Hauptinhalt
© MedienKontor

Grimme-Preis für GEO-Film

"Die Bambusbahn von Kambodscha", eine TV-Dokumentation aus der Reihe "360° - GEO-Reportage", wurde mit dem Publikumspreis der Marler Gruppe ausgezeichnet

© MedienKontor

Jemens verschleierte Zukunft

Zwischen allen Fronten: Streitschlichter Mohammed Saad will in einem jemenitischen Bergdorf die neue Trinkwasseranlage an eine Frauenkooperative übergeben. Für die traditionellen Clanchefs eine Provokation. Die "360° - GEO Reportage" am Samstag (17. September) um 19.30 Uhr und Sonntag (18. September) um 14 Uhr

© MedienKontor

Video: Biberkrieg in Bayern

Biber sind fleißige Nager - doch ihre Bauwut beschert ihnen auch Feinde. Die "360°-GEO Reportage" auf arte zeigt den "Biberkrieg in Bayern": am Samstag (18. April) um 20.15 Uhr und am Sonntag (26. April) um 18.05 Uhr. Ein Ausschnitt

© MedienKontor

Georgien - die Wiege des Weins

Grand Cru vom Kaukasus: Nach dem Zusammenbruch des Sowjetreichs läuft der Weinanbau in Georgien wieder auf Hochtouren. Kleinbauern, Kooperativen und Weingüter nach westlichem Vorbild wetteifern um Ertrag und Qualität. Die "360° - GEO Reportage" am Samstag (10. September) um 19.30 Uhr

© MedienKontor

Georgien - die Wiege des Weins

In Georgien, der Weinregion des Kaukasus, wetteifern Kleinbauern, freie Kooperativen und Weingüter nach westlichem Vorbild um Ertrag und Qualität. Samstag, 16. Mai 2009, 20.15 Uhr; Sonntag, 24. Mai 2009, 18.05

© MedienKontor

Kenia – Das Dorf der Frauen

Frauen-Dorf: Im kenianischen Umoja leben nur Frauen. Geflüchtet vor der Gewalt ihrer Männer meistern sie traditionell männliche Aufgaben wie die Viehhaltung – für ihre patriarchalen Nachbarn eine Provokation. Die "360° - GEO Reportage" am Samstag (12. März) um 19.30 Uhr und Sonntag (13. März) um 14 Uhr

© MedienKontor

200. GEO TV-Reportage!

Seit 1999 nimmt uns GEO TV mit auf die Reise, um andere Kulturen, ferne Länder und die spannende Alltagswelt besonderer Menschen zu entdecken. Und das nun schon zum 200. Mal!

© MedienKontor

Traumberuf Schäfer

An der Seite seines erfahrenen Meisters verbringt der junge Hirtenschüler Yann Amouret seinen ersten Sommer auf den Hochgebirgsweiden der französischen Pyrenäen - mit 1300 Schafen

© MedienKontor

Die Kunst des Fälschens

Mit Haushaltsfarben fälschte ein Engländer moderne Meister. Nur durch Zufall deckte Scotland Yard den größten Skandal der britischen Kunstgeschichte auf

Die Kinder des Vater Nikolai

Am Fuße des Südural lebt eine ungewöhnliche Familie mit 60 Kindern, einem Priester als Adoptiv-Vater und einer gemeinsamen Leidenschaft: dem Chorsingen

Eremitage - Palast der Katzen

Die Eremitage in St. Petersburg beherbergt nicht nur Kunstschätze von Weltruhm, sondern auch über 50 Katzen. Sie werden vom Wachpersonal liebevoll umsorgt

© MedienKontor

Das Vermächtnis der Marquesas-Inseln

Ein französischer Archäologe gräbt auf den südpazifischen Marquesas-Inseln Spuren der ehemaligen Bewohner aus, deren Kultur einst die gesamte Südsee prägte

