Hauptinhalt

Ökologie: Stalins "rote Armee"

Riesenkrabben bedrohen das Ökosystem Norwegens. Folge eines Ukas, den einst der russische Diktator erließ

Verhalten: Vorsicht, Ködel!

Raupen an sich sind schon sonderbar. Doch manche, wie die Larven des Dickkopffalters, haben besonders extravagante Marotten: Sie schießen mit Kot

Evolutionsbiologie: Erst die Zelle, dann das Leben

Eine neue Theorie besagt: Nicht in einer "Ursuppe", sondern in einer steinernen Zelle seien lebende Organismen entstanden

Wo der Wolf fischt

Bären auf Lachsfang sind ein vertrautes Bild. Wie gut auch Wölfe diese Kunst beherrschen, haben kanadische Forscher entdeckt

Oliventrester gegen Schimmelpilze

Bonner Forscher haben entdeckt, weshalb Abfallprodukte bei der Herstellung von Olivenöl sich so schlecht zersetzen. Und wie diese Entdeckung zu nutzen ist

© NASA/JPL/Cornell, artwork by Maas Digital LLC

Mars-Missionen: Gibt es Leben auf dem Roten Planeten?

Im August 2003 kommt der Mars der Erde so nah wie selten. Das nutzen Europäer und Amerikaner, um jeweils eigene Erkundungsfahrzeuge hinaufzuschicken. Deren Auftrag: Leben nachzuweisen

© ESA

Aufbruch zum Mars

Der europäische "Mars-Express" ist gestartet. In einem "Mars-Special" bietet GEO.de Fotos, Animationen und Hintergründe

Porträt: Der Mann hinter den Bildern

Mit spezieller Software und einem Schuss Fantasie erweckt Kees Veenenbos die Mars-Daten der NASA zum Leben. Das Ergebnis begeistert Mars-Fans und NASA-Experten gleichermaßen

© Springer Berlin Heidelberg

Wo Frösche zwitschern

Chinesische Kaskadenfrösche trillern wie Vögel, rufen wie Affen und singen wie Wale Mit Video

© ZDF

Neue Chance für den Beutelwolf?

Seine Ausrottung Anfang des letzten Jahrhunderts machte ihn populär. Jetzt wollen australische Wissenschaftler Thylacinus cynocephalus wieder zum Leben erwecken - mithilfe der Gentechnik

Mit Saris gegen die Cholera

Unglaublich, aber wahr: Mit Baumwollfasern lassen sich Seuchen auslösende Bakterien aus dem Wasser filtern

Gigantischer Ausbruch

Es brodelt auf dem Jupiter-Mond Io. Astronomen beobachteten dort die gewaltigste jemals in unserem Sonnensystem registrierte vulkanische Eruption

Im Bett mit einer Wanze

Bettwanzen-Männchen wollen immer nur das Eine: reichlich Sex, um eine möglichst zahlreiche Nachkommenschaft zu zeugen. Wie raffiniert sie dabei in der Matratzenritze vorgehen, erspähten nun britische Biologen

Der Fisch in der Röhre

Mit einem Kernspin-Tomographen lassen sich neuartige Erkenntnisse über den Stoffwechsel von Tieren gewinnen

© The Future is Wild Limited 2002/www.icestorm.de

So sehen die Kreaturen der Zukunft aus

Welche Gestalt könnte das Leben auf der Erde in fünf, hundert und zweihundert Millionen Jahren annehmen? Diesen Fragen gingen Wissenschaftler verschiedener Disziplinen nach

© Uwe George

Venezuela: Schutz der Naturschätze

Von 1991 bis 1994 förderte GEO ein Projekt, dessen Ziel das vernünftige Management der Naturschätze an den Hängen der Tepui ist, der Tafelberge im Süden Venezuelas. Mithilfe von Wissenschaftlern und der einheimischen Bevölkerung entstanden Waldschutz-Stationen

