Hauptinhalt
© University of St. Andrews

Musik: Die Sinfonie der Vögel

Südamerikanische Zaunkönige sind Meister der Gesangskunst

© Ingo Arndt

Fotogalerie: In der Welt der kleinen Drachen

Chamäleons schießen mit Schleuderzungen, sehen mit einer Superoptik und kommunizieren über das schillernde Farbenspiel ihrer Haut. Der Fotograf Ingo Arndt hielt die Urzeit-Wesen im Bild fest

© DaimlerChrysler

Kraftstoffe: Alternativen mit Zukunft

Durch die Verbrennung der fossilen Energieträger steigen pro Jahr rund 25 Milliarden Tonnen des Treibhausgases Kohlendioxid in die Atmosphäre auf. Deshalb werden alternative Kraftstoffe mit weniger schädlichen Umwelteffekten immer wichtiger

Wasser aus der Wüste

Exotisches Mineralwasser - in Europa ist das ein Lifestyle-Trend. Nun liegen unter der Sahara gigantische Speicher. Könnte man deren Wasser nicht hier verkaufen? Sagen wir: für sechs Euro die Flasche

© Photodisc Blau

Einfach gesund ernähren

Zwei Liter Wasser, sieben Scheiben Vollkornbrot und fünfmal am Tag Obst und Gemüse: Tipps und Tricks von Brigitte.de, wie Sie sich mit wenig Aufwand optimal ernähren

Verhalten: Akustische Anmache

Wenn der Keulenpipra auf Brautschau geht, spielt er den Vogeldamen ein Lied - mit dem Gefieder

Paläontologie: Der versteinerte Zoo

Wie eine argentinische Wissenschaftlerin um die Erhaltung 12000 Jahre alter Tierfährten kämpft

Biologie: Marine Glasarchitektur

Filigran, doch unglaublich stabil ist das Skelett des Tiefseeschwamms Euplectella. Ein internationales Forscherteam hat nun den komplexen Bauplan entschlüsselt

Genetik: Keine Lust auf Süßes

Die "Naschkatze" existiert nur in unserer Fantasie. Das haben Gen-Analysen jetzt bewiesen

© NASA-GSFC, data from NOAA GOES

Hurrikan "Katrina": New Orleans und die Folgen

Ein Themen-Special zu der Naturkatastrophe im Süden der USAlt

© Landsat.org/NASA/GSFC

Hurrikan Katrina: Der Tag danach

Kurz vor New Orleans änderte "Katrina" seine Bahn. Die Menschen blieben vom Schlimmsten verschont. Trotzdem sind die Schäden immens

© NASA

New Orleans droht zu versinken

Der Wirbelsturm "Katrina" hat die US-Südstaaten in einen Alptraum gestürzt

© NASA

New Orleans wird geräumt

Die Behörden haben mit der völligen Evakuierung der überfluteten Stadt begonnen - und kämpfen gegen immer mehr Plünderer

© NOAA

In Zukunft noch mehr Hurrikane?

Kaum hatten die Experten ihre Vorhersagen für Tropenstürme an den US-Küsten erhöht, rollte "Katrina" heran - als Vorbote weit größeren Unheils?

© NASA-GSFC, data from NOAA GOES

Hurrikane: Wirbelnde Monster

Immer wieder müssen die Bewohner Mittel- und Nordamerikas mit Zerstörungen durch tropische Wirbelstürme rechnen. Viele von ihnen entstehen in den warmen Gewässern vor der Küste Afrikas

© NOAA

Hurrikan "Katrina": Der große Unbekannte

In New Orleans erwartet man die Ankunft eines verheerenden Wirbelsturms. Und fragt sich bange, ob "Katrina" ähnlich wüten wird wie verschiedene Vorgänger

© NOAA

Fotoshow: Hurrikan "Katrina"

Satellitenbilder offenbaren das wahre Ausmaß der Naturkatastrophe 2005

© J. Alean/www.stromboli.net

Videos: In der Hexenküche des Planeten

Im Rift Valley lässt sich Mutter Erde in den Topf gucken

© Bernhard Edmaier

Fotoshow: Rift Valley

Sehen Sie hier weitere spektakuläre Aufnahmen aus der Hexenküche unseres Planeten