© MedienKontor

SOS auf hoher See

Der auf Borkum stationierte Rettungskreuzer "Alfried Krupp" ist mit modernster Technik ausgerüstet, um Schiffbrüchige aus der Nordsee zu bergen

© MedienKontor

Die Eisenbahn vom Baikal zum Amur

Für zwei Zuginspektoren ist die 4000 Kilometer lange transkontinentale Bahntrasse durch Sibirien die zweite Heimat. In ihrem Waggon rollen sie vorbei an Sümpfen, Rentierweiden und einsamen Siedlungen. Vor allem aber: an der großen Leere

© MedienKontor

Die Mutter der Bonobos

Eine Belgierin kümmert sich in der Demokratischen Republik Kongo um 45 verwaiste Bonobo-Affen. Eines Tages steht die erste Geburt eines Bonobos im Wildreservat an - und es kommt zu Momenten anrührender Vertrautheit

© MedienKontor

Der Kaninchen-Krieg

In Australien werden Kaninchen rücksichtslos bejagt: Zwischen Landwirten und Tierschützern kommt es darüber zum Konflikt (22.05 Uhr)

© MedienKontor

Die mächtigen Frauen von Juchitan

In der mexikanischen Stadt Juchitán bestimmen allein die Frauen über das wirtschaftliche Geschehen. Männer dürfen allenfalls die Felder bestellen

© MedienKontor

Gaucho auf Lebenszeit

Argentinien: Eleuterio Flores ist 72 Jahre alt und ein echter Gaucho, so wie sein Vater und sein Großvater. Er ist stolz auf diese Tradition und auf seinen Beruf. Als Gaucho wurde er geboren und als Gaucho wird er sterben - im Sattel, so hofft er

© MedienKontor

Peones - Verkannte Helden

Gabriel Travieso arbeitet in Uruguay als Péon, als Viehhüter. Das Rodeo mit Wildpferden, bie dem er Kollegen aus dem ganzen Land trifft, ist der Höhepunkt des Jahres

© MedienKontor

Ernstfall Erdbeben

Nach einem Erdbeben in der Türkei suchen Experten des THW nach Überlebenden - mit Hunden und High Tech

© MedienKontor

Schätze aus dem All

Meteoritenforscher durchkämmen mit Metalldetektoren die Wüste Arizonas nach Schätzen aus dem All

© MedienKontor

Die Fischer vom Rio Negro

Die Fischer an Brasiliens Rio Negro leben vom Verkauf seltener Zierfische - doch der internationale Handel hat fatale Folgen für deren Fortbestand

© MedienKontor

Himalaya - Tödliche Höhe

Kletterer: Auf dem eisigen Weg zum Gipfel des Himalaya-Achttausenders Cho Oyu überschätzen selbst Profi-Bergsteiger ihre Kräfte

© MedienKontor

Polen - Ärger im Revier

In den Wäldern und Seen um das ostpolnische Suwalki, nahe Masuren, schwelt ein Konflikt: Pächter wie Andrzej Falkowski wollen den Bauern das Fischen und Jagen verbieten - die aber wehren sich

© MedienKontor

Die Stadt der Diamanten

Nichts und niemand verlässt Oranjemund in Namibia ohne scharfe Kontrollen. Nur besonders einfallsreichen Schmugglern gelingt es, die Sicherheitskräfte zu überlisten

© MedienKontor

Im Bann der Rubine

Die Rubin-Minen Thailands sind fast erloschen. Auf der Suche nach den kostbaren Edelsteinen müssen die Händler nach Kambodscha ausweichen - und setzen ihr Leben aufs Spiel

© MedienKontor

Die Klinik der Schamanen

Sibirische Schamanen versetzen ihre Patienten in Trance - mit erstaunlichen Erfolgen. Westliche Wissenschaftler versuchen jetzt, die uralten Heilungsriten der Medizinmänner des kalten Ostens zu begreifen