© Torsten Schäfer

EU-Fischerei in der Krise

Warum die europäischen Fischbestände bedroht sind. Was die Forschung weiß. Welche Lösungen es gibt

© Peter Carstens/GEO.de

Der Wald

In diesem Themenspecial finden Sie Artikel rund um das Thema Waldökologie

© Paulo Fridman/Corbis

Die Industrie, die uns satt macht

Die Folgen der modernen Nahrungsmittelproduktion: Tierquälerei, Umweltzerstörung, Chemieeinsatz, Ausbeutung, Verschwendung

Nachdenken über die Seuche

Auf dem Höhepunkt der BSE-Krise war Eile geboten, um Gefahren von den Verbrauchern abzuwenden. Unterdessen hat sich die Lage entspannt, und ein erster BSE-Test für lebende Tiere wird erwartet. Zeit für eine Bestandsaufnahme

Ein Test auf Leben und Tod

In Göttingen wird gerade der erste Lebendtest für BSE-infizierte Kühe entwickelt. Ein wichtiger Schritt zum "normalen" Umgang mit dem Wahnsinn

"Zeichen von Hysterie"

Sucharit Bhakdi, Mikrobiologe an der Universität Mainz, sieht die Gefahren von BSE gelassen. Viele verordnete Maßnahmen zur Eindämmung der Krankheit zeugten von Aktionismus

Seid umschlungen, Myriaden

Ein feiner Ring aus Sternen umgibt die Milchstraße - wie eine Begrenzung unserer Galaxie. Er könnte das Resultat einer Verschmelzung unserer Milchstraße mit einer kleineren Galaxie sein

© Oliver Lück

Naturtalente

Wir stellen ökologische Vordenker, naturverbundene Sonderlinge, umweltbewusste Idealisten vor

© imago

Werkstatt Zukunft

In der Rubrik "Werkstatt Zukunft" stellen wir nachahmenswerte Projekte und technische Lösungen vor

© GEO-Grafik

Weltspiel

Jeden Monat neu in GEO: das Weltspiel. Frei nach dem Motto: "Geographie ist, was man daraus macht!"

© Paul Kennedy/Lonely Planet Images/Getty Images

Extreme Pflanzenwelt

Welche Pflanze hat die größte Blüte? Welche ist die schnellste? Was macht den Sandbüchsenbaum so gefährlich? Testen Sie Ihr Wissen!

Eis im Ringellook

Warum bilden sich um Eiszapfen Ringe in stets gleichem Abstand?

© NASA/ESA

Kosmologie: Kältester Punkt im Universum

Nirgendwo ist es frostiger als im Bumerang-Nebel: minus 272 Grad Celsius. Dem Hubble-Teleskop gelang ein Foto des 5000 Lichtjahre entfernten Eisgebildes

Philippinen: Hilfe für den Nashornvogel

Gemeinsam mit dem "Philippine Endemic Species Conservation Project" (PESCP) setzt sich "GEO schützt den Regenwald e.V." für den Erhalt des letzten Tiefland-Regenwaldes im Nordwesten der Insel Panay ein, der vor allem für verschiedene Arten der bedrohten Nashornvögel bekannt ist. Mit einem speziellen Projekt wurde das Wildern der Vögel und anderer Tiere wie dem Prinz-Alfred-Hirsch oder dem Goldmaskenschwein unterbunden

Verhalten: Geheimnisvolles Frühwarnsystem

Warum sind Wildtiere von der durch ein Seebeben ausgelösten Flutwelle in Südasien offenbar weitgehend verschont geblieben? In der Forschung werden unterschiedliche Thesen zu dem Phänomen diskutiert

Evolution: Der Herr der Insel

Neuseeländische Riesenadler gab es wirklich. Und sie haben erstaunlich kleine Verwandte, wie DNS-Tests beweisen

Physik: Der ideale Tropfstein

US-Forscher ließen Stalaktiten virtuell im Computer wachsen und kamen so deren Struktur auf die Spur

