Hauptinhalt
GEO.de Seite 1 von 1


Beschwerdestelle

Hatten Sie Ärger im Urlaub? Verraten Sie es uns hier


Bei Sixt hatte unser Leser ein Auto gemietet, online. Dann ein Anruf: Man rechne mit Schneefall, sagt ein Mitarbeiter, für 16 Euro pro Tag zusätzlich bekomme er einen Wagen mit Winterreifen. Der Kunde fragt, ob er bei Regen auch extra Scheibenwischer bestellen müsse, und habe er nicht eine Vollkasko…? Der Sixt-Mann: Wer einen Unfall baut, der mit Winterreifen hätte verhindert werden können, muss mindestens die Selbstbeteiligung leisten. Wir fragen Jörg Elsner von der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht. Seine Antwort: Laut Straßenverkehrsordnung muss ein PKW der Witterung angepasst sein. Dafür haftet der Fahrer. Auch wenn es ein Mietwagen ist. Liegt Schnee, muss er das Auto mit Sommerreifen stehen lassen. Elsner fühlt sich zwar von der Vorgehensweise von Sixt an die Strategie der Billigflieger erinnert, bei denen alles separat kostet. Dennoch empfiehlt er: "Fragen Sie schon bei der Buchung nach der Bereifung. Und wechseln Sie eventuell den Anbieter."

Hatten Sie auch ÄRGER IM URLAUB? Beschweren Sie sich hier: geo-saison@geo.de


Daten werden gesendet ...


Bitte geben Sie Ihren Namen an!


Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an!
Die angegebene E-Mail-Adresse ist ungültig!


Bitte geben Sie eine Empfänger-Adresse an!
Die angegebene E-Mail-Adresse ist ungültig!




* Pflichtfeld

» E-Mail versenden «
Hinweis: Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und nicht gespeichert oder an Dritte weitergeben!