© MedienKontor

GEO-Tag bei Arte

Ousmane Dodo geht per Kamel auf Visite. Als einziger Krankenpfleger in der nigrischen Sandwüste versorgt er die dort umherziehenden Tuareg-Clans

© MedienKontor

Goldrausch in Sibirien

Konstantin Tzelidse war einst ein einfacher Goldwäscher, heute nennt man ihn den "Goldkönig vom Sajan". Er betreibt die modernste Goldmine Russlands

Die Baustelle des Herrn

Seit 40 Jahren verwirklicht ein ehemaliger Mönch in der Nähe Madrids seinen Lebenstraum: Er errichtet eine eigene Kathedrale, gebaut aus dem Abfall der Gesellschaft

© MedienKontor

Die Waldbahn der Karpaten

Rumänien: Der Traum des jungen Feuermachers Gheorghe Andreica wird wahr: Er darf die Dampfbahn des Sägewerks durch das verwunschene Wassertal fahren. Sie ist längst reif fürs Museum – und doch das einzige Fahrzeug, das Holz in sein Heimatdorf transportieren kann

© MedienKontor

Ein Traum von Schokolade

In einer Waldplantage an der Küste Venezuelas züchtet ein Italiener Edelkakao, wie schon die Maya ihn kannten: aus Bohnen, die nur noch im Regenwald zu finden sind

© MedienKontor

Die versunkenen Flugzeuge

In Norwegen und Polen hat der Leiter des Deutschen Technikmuseums verschollene Flugzeuge aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt. Gelingt es ihm, die Maschinen zur Restaurierung nach Berlin zu bringen?

© MedienKontor

Wüste auf Bewährung

Straffällig gewordene Jugendliche lernen in Arizona, nach indianischen Traditionen zu leben

© MedienKontor

Die Spur der Wüstenkrokodile

In Mauretanien erforschen Wissenschaftler die Überlebensstrategdien ausgestorben geglaubter Krokodile

© MedienKontor

Das Dschungel-Orchester

Im bolivianischen Dorf Urubichá üben 200 junge Musiker für den großen Auftritt: Ihr Barockorchester fährt auf Konzertreise nach Peru

© MedienKontor

Die rasenden Engel der Línea 5

In Seifenkisten-Wagen jagen die "Balineros" die höchste Passstraße Kolumbiens hinunter, die Línea 5. Bei Pannen sind sie für Fernfahrer unentbehrliche Helfer. Die "360° - GEO Reportage" am Samstag (13. März) um 19.30 Uhr und am Sonntag (21. März) um 14 Uhr

© MedienKontor

Cunahá - Tod im Regenwald

Ein Wort für Selbstmord kennen die Suruahá nicht. Die Selbsttötung ist seit jeher ein selbstverständlicher Teil ihrer Kultur

Montag, 5. Mai 2003, bei arte

© MedienKontor GmbH

Die Legende von den Killerbienen

In Süd- und Nordamerika untersucht ein Biologe, warum so genannte Killerbienen immer wieder Tiere und Menschen angreifen (21.35 Uhr)

© MedienKontor

Buzkashi - Spiel der Steppenreiter

Zum Frühlingsbeginn spielen Reiter in der Steppe "Buzkashi". Die Tradition dieses Kampfes um einen Ziegenbalg geht bis auf den Mongolenfirsten Dschingis Khan zurück

Bilder hören - Die blinden Kinder von Tibet

Eine blinde Deutsche betreibt im Himalaya ein einzigartiges Hilfsprojekt. "360° - Die GEO-Reportage", heute abend um 20.15 Uhr auf "arte".

Abschied vom Exodus

Archäologen legen die Stadt frei, von der aus Moses losgezogen sein soll.