Klima: Sonnenschirm aus dem Meer

Pflanzliches Plankton produziert Wolken, wenn die UV-Strahlung zu stark wird

Astronomie: Berliner Farbenlehre

Forscher vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt bestimmen, wie rot uns der "Rote Planet" erscheinen soll

Botanik: Die Samenkanone

Mithilfe eines einzigartigen Wasserdrucksystems schießt die Amerikanische Zwergmistel ihren Samen bis zu 20 Meter weit

© <a href="http://www.planetaryvisions.com/" target="_blank" rel="nofollow">Planetary Visions</a>

Videos: Die animierte Arktis

Die Eiswüste nimmt Gestalt an - im Computer: Die Daten, die zu Lande, zu Wasser und aus der Luft gewonnen wurden, fügen Forscher zu einem plastischen Modell zusammen. Sehen Sie in vier Videos Arktis und Antarktis, wie sie noch keine Expedition sah

Ökologie: Wasserwesen auf Wanderschaft

Die Auswirkungen der globalen Erwärmung sind nun auch im Mittelmeer und im Atlantik sichtbar

Biochemie: Ausgerechnet Kupfer

Warum nur nutzt ein Wurm eine äußerst rare Mineralverbindung zum Aufbau seiner Kiefer?

Paläontologie: Saurier aus Polen

Überreste der womöglich ältesten Dinosaurier der Welt hat man in einer Tongrube im polnischen Krasiejów freigelegt

© Klaas Neumann/Jörn Lund

So funktioniert die Tiefsee

Verfolgen Sie in dieser interaktiven Flash-Animation, wie die Nährstoffe aus den oberen Wasserschichten in das Reich der ewigen Finsternis gelangen

Rakiura: Bizarre Urwaldwildnis unter dem Polarlicht

Der südlichste Regenwald der Erde steht jetzt unter Naturschutz. Im Nationalpark auf Neuseelands Insel Rakiura wird eine uralte Fauna und Flora vor dem Aussterben bewahrt - etwa die Bodenbrüter Kiwi und Kakapo

Gesteinskunde: Alte Spuren im Sand

Vor 3,5 Milliarden Jahren traf ein riesiger Asteroid die Erde. Die gewaltigen Auswirkungen des Einschlags lassen sich noch heute nachweisen.

Geowissenschaft: Gas statt Meteor?

Die Katastrophe, die 1908 das Tunguska-Gebiet verwüstete, wurde möglicherweise durch eine Methan-Explosion ausgelöst

Neurobiologie: Grille mit Lärmschutz

Das Zirpen der Mittelmeerfeldgrille ist erstaunlich laut. Jetzt haben Wissenschaftler herausgefunden, weshalb die Tiere dennoch nicht schwerhörig werden

Simulation: La Ola für kühle Rechner

Computerwissenschaftler haben die von Fußballfans ausgelöste Welle im Stadion als Studienobjekt entdeckt

Evolution: Reduzierte Ausstattung

Die heutigen Libellen haben offenbar ein Flügelpaar weniger als ihre Urahnen

Landwirtschaft: Chili gegen Elefanten

Die großen Rüsseltiere sind eine Landplage für die Bauern im nördlichen Simbabwe. Um sich ihrer zu erwehren, greifen die Farmer nun zu ungewöhnlichen Mitteln.

Geowissenschaften: Olympischer Wassersegen

Der griechische Götterberg birgt enorme Überschüsse an kostbarem Nass, mit dem der jährliche Wasserbedarf von 1,3 Millionen Menschen gedeckt werden könnte. Genutzt wird dieser Reichtum des Olymp jedoch bislang nicht

Physik: Wie die Peitsche knallt

So vertraut das Phänomen, so vertrackt die Erklärung: Erst jetzt kamen Wissenschaftler dem Ursprung des Schalls auf die Spur, der von einer heftig bewegten Leine ausgeht

Umwelt: Risiken und Nebenwirkungen aus der Leitung

Schmerzmittel, Lipidsenker, Antibiotika - eine deutschlandweite Studie hat sie jetzt in Süßgewässern und im Grundwasser nachgewiesen. Trinken wir Tag für Tag einen Medikamentencocktail?

