralf Kreuels

Kein Geld für Klimaschutz? Egal. Andere helfen gern

Für Kommunen sind hohe Investitionen in Energieeffizienz oft zu teuer. Realisieren lassen sie sich trotzdem. Wie, das zeigt ein Modellfall aus Baden-Württemberg. Mit drei Gewinnern

© dpa

Offshore in der Ostsee

Mit "Baltic 1" ist der erste deutsche Offshore-Windpark in der Ostsee in Betrieb. 21 Windräder sollen Strom für 50000 Haushalte erzeugen

© age fotostock/LOOK-foto

Gärten und Gartenkunst

Woraus besteht ein Zen-Garten? Kann man an Blumenbeeten die Uhrzeit ablesen? Was ist Guerilla Gardening? Testen Sie Ihr Garten-Wissen!

© Oliver Lück

Die Ökokriegerin

Sie seilt sich von Brücken ab, klettert auf Strommasten, besetzt Abrissbagger und stoppt Züge mit radioaktivem Müll. Ihre Aktionen richten sich meist gegen die Atomenergie oder Gentechnik. Eine hauptberufliche Umweltaktivistin im Porträt

© Andreas Strauss/LOOK-foto

Das sollten Sie über Kernkraft wissen

Am 26. April 2011 jährt sich der GAU von Tschernobyl zum 25. Mal - und in Fukushima ist die Lage immer noch nicht unter Kontrolle. Wir geben auf Wunsch vieler Leser Antworten auf häufig gestellte Fragen über Stand und Risiken der Atomenergie in unserer Region

© W. Kuhn/LWG

Bunte Vielfalt statt Monokultur

Wildpflanzen sind nicht nur schön anzusehen - sie eignen sich auch zur Biomassegewinnung. Und damit als ökologische Ergänzung zu tristen Silomais-Monokulturen

© imago/blickwinkel

"Große Wildbestände schaden dem Wald"

Damit es dem Wald gut geht, müssen die Jäger Reh und Hirsch verstärkt aufs Korn nehmen - meint Elisabeth Emmert, Bundesvorsitzende des Ökologischen Jagdverbands ÖJV

© Solvin Zankl

Erdmännchen

Sie machen alles gemeinsam, versorgen den Nachwuchs der Nachbarn, pflegen Traditionen - und sind auch sonst anders als die meisten Tiere. Der Fotograf Solvin Zankl beobachtete Erdmännchen in der südafrikanischen Kalahari-Wüste

© imagewerks/gettyimages

Gute Nachrichten, bitte!

Wie können Menschen für Umweltschutz motiviert werden? Indem Lösungsansätze öfter diskutiert werden, sagen Wissenschaftler - und erzielte Erfolge. Doch das sind nur zwei Strategien

© Lotta de Carlo

All you can eat

Kursteilnehmer wühlen im Waldboden nach Wurzeln, zupfen Blätter von Sträuchern und Stauden - um sie zu essen. Woher kommt der neue Appetit auf natürliche Nahrung? Wir sprachen mit der Kräuterpädagogin Viola Nehrbaß

© Cornelius Kalk

Flashmobs für den grünen Zweck

Unter dem Namen Carrotmob entsteht derzeit eine wachsende Bewegung von organisierten Masseneinkäufen. Das Motto lautet: Shopping für den Klimaschutz

© Paul Langrock/Zenit/laif

Strom-Ernte mit Gefühl

Ingenieure arbeiten an Technologien, die Windkraftanlagen "intelligenter" und effizienter machen sollen

© Sung-Il Kim/Corbis

Wissenstest: Rätselhafte Phänomene

Wann wurde das erste UFO gesichtet? Wer oder was ist "Sasquatch"? Wie hoch ist die Unfallhäufigkeit im Bermudadreieck? Testen Sie Ihr Wissen über unerklärte Phänomene

© Markus Scholz

Schrebergarten 2.0

Mitten in der Großstadt gärtnern Migranten und Deutsche gemeinsam - im Interkulturellen Garten Hamburg-Wilhelmsburg

© Blaine Franger/ UpperCut Images/Getty Images

Licht aus!