© Bernhard Edmaier

Geologie: Brennpunkt Rift Valley

Der Ostafrikanische Grabenbruch, vom Fotografen Bernhard Edmaier aus der Vogelperspektive betrachtet, offenbart ein einzigartiges Farbspektakel. Regie führt die brodelnde Chemikalienküche tief im Inneren der Erde

Neurobiologie: Wer kreativ ist, kann bleiben

Ob Vögel vor Einbruch des Winters in wärmere Gefilde ziehen müssen, hängt von ihrer Gehirngröße ab

Gentechnik: Wiehernde Klone

Haben Hengste ausgedient? Für die Pferdezucht macht man inzwischen Wallache zu Vätern

© Gerhard Neukum/ESA/DLR/FU Berlin

Interview: Das neue Bild vom Mars

Die Sonde "Mars Express" liefert sensationelle Farbaufnahmen vom Roten Planeten - Bilder, die sogar alte Lehrmeinungen erschüttern. GEO sprach darüber mit dem Entwickler der Kamera, dem Planetologen Harald Neukum

© Roland Gockel/NDR Tierfilm

Forscher entdecken neuen Großsäuger

Drei Monate lang durchforstete ein Zoologenteam den brasilianischen Dschungel - und machte eine sensationelle Entdeckung: eine bislang unbekannte Schweine-Art, das Riesen-Pekari

© C. Ziegler / GEO

GEO-Tag der Artenvielfalt 2015

Aktuelle Informationen: Thema, Partner, Hauptveranstaltung, Presse ...

© GEO

Der GEO-Tag auf Facebook

Infos, Mitteilungen, Veranstaltungen, Projekte jetzt direkt auf Facebook

© GEO

Informationen zum Mitmachen

Kontakt / Downloads: Bestellformular, Häufige Fragen, Literatur-Ratgeber, GEO-Tag-Logos ...

© GEO

Informationen für Schulen

Tipps für Schulaktionen, Materialien für den Unterricht, Lehrerbroschüre, Teilnahme-Urkunden ...

© GEO

Aktionsportal GEO/naturgucker

Aktion anmelden / Login - Alle Aktionen / Artenfunde / Fotos ...

© Thomas Stephan, GEO 1999

Der GEO-Tag auf einen Blick

die Idee, die Bewegung, die Aktionen, das Echo, die Unterstützer ...

© Christoph Gerigk

Höhlentauchen: Die Fontaine de Vaucluse

Mehr als 300 Meter ragt der Quelltopf im Karst der Provence in die Tiefe. Ein rätselhafter Schlund. Als erster professioneller Fotograf hat Christoph Gerigk die geheimnisvolle Höhlenquelle für GEO erkundet

© Christian Ziegler

Wissenstest: Pflanzen und Tiere III

Von Blumen und Bienen: Testen Sie Ihr Wissen über die Pflanzen- und Tierwelt in 15 Fragen

Neue Affenart entdeckt

In Tansania gelang Zoologen zum ersten Mal seit über 20 Jahren die Entdeckung einer unbekannten Primaten-Spezies

© Frieder Salm

"Das hat mit großen Träumen zu tun"

Was macht den Beutelwolf so anziehend? GEO.de sprach mit dem Biologen und GEO-Reporter Lothar Frenz über die Suche nach unbekannten oder ausgestorbenen Tierarten

© Courtesy of David Allen

Unbekannte Arten: Es gibt sie!

Auch in jüngster Zeit gelangen Zoologen wieder spektakuläre Entdeckungen: Eine neue Fuchs-Art, der Elfenbeinschnabel-Specht und die Felsratte

© Christian Ziegler

Wissensquiz: Pflanzen und Tiere III

Was wisst ihr über Tiere und Pflanzen? Macht mit beim zehnten Teil unseres Ratespiels: 15 Fragen über Wissenswertes aus Flora und Fauna

Aliens: Wo steckt ET?