© MedienKontor

Die Kämpferinnen von Mexico

Nach Feierabend verwandelt sich eine Obstschälerin in "Lady Warrior" und bringt als Catcherin Mexiko-City zum Toben. Die "360° - GEO Reportage" am Samstag (23. Juli) um 19.30 Uhr und Sonntag (24. Juli) um 14 Uhr

© MedienKontor

Hexenwahn in Tansania

Eine Journalistin recherchiert, warum in Kenia noch immer Frauen als "Hexen" verfolgt werden

© MedienKontor

Sumatra - Ettis Schönheitssalon

Schönheits-Salon: Ettis Frisier- und Hochzeitssalon auf Sumatra ist eine Institution. Haarefärben oder Make-up war auf der islamischen Insel lange verpönt. Doch der selbstbewussten Unternehmerin gelingt die Gratwanderung zwischen Tradition und Moderne.

© MedienKontor

Neuseelands Lauf der Extreme

Eine Maori-Legende bestimmt die Strecke des Marathons entlang des 90-Mile-Beach in Neuseeland. Bis heute kämpfen viele Ureinwohner um den Sieg – doch einige auch gegen das Sport-Spektakel. Die "360° - GEO Reportage" am Samstag (22. August) um 20.15 Uhr und am Sonntag (30. August) um 18.05 Uhr.

© MedienKontor

Die Narzisseninsel vor Cornwall

Vor Ostern wird auf den britischen Scilly-Inseln mit Hochdruck geerntet: Im warmen Golfstrom-Klima gedeihen die Narzissen für halb Europa. Die "360° - GEO Reportage" am Samstag (2. April) um 19.30 Uhr und Sonntag (3. April) um 14 Uhr

© MedienKontor

Hai-Alarm in Polynesien

Auf den Inseln Französisch-Polynesiens floriert das illegale Geschäft mit Haifischflossen. Der Taucher Yves Lefèvre kämpft für die bedrohten Haie. Die "360° - GEO Reportage" am Samstag (1. August) um 20.15 Uhr

© MedienKontor

Russlands Zirkusschule auf Tour

Studenten der Moskauer Zirkusschule ziehen im Sommer durch die Provinz, um ihre Auftritte vor Publikum zu üben. Die "360° - GEO Reportage" am Samstag (16. Januar) um 19.30 Uhr

© MedienKontor

Alligatorjagd in Florida

Weil die Sümpfe Floridas immer dichter besiedelt werden, kommt es zu Konflikten zwischen Menschen und Alligatoren. Der Jäger Scot Barbon steht bereit, um sie zu lösen. Die "360° - GEO Reportage" am Samstag (15. Mai) um 19.30 Uhr und am Sonntag (23. Mai) um 14 Uhr

© MedienKontor

Wenzhou, die Schuhstadt von China

Auswanderung: Nirgendwo werden mehr Schuhe hergestellt als in der chinesischen Stadt Wenzhou. Nun plant der Fabrikant Jian Ping Wang, mit seinen Arbeitern umzuziehen – nach Nigeria. Die "360° - GEO Reportage" am Samstag (19. September) um 20.15 Uhr und am Sonntag (27. September) um 18.05 Uhr

© MedienKontor

Postbote im Himalaya

Im 4000 Meter hoch gelegenen Spiti-Tal zwischen Indien und Tibet verteilt ein Postbote täglich Briefe und andere Neuigkeiten aus den benachbarten Dörfern. Die "360° - GEO Reportage" am Samstag (17. Juli) um 19.30 Uhr und am Sonntag (25. Juli) um 14 Uhr

© MedienKontor

Buddhas Kinder im Goldenen Dreieck

Im "goldenen Dreieck", dem Großhandelsplatz für Drogen aller Art im Dschungel zwischen Thailand, Burma und Laos, bietet ein Abt 15 Novizen eine Perspektive jenseits des Schmuggels. Samstag, 23. Mai 2009, 20.15 Uhr; Sonntag, 31. Mai 2009, 18.05

© MedienKontor

Chile - Segen und Fluch einer Kupfermine

Mitten in der Atacama-Wüste im Norden Chiles schuften 15.000 Arbeiter in der größten Kupfermine der Welt. Ihr Dorf muss nun den Schutthalden weichen und wird zur Geisterstadt.