Biologie: Läusekot - reinlich entsorgt

Um nicht an den eigenen Ausscheidungen zu ersticken, verpacken Blattläuse ihre Notdurft in Wachs

Erderwärmung: Klimaschützer Känguru

Bakterien aus Känguru-Mägen sollen den Ausstoß des Treibhausgases Methan reduzieren

Meeresbiologie: Ohrensausen im Ozean

Immer wieder stranden Meeressäuger - aus bislang rätselhaften Gründen. Die Ursache eines solchen Ereignisses im März 2000 auf den Bahamas konnte indes jetzt ermittelt werden: Hirnblutung infolge von Schallsignalen, welche die US-Marine bei Sonartests ausgelöst hatte.

Workshop-Bericht: Im Wald der Vampire

Drei Wochen hockte das Team des Nachts und bei Dauerregen schwitzend vor hohlen Urwaldstämmen, um Fledermäuse zu filmen. Hier erzählt Fernsehreporter Peter Moers von den Dreharbeiten in Costa Rica

© GEO

Wer ist Torsten Lubenow? Und was macht er im Dschungel Ecuadors?

Im Rahmen seiner Diplomarbeit kartiert der Geographiestudent ein Gebiet im Regenwald - und leistet damit zugleich wertvolle Vorarbeit für ein Projekt von "GEO schützt den Regenwald e.V."

Umwelt: Salzige Kost für Adebar

Auch Tiere passen sich neuen Umweltbedingungen an. Jüngstes Indiz: Störche haben die Nordsee als Nahrungsquelle entdeckt

Verhalten: Die Werkstatt der Affen

Menschen gelang sie vor 2,6 Millionen Jahren: die Herstellung von Werkzeugen. Wie weit auch Affen in dieser Fertigkeit fortgeschritten sind, zeigt ein neuer Fund

Biochemie: Zuwachs bei Globinen

Mainzer Forscher haben gleich zwei neue Proteine entdeckt, die Körperzellen Sauerstoff zuführen - beides Verwandte des Blutfarbstoffs Hämoglobin

Heimat der Äskulapnatter

Kein Mitbringsel der Römer: Die isolierten Vorkommen der Äskulapnatter in Mitteleuropa sind Relikte von deren einst natürlicher Verbreitung bis zur Ostsee

© Richard D. Fisher

Höhlenforschung: Die größten Kristalle der Welt

Erstmals dokumentieren Fotos eine weltweite Besonderheit: Die freistehenden unterirdischen Kristalle in einer Mine des mexikanischen Bundesstaates Chihuahua, sind über 15 Meter lang

Geowissenschaft: Ein Gewässer ohne Boden

Warum ist der Baikalsee trotz stetiger Zufuhr von Schlamm- und Erdmassen nicht längst verflacht und verlandet? Ein sibirischer Forscher hat dies jetzt herausgefunden

Gentechnik: Ein Fisch als Warnleuchte

Um sie als Frühwarnsysteme einsetzen zu können, haben amerikanische Wissenschaftler Zebrafische genetisch manipuliert – sie leuchten, sobald sie mit einem Gift in Kontakt kommen

Geowissenschaft: Satelliten der Ozeane

Neuartige Forschungsinstrumente driften durch die Tiefen der Weltmeere – um eine Innenansicht der Ozeane zu gewähren

Paläontologie: Paralleler Zahnwuchs

Der Fund eines fossilen Unterkiefers in Südamerika belegt: Die Entwicklung des Zahnbaus bei Säugetieren hat sich zweimal auf die gleiche Weise vollzogen

Biologie: Teppichboden, der lebt

Eine Kruste aus Mikroorganismen bedeckt in manchen Wüsten den Sandboden, liefert Nährstoffe und verhindert Erosion

Geowissenschaft: Rhythmische Klimaschwankung

Weshalb war das Klima während der letzten Kaltzeit unbeständiger als heute? Und weshalb änderte es sich in relativ regelmäßigen Abständen?