Laternen und Leuchtfassaden führen Vögel und Insekten, Reptilien und Amphibien in die Irre. Sie sterben massenhaft oder verändern ihr Verhalten. Die Folge: Das ökologische Netz bekommt Risse

© Oliver Lück

Der Herr der Fliegen

Helmut Haardt züchtet Milliarden kleiner Killer und verschickt sie mit der Post. Es sind gefräßige Raubtiere und hinterhältige Parasiten. Doch Gärtner und Biologen sind glücklich, denn die Miniatur-Monster helfen dabei, umweltschonend gegen Schädlinge vorzugehen

© Prix Pictet Ltd./Mitch Epstein

Fotogalerie: Wachstum als Selbstzerstörung

Der Fotograf Mitch Epstein dokumentierte die Kollateralschäden unserer Gier nach billiger Energie. Und wurde dafür mit dem renommierten Fotografie-Preis Prix Pictet ausgezeichnet

© Thomas Kitchin & Victoria Hurst/All Canada Photos/Corbis

Wasser und Energie aus Abgasen

Aus Fabrikschloten quellen große Mengen Wasser und Wärmeenergie in die Atmosphäre. Ein großer Teil davon ließe sich umweltschonend wiedergewinnen

© Anneli Wilhelm/GEO.de

Gegen den Strom

Seit zwei Jahren hält Bauer Jürgen Meyer seine Milchkühe und Schweine biologisch. Ein Hofbesuch

© Michael Melford/National Geographic Society/Corbis

"Bis 2020 raus aus der Kernenergie"

Weg von Atomkraft und fossilen Brennstoffen - im Interview mit GEO erläutert der Energieexperte Joachim Nitsch, wie die Energiewende gelingen kann

© REUTERS/Kim Kyung-Hoon

Eine Katastrophe und mehrere Krisen

Das Beben vor Japan wirft nicht nur die Frage nach dem Ende des Atomzeitalters auf. Es geht auch um das grundlegende Verhältnis zwischen Mensch und Natur. Ein Kommentar von Torsten Schäfer

© Jochen Stuhrmann/ GEOkompakt

Gewalten, die Neues schaffen

Immer wieder bedrohen Naturkatastrophen das Leben Zehntausender. Doch die geologische Perspektive enthüllt: Ohne die Kräfte, die solche Desaster auslösen, gäbe es die Menschheit überhaupt nicht

© age fotostock/LOOK-foto

Durchbruch für das Solarbenzin?

Forscher der ETH Zürich haben ein Verfahren entwickelt, mit dem sich Sonnenenergie in Treibstoff umwandeln lässt

© Adam Hester/Photodisc/getty images

Mein Ex-Freund, der Baum

Das Jahr der Wälder 2011 ruft Erinnerungen wach. Was ist aus den schwarzen Prognosen zum Waldsterben der Achtziger Jahre geworden? Die Geschichte einer unausgeglichenen Freundschaft

© Monika Ribbe/Photographer’s Choice/getty images

Überraschend tierisch

Veganes Leben ist nicht leicht. Denn häufig werden in Lebensmitteln tierische Zusatzstoffe verwendet - ohne Kennzeichnung. Welche Produkte sind davon betroffen?

© Bruno DEVOGHEL/PHOTONEWS/laif 23/laif

"Das ist völlig abstrus"

Die EU fördert mit Steuergeldern Überproduktion und die Industrialisierung der Landwirtschaft - zum Nachteil von Mensch, Tier und Natur. Eine Initiative von 35 unabhängigen Organisationen fordert darum mehr Transparenz bei der Geldvergabe

Polarstern: Welcome back in Bremerhaven!

Das Forschungsschiff ist von seiner Nordpol-Fahrt zurück. Jetzt beginnen die Forscher mit der Auswertung der gesammelten Daten - und freuen sich, endlich wieder grüne Pflanzen zu sehen, wie Fahrtleiterin Ursula Schauer in ihrem Blogeintrag berichtet

© David Woodfall/Riser/Getty Images

Die neue Kurzwertzeit

Atommüll, der "nur" wenige Jahrhunderte strahlt: Wäre damit das Entsorgungsproblem gemildert?