Viele Forscher sind sicher, dass es in den Weiten des Alls von intelligentem Leben wimmelt. Warum nur hat die Menschheit davon nichts mitbekommen? GEO WISSEN stellt die zehn wichtigsten Thesen zur (Nicht-)Existenz von Aliens vor

Biologie: Hirsche, die jodeln, röhren nicht

Gen-Untersuchungen bestätigen eine lang gehegte Vermutung: Der östliche und der westliche Rothirsch bilden zwei verschiedene Arten

Statistik: Waidmanns Unheil

Dass Jäger einander unbeabsichtigt zur Strecke bringen, kommt bei der Truthahnpirsch besonders häufig vor

© Georg Thieme Verlag

Muskeln: Die Mobilmacher

Hunderte von Muskeln treiben uns an: mal als zarter Faserstrang, mal als kompaktes Bündel. Ohne sie kämen wir nicht vom Fleck

© Nasa/JPL

Die Monde anderer Planeten

Nicht nur die Erde hat einen Trabanten. Auch andere Planeten, wie der Jupiter, werden von Begleitern umkreist

© Nasa/Esa

Scheiben um junge Sterne

Staubscheiben um Sterne sind die Kinderstube von Planeten - auch unserer Erde

© Nasa

Kosmischer Crash: Kollisionen von Galaxien

Wenn sich Galaxien in die Quere kommen, verändern sie nicht nur ihre Form - es entstehen auch Millionen neue Sterne. Und auch unsere Milchstraße ist auf Kollisionskurs. Mit Animationen

© MPI für Astrophysik

Supernovae: Sternentod mit Knalleffekt

Unsere Erde besteht aus den Überresten von Riesen-Sternen, die explodierten - lange, bevor unser Sonnensystem entstand

© Christian Ziegler

Rotaugenfrösche

Rotaugenfrösche sehen zwar poppig aus, führen aber ein zurückgezogenes Leben. Dem Biologen und Fotografen Christian Ziegler gelangen trotzdem atemberaubende Einblicke in Leben und Sterben der knallbunten Hüpfer

© Nasa/GEO.de

Kurz und gut: Das GEOkompakt-Glossar Nr. 1

Wie war das noch gleich? Auf diesen Seiten werden in alphabetischer Reihenfolge wichtige Fachbegriffe zu den Themen dieses Hefts erklärt

© BBC Worldwide/Greenlight Media

Meeresbiologie: Die Wanderungen der Sardinen

Jedes Jahr wandern riesige Schwärme von Sardinen vor der Ostküste Südafrikas nach Norden, verfolgt von einer Karawane hungriger Räuber.Mit Fotoshow

© Christian Ziegler

Wissenstest: Pflanzen und Tiere II

Wie gut kennen Sie sich in der Natur aus? Testen Sie Ihr Wissen mit 15 Fragen zu Phänomenen aus Flora und Fauna

Physik: Tückischer Treibsand

Physiker in den Niederlanden spürten der Frage nach, ob Menschen tatsächlich im Wüstensand untergehen können

Biochemie: Tier? Pflanze? Oder beides?

Kieselalgen sind eine biologische Chimäre: Sie produzieren wie Tiere Harnstoff und verfügen über einen pflanzlichen Fettstoffwechsel

Chemie: Zuwachs im Periodensystem

Das nunmehr 111. chemische Element trägt den Namen "Röntgenium" (Rg) - zu Ehren des ersten Nobelpreisträgers der Physik

Verhalten: Schling oder stirb

Hastiges, zeitsparendes Fressen hilft dem australischen Dornteufel zu überleben

Interview: Leben leuchtet

Jede tierische oder pflanzliche Zelle sendet Licht aus, so genannte Biophotonen. Manche Forscher halten das Phänomen für ähnlich bedeutsam wie die Entdeckung der Röntgenstrahlen

© Esa/D. Ducros

"Huygens" landet auf Saturn-Mond Titan

Im Januar 2005 raste die europäische Sonde "Huygens" durch die Atmosphäre des größten Saturn-Trabanten - und funkte dabei den ersten Wetterbericht vom Rand unseres Sonnensystems zur Erde