© GEO

Der GEO-Tag auf Facebook

Infos, Mitteilungen, Veranstaltungen, Projekte jetzt direkt auf Facebook

© Hector-Kinderakademie

Schülerwettbewerb 2013: Die Gewinner

Auch in diesem Jahr hatte die Jury die Qual der Wahl. Zu einer Entscheidung kam sie dennoch: Wie und Warum - ein Bericht aus dem Preisvergabe-Gremium

Biodiversität: Wer kennt die Namen, zählt die Arten?

Das "Linnésche Programm" zur Klassifikation der Lebewesen muss fortgeführt werden, fordert GEO-Autor Matthias Glaubrecht vom Naturkundemuseum in Berlin

© Norbert Rosing

Haare bei Tieren: Ein Fell für jeden Zweck

Tiere gehen nicht zum Frisör. Fasson und Tönung ihres Fells sind ihnen naturgegeben; dienen den Spezies zur Abschreckung, Tarnung, als Schwimmanzug oder Sinnesorgan

Geowissenschaften: Das heiße Herz der Eifelvulkane

Forscher haben die Zone entdeckt, von der vor 600 000 Jahren heftige Ausbrüche der Eifelvulkane ausgingen. Sie ist heute noch aktiv

© Frank Laumen/www.invisiblecircle.de

Kornkreise: Gag oder Phänomen?

Sind die eigentümlichen Muster mehr als nur Schwindel? Dies behaupten Kornkreisforscher weltweit und präsentieren neue merkwürdige Theorien

Umwelt: Hoffnung für das Hochmoor

Renaturierungsmaßnahmen von Torfmooren zeigen erste Erfolge - und statt auf Torf kann auf Ersatzmaterialien zurückgegriffen werden

Ökologie: Von El Niño vertrieben

Klimaschwankungen zwingen Flamingos in Ostafrika zur Wanderung durch den ostafrikanischen Grabenbruch

Wer hat Angst vor Wölfen?

Im Nationalpark Bayrischer Wald sind zwei Jungwölfe aus ihrem Gehege entkommen und stromern seither durchs Unterholz. Ein Grund zum Fürchten? GEO EXPLORER untersucht, warum der Mensch dem Wolf nicht traut

© AFP/DPA

Evolution: Ältester echter Säuger entdeckt

In China wurden wurden Überreste eines Säugetieres entdeckt - mit 125 Millionen Jahren soll das fossile Skelett das Alter von vergleichbaren Funde um 40 bis 50 Millionen Jahre übertreffen

© dpa/lby

Ökologie: "Soko Wolf"

Zum ersten Mal seit 150 Jahren hat sich wieder ein Rudel von Canis lupus in Deutschland angesiedelt, eingewandert aus Westpolen. Nun trüben blutige Zwischenfälle das frohe Ereignis

© Li Qun

Paläontologie: Kronzeugen der Schöpfung

In China sorgen Paläontologen derzeit für Schlagzeilen: Sie entdeckten 550 Millionen Jahre alte Fossilien - samt konservierter Weichteile

Umwelt: Tod auf dem Asphalt

Wandernde Kröten mit dem Auto zu umfahren ist ein gut gemeintes Manöver - das die Amphibien dennoch oft das Leben kostet

Zum Sterben in die grüne Kanne

Fleisch fressende Kannenpflanzen sind nicht wählerisch mit ihrer Beute. Warum aber sammeln sich Tausende Termiten in Nepenthes albomarginata?