© Golden Section Graphics

Trockenländer nass gemacht

Wer am Welthandel teilnehmen will, muss ans Wasser: Mehr als 90 Prozent des globalen Güterverkehrs laufen über den Seeweg. Die GEO-Grafik zeigt diejenigen Länder, die keine eigene Küste besitzen

© Bartholet Maschinenbau AG

Solarlift: 120 Höhenmeter mit der Kraft der Sonne

In der schweizerischen Gemeinde Tenna soll ein weltweit einzigartiger Skilift entstehen. Den Strom werden bewegliche Solarpanels liefern, die direkt auf der Liftanlage montiert sind

© Christian O. Bruch/laif

Aushängeschild für ein grünes Europa?

Hamburg ist im Jahr 2011 die zweite "Umwelthauptstadt Europas" nach Stockholm. Was bedeutet der Titel eigentlich? Nach welchen Kriterien ist die Hansestadt ausgewählt worden - und wie berechtigt ist die Auszeichnung?

© NORIYUKI ARAKI/Flickr/Getty Images

Wissenstest: Wälder dieser Welt

2011 ist das internationale Jahr der Wälder. Kommen Sie mit auf eine virtuelle Reise und testen Sie Ihr Wissen über die Wälder dieser Welt!

© Toru Takeuchi/amanaimagesRF/amanaimages/Corbis

Grüne Straßen

Harte Winter setzen unseren Straßen zu. Schlaglöcher werden zum Ärgernis und verschlingen Steuergelder. Eine neue, kostengünstige Recyclingtechnik verzichtet vollständig auf die Verwendung von nicht-erneuerbaren Ressourcen

Kleine Schutzgebiete in der Intag-Region, Ecuador

Hier werden demnächst kleinere Projekte aus dem Intag-Tal vorgestellt.

© Daniel Rosenthal/Stern/laif

Der lange Weg zum Endlager

Seit Jahrzehnten produziert Deutschland tonnenweise Atommüll. Doch wohin damit? Eine langfristige Lösung scheint noch nicht in Sicht

© Alamode Film

Filmtipp: Good Food - Bad Food

Der Dokumentarfilm "Good Food - Bad Food" der französischen Regisseurin Coline Serreau handelt von der industrialisierten und globalisierten Landwirtschaft. Und über Alternativen. Wir sprachen darüber mit der Greenpeace-Agrarexpertin Stephanie Töwe-Rimkeit

© Golden Section Graphics GmbH

Kräftemessen, global

Wirbelstürme und Vulkanausbrüche, Erdbeben und Gezeitenströme: Die Naturgewalten setzen immense Energien um. Wie stark aber sind die Kräfte der Erde genau - und wie weit reicht die Leistung des Menschen?

ARCHIV - Einzelne abgeschlossene Projekte

Ob in Asien, Afrika oder Südamerika - "GEO schützt den Regenwald e.V." setzt sich weltweit für den Schutz und Erhalt des Regenwaldes ein und fördert integrierte Projekte.

© Reuters

Suche nach Überlebenden - GAU droht

Immer deutlicher wird das Ausmaß der Jahrhundert-Katastrophe. Vermutlich kamen mehr als 10.000 Menschen ums Leben. Unterdessen droht im Atomkraftwerk Fukushima I eine Kernschmelze

© Eva Danulat

Aufforstung im Wassereinzugsgebiet Irubí, Intag, Ecuador

In der Gemeinde Irubí engagiert sich "GEO schützt den Regenwald e.V." für den Aufbau einer Baumschule, eine Modell- pflanzung und die Siche- rung des Trinkwassers.