Unter Eisbären

Für GEO reiste der preisgekrönte Tierfotograf Thorsten Milse nach Kanada, um Eisbären mit ihren Jungen zu fotografieren. Doch nicht fürsorgliche Bären-Muttis waren die größte Gefahr. Sondern die Kälte

© Andreas Sanders

Antarktis: der Treck der Verwegenen

Überwintern am Kältepol der Erde ist für das Team der russischen Station "Wostok" kein Problem - so lange der Nachschub rollt. Doch seit einiger Zeit wird der Konvoi über 1400 Kilometer zum Himmelfahrtskommando

© Ralf Kreuels

Die Magie aus dem All

Gartenarbeit, Friseurtermine, Arztbesuche: Wer alltägliches Tun am Lauf des Erdtrabanten ausrichtet, lebt besser. Wissenschaftler halten das für Unsinn, doch Millionen Menschen glauben daran - mit Umfrage

© DLR/Center for Satellite Based Crisis Information

Satellitenbilder: Nach der Katastrophe

Im Vergleich aktueller Satellitenaufnahmen mit Archivbildern zeigt sich das ganze Ausmaß der Katastrophe an den Küsten Südostasiens

© Nikolaus Geyrhalter

Hinter den Kulissen der Nahrungsmittelindustrie

Wo kommt eigentlich das Steak her? Wie werden Tomaten gezogen? Der neue Dokumentarfilm "Unser täglich Brot" von Nikolaus Geyrhalter nimmt die Massenproduktion von Lebensmitteln unter die Lupe: langsam, ohne Worte, bedrückend

Evolution: Woher stammt das Auge?

Die ersten Ansätze für unser Sehorgan sind mindestens 500 Millionen Jahre alt - und entstammen dem Hirn eines Wurmes

© Geo Grafik

Special: Der Mond

Gehen Sie mit GEO.de auf Entdeckungsreise - zum Mond - und erleben Sie das Abenteuer der Apollo-Missionen in Bildern und Videos nach

Das Apollo-Programm

Die Eroberung des Weltraums verlief in mehreren Etappen. Den spektakulären Höhepunkt entschied Amerika für sich - die Landung des ersten Menschen auf dem Mond

"Bis zur Unendlichkeit und noch viel weiter!"

Erleben sie in einer spannenden Fotoshow mit Video- und Tondokumenten die Höhepunkte der Apollo-Missionen

© Daniel Matzenbacher

Tiere fragen - Dr. Tatjana antwortet

Das Liebesleben der Tiere ist reich an Rekorden und Monstrositäten. Und deshalb brauchen sie gelegentlich Rat. Und den bekommen Sie auch - von der britischen Evolutionsbiologin Dr. Olivia Judson alias "Dr. Tatjana"

© Prof. Dr. O. v. Helversen, Institut für Zoologie, Erlangen

Zoologie: Aus Mausgrau wird UV

Um im Dunkeln ihre Nahrung erkennen zu können, haben Blumenfledermäuse eine einzigartige Fähigkeit entwickelt. Mit umgebauten Schwarzweiß-Rezeptoren nehmen sie auch ultraviolettes Licht wahr

Biologie: Leben in den Wipfeln

Ein Würzburger Biologe hat heimische Baumkronen als dicht besiedelte Ökosphäre entdeckt

Tierversuche: Quälerei nach EU-Regeln

Wer gern Muscheln isst, ahnt nicht, dass nach EU-Recht dafür massenhaft Mäuse im Labor massakriert werden

Paläontologie: Gefiederter Tyrannosaurus

Saurier und Vögel hatten wohl vieles gemein - sogar die Federn

© Christian Ziegler

Wissenstest: Pflanzen und Tiere I

Wie gut kennen sie sich in der Natur aus? Testen Sie Ihr Wissen mit 15 Fragen zu Phänomenen aus Flora und Fauna

© Frank Laumen

Kornkreise - Wie kommen die Muster ins Getreide?