© MedienKontor

Eritrea – Ein Esel für die Zukunft

Hebamme auf vier Beinen: Mit einem gespendeten Esel kann die Hebamme Bekitha in Eritreas Hochland das Leben Hunderter Mütter und Kinder retten. Die "360° - GEO Reportage" am Samstag (27. August) um 19.30 Uhr und Sonntag (28. August) um 14 Uhr

© MedienKontor

Kalmückien, die Rückkehr der Mönche

Europas Buddhisten: Im ehemals russischen Kalmückien am kaspischen Meer darf der Buddhismus wieder ausgelebt werden. Der junge Mönch Sanan Matvenov macht Karriere im Kloster. Die "360° - GEO Reportage" am Samstag (5. Mai) um 19.30 Uhr und Sonntag (6. Mai) um 13 Uhr

© MedienKontor

Sumatras letzte Orang-Utans

Die letzten ihrer Art: Der Engländer Ian Singleton versucht auf Sumatra, Orang Utans vor dem Aussterben zu retten. In einem Nationalpark wildert sein Team verwaiste Affenkinder aus. Die "360° - GEO Reportage" am Samstag (16. Juni) um 19.30 Uhr und Sonntag (17. Juni) um 13 Uhr

© MedienKontor

Menschen weltweit: Peru

Was bewegt Hildebrando Angeles de la Cruz, Arbeiter auf den Guanoinseln vor der Küste Perus? Ein Video-Interview aus unserer Serie "Menschen weltweit"

© MedienKontor

Im Land der Schwarzen Witwen

Um an das Gift "Schwarzer Witwen" zu gelangen, geht ein US-Forscherpaar in Arizona auf Spinnenjagd. Pharmakologen hoffen, aus der tödlichen Substanz neue Medikamente entwickeln zu können

© MedienKontor

Die einsamen Mönche von Oelenberg

Den Mönchen im elsässischen Trappisten-Kloster Oelenburg fehlt es an Nachwuchs. Ein frisch eingetroffener Novize ist ihre große Hoffnung. Wird sich der junge Mann auf das entbehrungsreiche Leben hinter den Klostermauern einlassen?

© MedienKontor

Taipeh 101 - Der Himmel über Taiwan

In Taiwan ragt der Wolkenkratzer "Taipeh 101" 509 Meter in die Höhe: ein Bauwerk aus Glas und Stahl, das ein Fengshui-Meister mitkonstruiert hat. Eine junge Gebäudemanagerin sorgt dafür, dass die 10.000 Bewohner und Besucher sicher sind – bei kurzen Stromausfällen, aber auch bei Bränden oder Taifunen

© MedienKontor

Wein auf Bali

Dem Hindu-Priester Rai Budarsa gelang es als Erstem, auf Bali Wein zu kultivieren. Dreimal im Jahr kann er auf der tropischen Insel ernten - für den Unternehmer ihn ihm ein Segen – doch für den gläubigen Hindu in Anbetracht der vielen religiösen Feste eine Herausforderung

© MedienKontor

Menschen weltweit: Florenz

Was bewegt Biagio Cingolani, Mosaikleger aus Florenz? Ein Video-Interview aus unserer Serie "Menschen weltweit"

© MedienKontor

Menschen weltweit: Aserbaidschan

Was bewegt Simone Agagulu Seydov, 107-jähriger Rentner aus Aserbaidschan? Ein Video-Interview aus unserer Serie "Menschen weltweit"

© MedienKontor

Peru - Delfine in Gefahr

Artenretter: Um die Delfine in Peru vor dem Aussterben zu bewahren, kämpft ein deutscher Biologe mithilfe der Polizei gegen den Handel mit dem Fleisch der Tiere – und unterstützt Einheimische bei einem Tourismus-Projekt

© MedienKontor

Attila und die Pferde der Puszta

Steppen-Artist: Attila Szekely züchtet Pferde in der Puszta, wo er für seine Reitkünste berühmt ist. Wird er seinen Platz als Bester in der Disziplin "Ungarische Post" – auf Pferderücken stehend – verteidigen können?