© Jürgen Freund

Fotogalerie: Blaues Wunder in Gefahr

Das Great Barrier Reef vor der Ostküste Australiens ist die größte von Organismen geschaffene Struktur des Planeten, seine Artenvielfalt immens. Experten fürchten nun, dass die dreckigen Wassermassen aus den Überschwemmungsgebieten das empfindliche Ökosystem schädigen könnten

© KKS

Mangrovenschutz in den Sundarbans, Indien

Dieses Projekt mit der Karl Kübel Stiftung verbessert die Lebensumstände der Bevölkerung und sorgt für Küstenschutz durch Mangroven.

© Ralf Tepel, KKS

Trinkwasser- und Nahrungssicherung im Tonto-Block von Jharkhand, Indien

"GEO schützt den Regenwald e.V." und die Karl Kübel Stiftung setzen sich hier für Ressourcen- schutz und verbesserte Lebensbedingungen ein.

© Brent Stirton / Reportage by Getty Images

Gorilla-Nationalpark Virunga in Not, D.R. Kongo

Aus aktuellem Anlass bieten wir hier allen Interessierten Informationen zur derzeitigen Situation im Nationalpark und zu den Spendenmöglichkeiten.

© Eva Danulat

Biogasanlagen für Haushalte in Sankosh, Nepal

In diesem Vorhaben von „GEO schützt den Regenwald e.V.“ erhalten Familien Zugang zu Kochgas als Alternative zu Feuerholz.

© Paul Photography/Flickr/Getty Images

Wissenstest: Biolandwirtschaft

Sind Bio-Lebensmittel eigentlich immer unbehandelt? Wie viele Biobauernhöfe gibt es in Deutschland? Und welches Land erzielt die höchsten Einnahmen mit dem Verkauf von Bio-Ware? Testen Sie Ihr Wissen!

© Rolf Vennenbernd / dpa / picture-alliance

Öko mit Beef und Siegel

Wer ökologische Lebensmittel kauft, braucht sich um Dioxin in Eiern keine Gedanken zu machen. Doch bio ist nicht gleich bio - auf das Siegel kommt es an

Waldschutz und Einkommensförderung am Río Napo, Ecuador

Zusätzlich zu cacao nacional unterstützt "GEO schützt den Regenwald" die Produktion und Vermarktung von Vanille als Alternative zum illegalen Holzeinschlag.

© Adam Jones / Getty Images

Serengeti - bedrohte Ikone

Tansania plant eine Überlandstraße durch den Serengeti-Naturpark und gefährdet damit die natürlichen Tierwanderungen. Das lokale Vorhaben ist eine Frage des globalen Naturschutzs

Klimaschutz in den Middle Mountains von Nepal

Dieses vielschichtige Projekt von „GEO schützt den Regenwald e.V.“ integriert Waldschutz, Aufforstung, die Nutzung von Biogas als erneuerbare Energie und Gesundheitsaspekte.

© Eva Danulat

Mikrowasserkraftwerk in Pasagaun, Lamjung, Nepal

Ein Kraftwerk bringt Licht in das Leben der Menschen von Pasagaun. Durch die Energie aus Wasserkraft sparen die Bewohner Brennholz und mindern so den Druck auf den Wald.

© Original Food

Unsere Produkte: Köstlichkeiten zum Schutz des Waldes

Wildkaffee, Schokolade und Tee aus Projekten von "GEO schützt den Regenwald e.V." in Äthiopien, Ecuador und Nepal. Hier erfahren Sie, wie und wo Sie diese Produkte erwerben können.

© Tim Laman

Entwicklung und Waldschutz auf Waigeo, West-Papua

Der Raja-Ampat-Archipel, eine der artenreichsten Meeresregionen weltweit, ist seit 2007 marines Schutzgebiet. Doch auch der Regenwald, der fast alle Inseln bedeckt, benötigt dringend Schutz.

© Reiner Klingholz

Rettung für die Kaffeewälder in der Kaffa-Region von Äthiopien

Die letzten Wälder Äthiopiens kämpfen um das Überleben. "GEO schützt den Regenwald e.V." hilft den Menschen in Kaffa mit dem wilden Arabica-Kaffee auch den Naturraum zu erhalten, in dem er wächst. Machen Sie mit!