Jeden Sommer tauchen so genannte Kornkreise in den Feldern auf. Über ihre Entstehung werden die wildesten Vermutungen angestellt Mit Fotoshow

© ESA

SMART-1: Mit Ionen zum Mond

In der Nacht vom 27. auf den 28. September startete die erste Mond-Mission der Europäer. Ihr Ziel ist nicht nur der immer noch rätselhafte Erdtrabant. Die Forscher wollen auch neue Techniken für zukünftige Expeditionen ins Weltall erproben

© Ingo Arndt

Ingo Arndt

Das perfekte Motiv, der richtige Moment: Wenn Ingo Arndt Tiere fotografiert, wird die Natur zum Ereignis. Sehen Sie hier eine Auswahl seiner besten Aufnahmen

© <a href="http://www.waldrappteam.at" target="_blank" rel="nofollow">Waldrappteam</a>

Verhaltensforschung: Was bringt den Rapp auf Trab?

Der urige Zugvogel hat in Gefangenschaft das Wandern verlernt. Forscher versuchen, es ihm wieder beizubringen

© esa

Kosmologie: Müll im Orbit

Mit bis zu 50 000 Stundenkilometern rasen Wrackteile und ausgediente Flugkörper unkontrolliert durch die Schwerelosigkeit. Ein GEO.de-Special widmet sich dieser wachsenden Gefahr für Raumstationen und Space Shuttles

Rarität: Tee aus dem Königreich Nepal

Auch Teeliebhaber kommen jetzt auf ihre Kosten! Gemeinsam haben „Geo schützt den Regenwald e. V.“ und Original Food „Annapurna“ für Sie entdeckt: Feinsten Himalayatee aus unserem Projektgebiet an den steilen Hängen des zehnthöchsten Berges der Erde – dem Annapurna.

© Sabine Bungert/laif

Schülerwettbewerb: Aufruf

Einen Tag lang Forscher sein: Raus zum Unterricht in der Natur! Teilnehmen und Gewinnen ...

© Sabine Bungert/laif

Umweltbildungsmaterialien für Schulen

Expeditionskisten zum Ausleihen oder CDs mit Arbeitsmaterialien: neben der Lehrerbroschüre (Tipps für den Unterricht) und weiteren Informationen für Schulklassen haben wir auch eine pdf-Datei mit Umweltbildungsmaterialien für Sie zusammengestellt

Molekularbiologie: Radioaktiv leben

Die ringförmige Struktur des Erbmaterials erlaubt bestimmten Bakterien, in strahlenbelasteter Umgebung zu überdauern

Evolutionsbiologie: Erst die Zelle, dann das Leben

Eine neue Theorie besagt: Nicht in einer "Ursuppe", sondern in einer steinernen Zelle seien lebende Organismen entstanden

Ökologie: Stalins "rote Armee"

Riesenkrabben bedrohen das Ökosystem Norwegens. Folge eines Ukas, den einst der russische Diktator erließ

Verhalten: Vorsicht, Ködel!

Raupen an sich sind schon sonderbar. Doch manche, wie die Larven des Dickkopffalters, haben besonders extravagante Marotten: Sie schießen mit Kot

Wo der Wolf fischt

Bären auf Lachsfang sind ein vertrautes Bild. Wie gut auch Wölfe diese Kunst beherrschen, haben kanadische Forscher entdeckt

Oliventrester gegen Schimmelpilze

Bonner Forscher haben entdeckt, weshalb Abfallprodukte bei der Herstellung von Olivenöl sich so schlecht zersetzen. Und wie diese Entdeckung zu nutzen ist

© NASA/JPL/Cornell, artwork by Maas Digital LLC

Mars-Missionen: Gibt es Leben auf dem Roten Planeten?