© MedienKontor

Der Ottermann von Ungarn

Ein Herz für Otter: Der Ungar Pál Gera engagiert sich für die im und am Wasser lebenden Tiere. Er zieht verwaiste Junge auf und wirbt bei Fischern für den Otter-Schutz

© Medienkontor

Brasilien - Büffel auf Streife

Im sumpfigen Gelände der Amazonas-Insel Marajó geht die Polizei mit Wasserbüffeln auf Streife. Ganz zahm werden die Tiere jedoch nie. Die "360° - GEO Reportage" am Samstag (22. Mai) um 19.30 Uhr und am Sonntag (30. Mai) um 14 Uhr

© MedienKontor

Kung Fu - Chinas neue Kämpferinnen

70 chinesische Mädchen in einem abgelegenen Kloster-Internat trainieren gemeinsam für ein großes Ziel. Sie wollen Kung-Fu-Kämpferinnen werden. Die Yongtai-Schule ist die einzige reine Mädchenschule für Kung Fu in China.

Auf den Spuren der Wikinger

Mit einem originalgetreu nachgebauten Wikingerschiff fährt eine achtköpfige Crew von der Ostsee zum Schwarzen Meer. Auf der 2.500 Kilometer langen Flussroute stoßen sie nicht nur an ihre körperlichen Grenzen.

© MedienKontor

Saphir-Fieber auf Madagaskar

Seit vor acht Jahren ein Hirte einen funkelnden Saphir im Sand fand, kommen in Ilakaka auf Madagaskar täglich Busse mit neuen Glücksrittern an. Alle hoffen darauf, in den Steinbrüchen den einen großen Saphir zu finden, der sie reich macht.

© MedienKontor

Rio de la Plata – SOS am Silberfluss

Argentinien: Das Parana-Delta gilt als das "Venedig Südamerikas". Mittlerweile haben viele Großstädter aus Buenos Aires die Flussregionen des Rio de la Plata 30 Kilometer nördlich der Metropole als Ziel für Wochenendausflüge entdeckt. Viele Einwohner fürchten einen negativen Wandel mit nicht absehbaren Folgen für das Flussdelta

© MedienKontor

Johana - Make up und Motorenöl

Rally-Königin: "Willy"-Geländewagen aus den 1950er Jahren sind in Kolumbien nicht nur Kult, sondern auch sehr nützlich. Die 25-jährige Johana fährt als einzige Frau bei halsbrecherischen Rallys mit. Die "360° - GEO Reportage" am Samstag (13. August) um 19.30 Uhr und Sonntag (14. August) um 14 Uhr

© MedienKontor

Das Geheimnis der Schweizer Uhren

Schweizer Uhrmacher: Seit dem 18. Jahrhundert wird in der französischen Schweiz die Uhrmacherkunst perfektioniert. Studenten, die das filigrane Handwerk erlernen wollen, müssen einen harten Auswahltest bestehen. Die "360° - GEO Reportage" am Samstag (21. Januar) um 19.30 Uhr und Sonntag (22. Januar) um 14 Uhr

© MedienKontor

Die Seelensammler von Bangkok

Seelensammler: In Bangkoks gefährlichem Verkehr transportieren "Bodysnatchers" auf ihren Pick-Ups Unfallopfer, Verletzte und Tote ins Krankenhaus - auch um ihr eigenes Karma zu verbessern. Die "360° - GEO Reportage" am Samstag (18. Februar) um 19.30 Uhr und Sonntag (19. Februar) um 14 Uhr