Taxonomie: Biene Majas Passbild

Ein neues Computerprogramm identifiziert Bienen anhand ihrer Flügel - blitzschnell und auch zuverlässig

Geowissenschaft: Eisiger Süden

Nahezu überall auf der Welt beobachten Forscher eine Klimaerwärmung. Doch ein Kontinent bildet in weiten Teilen eine Ausnahme: die Antarktis

© Patrick Chauvel / Galatée Films

"Nomaden der Lüfte": Wie aus Vögeln Filmstars wurden

Lesen Sie hier die Entstehungsgeschichte eines der aufwändigsten Tierfilme unserer Zeit

Tierzucht: Das neue alte Schaf

Schafe sollen wieder lernen, was der Mensch ihnen durch jahrhundertelange Züchtung abgewöhnt hat: ihr Fell selbst abzuwerfen

Umwelt: Asbest, gut gewürzt

Der Duftstoff der Gewürznelke kann helfen, krebserregende Asbestfasern zu binden und unschädlich zu machen

Ökologie: Rückkehr der Wölfe

Auf einem Truppenübungsplatz in Sachsen, unweit der polnischen Grenze, lebt wieder ein Wolfsrudel

Verhalten: Schlangenhafte Mann-Frau

Männliche Strumpfbandnattern mögen's heiß. Dafür täuschen sie auch schon mal das falsche Geschlecht vor

Geowissenschaften: Entsteht Klimawandel in den Tropen?

Forscher vermuten den Ursprung natürlicher globaler Klimaveränderungen neuerdings in Äquatornähe

Biosensorik: Sehender Seestern

Die Körperoberfläche einer auf optische Reize reagierenden Schlangenstern-Spezies ist mit winzigen Kristall-Linsen übersät, die zusammen eine Art Facettenauge bilden

Wale: Massengrab Nordsee

Immer wieder verunglücken Wale vor Deutschlands Nordseeküste. Jetzt strandeten drei Pottwalbullen vor Friedrichskoog. Warum? Geo Explorer berichtet - und zeigt in einer einmaligen Fotoshow, wie Wissenschaftler einen Wal präparieren

Lawinenforschung: Schneebelis Gespür für Schnee

Der Schweizer Lawinenforscher Martin Schneebeli nutzt ein computertomographisches Verfahren, um das Verhalten von Schnee zu begreifen

Biologie: Coole Kids von heißen Würmern

Eier des in heißen Tiefseequellen lebenden Pompejiwurms erreichen weit entfernte Gebiete, indem sie in einen "Kälteschlaf" verfallen

Verhalten: Kultur unter Wasser

Delfine lernen von ihren Müttern, Meeresschwämme als Werkzeug zu gebrauchen - ein weiteres Indiz für Kulturleistungen im Tierreich

Biologie: Perfekte Kommunikation

Bienen können einander sehr genau mitteilen, wo Nektar zu finden ist

Biophysik: Der Pömpel des Todes

Die Venusfliegenfalle fängt ihre Opfer mit Blättern, die sich wie ein Gummisauger verformen

Trickreicher Seehase

Um nicht selbst gefressen zu werden, täuscht Aplysia californica die Anwesenheit anderer Appetithappen vor

Naturkunde: Biologie des Origami

Die Natur beherrscht dieselben raffinierten Falttechniken, wie sie in der japanischen Kultur in Mode kamen

© Solvin Zankl für GEO

15. GEO-Tag in Tirol

GEO-Redakteur Jürgen Broschart war einer der rund 100 Teilnehmer. Er entdeckte deutliche Spuren des Klimawandels im Hochgebirge

© Jörg Engels für GEO

Artenvielfalt im Pfälzerwald

Der 14. GEO-Tag der Artenvielfalt fand in diesem Jahr im deutsch-französischen Grenzland statt. Der Pfälzerwald ist das größte zusammenhängende Waldgebiet Deutschlands. Mit Fotogalerie


Seite 13 von 15
1 ... 11 - 12 - 13 - 14 - 15

Gehe direkt zu:
vergrößern