Im August 2003 kommt der Mars der Erde so nah wie selten. Das nutzen Europäer und Amerikaner, um jeweils eigene Erkundungsfahrzeuge hinaufzuschicken. Deren Auftrag: Leben nachzuweisen

© ESA

Aufbruch zum Mars

Der europäische "Mars-Express" ist gestartet. In einem "Mars-Special" bietet GEO.de Fotos, Animationen und Hintergründe

Porträt: Der Mann hinter den Bildern

Mit spezieller Software und einem Schuss Fantasie erweckt Kees Veenenbos die Mars-Daten der NASA zum Leben. Das Ergebnis begeistert Mars-Fans und NASA-Experten gleichermaßen

© Springer Berlin Heidelberg

Wo Frösche zwitschern

Chinesische Kaskadenfrösche trillern wie Vögel, rufen wie Affen und singen wie Wale Mit Video

© ZDF

Neue Chance für den Beutelwolf?

Seine Ausrottung Anfang des letzten Jahrhunderts machte ihn populär. Jetzt wollen australische Wissenschaftler Thylacinus cynocephalus wieder zum Leben erwecken - mithilfe der Gentechnik

Mit Saris gegen die Cholera

Unglaublich, aber wahr: Mit Baumwollfasern lassen sich Seuchen auslösende Bakterien aus dem Wasser filtern

Gigantischer Ausbruch

Es brodelt auf dem Jupiter-Mond Io. Astronomen beobachteten dort die gewaltigste jemals in unserem Sonnensystem registrierte vulkanische Eruption

Im Bett mit einer Wanze

Bettwanzen-Männchen wollen immer nur das Eine: reichlich Sex, um eine möglichst zahlreiche Nachkommenschaft zu zeugen. Wie raffiniert sie dabei in der Matratzenritze vorgehen, erspähten nun britische Biologen

Der Fisch in der Röhre

Mit einem Kernspin-Tomographen lassen sich neuartige Erkenntnisse über den Stoffwechsel von Tieren gewinnen

© The Future is Wild Limited 2002/www.icestorm.de

So sehen die Kreaturen der Zukunft aus

Welche Gestalt könnte das Leben auf der Erde in fünf, hundert und zweihundert Millionen Jahren annehmen? Diesen Fragen gingen Wissenschaftler verschiedener Disziplinen nach

© Uwe George

Venezuela: Schutz der Naturschätze

Von 1991 bis 1994 förderte GEO ein Projekt, dessen Ziel das vernünftige Management der Naturschätze an den Hängen der Tepui ist, der Tafelberge im Süden Venezuelas. Mithilfe von Wissenschaftlern und der einheimischen Bevölkerung entstanden Waldschutz-Stationen

Nachdenken über die Seuche

Auf dem Höhepunkt der BSE-Krise war Eile geboten, um Gefahren von den Verbrauchern abzuwenden. Unterdessen hat sich die Lage entspannt, und ein erster BSE-Test für lebende Tiere wird erwartet. Zeit für eine Bestandsaufnahme

Ein Test auf Leben und Tod

In Göttingen wird gerade der erste Lebendtest für BSE-infizierte Kühe entwickelt. Ein wichtiger Schritt zum "normalen" Umgang mit dem Wahnsinn

"Zeichen von Hysterie"

Sucharit Bhakdi, Mikrobiologe an der Universität Mainz, sieht die Gefahren von BSE gelassen. Viele verordnete Maßnahmen zur Eindämmung der Krankheit zeugten von Aktionismus

Seid umschlungen, Myriaden

Ein feiner Ring aus Sternen umgibt die Milchstraße - wie eine Begrenzung unserer Galaxie. Er könnte das Resultat einer Verschmelzung unserer Milchstraße mit einer kleineren Galaxie sein

Eis im Ringellook

Warum bilden sich um Eiszapfen Ringe in stets gleichem Abstand?

© NASA/ESA

Kosmologie: Kältester Punkt im Universum

Nirgendwo ist es frostiger als im Bumerang-Nebel: minus 272 Grad Celsius. Dem Hubble-Teleskop gelang ein Foto des 5000 Lichtjahre entfernten Eisgebildes


Seite 14 von 17
1 ... 12 - 13 - 14 - 15 - 16 - 17

Gehe direkt zu:
vergrößern