© MedienKontor

Die Bernsteintaucher

In der Ostsee vor Kaliningrad, dem ehemaligen Königsberg, werden 90 Prozent der weltweiten Bernsteinvorkommen gefördert: unter abenteuerlichen Bedingungnen - und oft illegal

© MedienKontor GmbH

Bermuda - Schatzsuche in der Tiefsee

Bermudas: Abenteurer Mike McDowell hofft, auf seiner Schatzsuche in der Tiefsee eine gesunkene Galeone zu finden. 5000 Meter unter dem Meeresspiegel stößt er auf das Schiff - und eine unerwartete Ladung

© MedienKontor

Die Millionen-Dollar-Hirsche

Die Geweihe sibirischer Marale gelten in Fernost als Allheilmittel. Mit der Säge nehmen Wildhüter den Tieren ihren Kopfschmuck ab – ein blutiges, äußerst lukratives Geschäft

© MedienKontor

Die Trommler von Burundi

In Burundi haben sich junge Männer eine Tradition zum Beruf gemacht: Sie schlagen Trommeln und tanzen dazu akrobatische Choreografien. Den Menschen geben diese Künstlertruppen Hoffnung auf Frieden

© MedienKontor

Arganöl - Marokkos weißes Gold

Luxus-Öl: Aus den Nüssen des Argan-Baumes stellen marokkanische Frauen-Kooperativen wertvolle Körperöle her. Im Ausland werden sie teuer verkauft, den Arbeiterinnen verhilft die Arbeit zu mehr Selbständigkeit

© MedienKontor

Kyuchu - Wo Japans grüner Tee wächst

Tee-Philosophie: Der Bio-Teebauer Kazuo Watanabe hofft, mit seiner ersten Jahresernte für Grünen Tee den Höchstpreis zu erzielen. Bei jedem Arbeitsschritt zählt er auf Qualität – und den Fluss der Lebensenergie Ki, die in Japans Teephilosophie alles durchströmt

© MedienKontor

Indien - das Geschäft mit dem Tempelhaar

Haariges Business: Die Inderin Sumati Jayapathi opfert im Tempel ihr prachtvolles Haar - wenig später zwirbelt es ein Berliner Friseur als Extensions an das Haupt seiner Kundin. Die "360° - GEO Reportage" am Samstag (7. November) um 20.15 Uhr und am Sonntag (15. November) um 18.05 Uhr

© MedienKontor

Der Großvater der Massai

Kenia: Bei den Kisongo-Massai gilt noch immer das Wort der Ältesten. Doch ihre Autorität wird zunehmend von jüngeren Bürokraten und modernen Verwaltungsformen untergraben

© MedienKontor

New York – Die kleinste Oper der Welt

Der Saal wirkt kaum größer als ein Wohnzimmer, die 107 Plätze sind immer ausverkauft. In seiner Miniaturoper in New York City singt und dirigiert Besitzer Tony Amato auch mit 88 Jahren immer noch selbst

© MedienKontor

Uganda - der Weg zum Fahrradtaxi

Hügel, Berge, Sandige Straßen. Eigentlich ist der Norden des Victoria-Sees kein Terrain für Fahrräder. Und trotzdem: Eine Arbeit als Fahrradtaxifahrer ist in Uganda ein begehrter Job

© MedienKontor

Die Teebahn von Darjeeling

Seit über 100 Jahren kämpft sich die Darjeeling-Bahn, beladen mit dem berühmten Tee, über den Himalaya. Nun soll die Dampflok verschrottet werden. Wer kann sie retten? Die "360°- GEO Reportage" am Samstag (20. Juni) um 20.15 Uhr und am Sonntag (28. Juni) um 18.05 Uhr.