Im Fokus: Unscharf gut

Eine Springspinne zielt mit verschwommener Sicht

© Carlos Zorrilla

Walderhalt und Entwicklung in der Intag-Region, Ecuador

In Kooperation mit dem Ökostromanbieter LichtBlick ist "GEO schützt den Regenwald e.V." bereits seit 2004 mit großem Erfolg aktiv - für Gemeindewälder und Einkommen verbessernde Projekte.

© Ralf Tepel

SCHÜTZEN & SPENDEN Wer wir sind - und was wir tun

"GEO schützt den Regenwald e.V." realisiert weltweit Projekte für den Erhalt der tropischen Wälder und für die Menschen, die dort leben. Wie diese Hilfe aussieht und wie Sie sich mit uns engagieren können, lesen Sie hier.

Tierisch fett

Nicht nur Menschen, auch Haustiere und wilde Geschöpfe werden immer dicker

© Boris Roessler / dpa / picture-alliance

Emissionshandel: Die Luftnummer

Das Geschäft mit CO2-Verschmutzungrechten ist ein Ablasshandel, der auf die Logik des Marktes vertraut. Und dessen Praxis in einen kaum zu durchdringenden Dschungel führt

© imago/Xinhua

Ich bin doch nicht blöd. Oder?

Die Vorweihnachtszeit ist die Zeit des allgemeinen Elektronik- und Geräte-Kaufrauschs. Die Nachhaltigkeits-Expertin Dietlinde Quack vom Öko-Institut in Freiburg sagt im Interview, wie unsere Einkäufe grüner werden

Biologie: Wundersame Geburt

Eine weibliche Klapperschlange hebt Spermien mitunter jahrelang auf - bevor sie von ihnen befruchtet wird

Biochemie: Ein Herz für Fliegen

Flugmuskeln bei Fliegen und Herzfasern bei Menschen werden durch verwandte Gene geprägt

Ernährung: Nase trickst Zunge aus

Liebhaber von Schokolade und Chips könnten ihren Knabbereien bald auf gesündere Weise frönen

© picture alliance/landov

Cancún, das brüchige Gefäß

Der unerwartete Erfolg von Cancún hat den Multilateralismus gerettet und das weltweite Vertrauen in UN-Verhandlungen gestärkt. Der Klimaschutz selbst ist jedoch nur ein kleines Stück vorangekommen. Ein Kommentar von Torsten Schäfer

© Zhang Jian Tao/Redlink/Redlink/Corbis

"Die Politiker nehmen das Risiko nicht ernst genug"

Was bringt die UN-Klimakonferenz in Cancún? Wie geht es weiter? Wir sprachen mit dem belgischen Klimaforscher Guy Brasseur, der in Hamburg das Climate Service Center leitet

© Ojo Images/Getty Images

Wissenstest: Menschenrechte

Der 10. Dezember ist der internationale Tag der Menschenrechte. Was wissen Sie über die Grundrechte der Menschen?

© Hochschule Karlsruhe

Autos zu Straßenbahnen

Stromschleifen im Asphalt könnten Elektrofahrzeuge unabhängig von der Steckdose machen

© Friso Gentsch/picture-alliance/dpa

Shared Space: Gemeinsinn statt Raserei

Verstopfte Innenstädte? Stop-and-Go vor den Ampeln? Karambolagen? Die Lösung könnte "Shared Space" heißen: Man baut Schilder und Ampeln ab, ebnet Fahrbahn und Gehwege ein. Das Ergebnis ist verblüffend

© Paul Souders/Corbis

Das mediale Klima

Katastrophenszenarien sind typisch deutsch, von Schweden lässt sich lernen und die Erderwärmung hat etwas mit Unschuld zu tun - sagt die Journalistik-Professorin Irene Neverla. GEO.de sprach mit ihr über die Rolle der Medien beim Thema Klimawandel


Seite 6 von 15
1 ... 4 - 5 - 6 - 7 - 8 ... 15

Gehe direkt zu:
vergrößern