© MedienKontor

Auf den Dächern von Kairo

Wer durch die Straßen von Kairo läuft, sieht nur die Hälfte der Stadt. Kairos ältere Hochhäuser sind nämlich so konzipiert, dass deren Bewohner ihren Bediensteten kleine Hütten auf dem Dach errichten lassen können

© MedienKontor

Rio - Vom Strich auf den Laufsteg

Vom Strich auf den Laufsteg: Mit ihrer Kollektion "Daspu" sorgen brasilianische Prostituierte für Aufruhr in der brasilianischen Modeszene

© MedienKontor

Kolumbien - Ein Riesenrad auf Reisen

Mit seiner fahrbaren Kirmes tourt César Romoleroux durch die kolumbianischen Anden. Für die von Armut und Guerilla gebeutelten Menschen ist sein Riesenrad ein Highlight. Die "360° - GEO Reportage" am Samstag (19. Juni) um 19.30 Uhr und am Sonntag (27. Juni) um 14 Uhr

© MedienKontor

Thailand - Kinder im Ring

Kinder im Ring: Viele junge Thailänder wollen berühmte Muay-Thai-Kämpfer werden. Für diesen Weg aus der Armut geben sie alles

© MedienKontor

Tasmanien - Wächterin im Paradies

Zwischen Stränden, Regenwald und Bergketten hütet die Rangerin Lalani Hyatt ein Naturschutzgebiet. Ihr Einsatz für Wombats oder gegen Buschfeuer ist grenzenlos.

© MedienKontor GmbH

Sir Peter Blake - Expedition ins ewige Eis

Kurz bevor er ermordet wurde, unternahm der neuseeländische Weltumsegler Sir Peter Blake eine Expedition ins ewige Eis der Antarktis. Dort erforschte er im Auftrag der UNESCO den Zustand der Natur

© MedienKontor

Oman - Die Rosen der Wüste

Das Aflaj im Sultanat Oman ist eines der ältesten Bewässerungssysteme der Welt. Dank seines ausgefeilten Netzes aus Schleusen und Kanälen blühen sogar Rosen in der Wüste. Die "360° - GEO Reportage" am Samstag (28. August) um 19.30 Uhr und am Sonntag (5.September) um 14 Uhr

© MedienKontor

Die Falklandinseln - Rückzug der Pinguine

Eine Australierin kümmert sich fern ihrer Heimat – auf den schroffen und isoliert gelegenen Falklandinseln – um den Schutz der einen Meter großen Königspinguine. Die "360° - GEO Reportage" am Samstag (18. September) um 19.30 Uhr und am Sonntag (26. September) um 14 Uhr

© MedienKontor

Legende auf Schienen - Skandinaviens Kirunabahn

Die legendäre Kirunabahn zieht seit 1903 Tausende Tonnen Eisenerz vom schwedischen Kiruna an die norwegische Küste – entlang steiler Fjorde, hoher Gipfel und durch enge Tunnel. Die "360° - GEO Reportage" am Samstag (6. November) um 19.30 Uhr

© MedienKontor

Sikkim, das alte Wissen der Schamanen

Im Norden des Königreichs Sikkim heilen ein Schamane und ein Knochendoktor die Einheimischen. Wissenschaftler wollen nun ihr traditionelles Wissen dokumentieren. Die "360° - GEO Reportage" am Samstag (20. November) um 19.30 Uhr

© MedienKontor

Taipan, die gefährlichste Schlange der Welt

Gefährlich: Taipane sind die giftigsten Schlangen der Welt – der Australier Bryan Fry fängt sie in der Wildnis ein und zapft ihnen zu Forschungszwecken ihr Gift ab. Die "360° - GEO Reportage" am Samstag (14. Mai) um 19.30 Uhr und Sonntag (15. Mai) um 14 Uhr

Das Antlitz der Erde

Wie verfilmt man einen Bildband? Renaud Delorme macht es vor - mit dem Klassiker "Die Erde von oben" von Yann Arthus-Bertrand


Seite 1 von 3
 
1 - 2 - 3

Gehe direkt zu:
vergrößern