Hauptinhalt
GEO.de Seite 1 von 1


Der GEO-Briefkasten

Anregungen, Kommentare und Kritik an die GEO-Redaktion


Liebe Leserin, Lieber Leser!

Willkommen im Briefkasten der GEO-Redaktion. An dieser Stelle können Sie der Redaktion Lob mitteilen, aber auch Anregungen und Kritik. Nutzen Sie dazu einfach die Kommentarfunktion am Ende dieser Seite. Wir sind gespannt.

Herzlich Ihr
GEO-Team


zurück zur Hauptseite


Mehr zu den Themen: Redaktion, Kontakt
Kommentar verfassen

Ja, ich möchte eine Benachrichtigung per Mail erhalten, wenn es neue Kommentare zu diesem Artikel gibt.
* Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine gültige Mailadresse ein. Diese wird später nicht auf unseren Seiten zu sehen sein. Um Missbrauch zu vermeiden, senden wir Ihnen jedoch eine Mail mit einem Aktivierungslink - einfach anklicken und schon ist Ihr Beitrag online!

Mit der Abgabe eines Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Kommentare zu "Der GEO-Briefkasten"

Oliver Brunzel | 28.07.2014 11:27

Eigentlich hatten uns meine Freundin und ich gestern für ein Abo der Geo entschieden ... leider besitzen wir nur Android - Geräte. Selbst in der Android - App der Internationalen Ausgabe gibt es nur uralte Ausgaben.

Echt richtig Schade! Dann reduziert sich die Geo - Nutzung wohl wieder auf das Wartezimmer beim Arzt ;-)
Beitrag melden!

Sebastian | 22.07.2014 15:29

Sehr geehrte Damen und Herren,

verständlicherweise ist eine Android App nicht so leicht zu pflegen wie die für iOS, weil es eine größere Geräte- und Softwarebasis gibt. Erstaunlicherweise schaffen es andere - insbesondere fotozentrierte - Angebote es mittlerweile auch gute Apps auf die Beine zu stellen.
Gut, Sie verwenden ein anderes Publishing-System und da ist die Anbindung an Android noch nicht ausreichend. Kann vorkommen...
Es gibt ja laut Ihrem Eintrag vom 08.05. eine Lösung: Den Webviewer. Als ich dies las, habe ich mich freudig darauf gestürzt, um die Meldung zu erhalten, dass ich die App für mein Mobilgerät installieren solle. Welch Hohn, die vermeintliche Lösung, die Sie Android-Nutzern anraten, funtkioniert nur auf "ausgewachsenen" Rechnern und nicht etwa auf Tablets.
Da ich bald wieder mehrere Monate im Ausland unterwegs bin, habe ich dies nun zum Anlass genommen mein GEO Abo zu kündigen, da ich auch weiterhin die GEO nicht unterwegs lesen kann. Auf mein Android Tablet mit USB-OTG und MicroSD Card Leser verzichte ich als Hobbyfotograf nicht zugunsten eines iPads mit überteuerter Speichererweiterung und Adaptern zum Anschluss von Speicherkarten, nur um die Geo lesen zu können.

Beste Grüße aus dem Westen

Sebastian Beitrag melden!

Luckner, Klaus | 17.07.2014 16:24

Betr.:GEO-Magazin 07/2014
Sehr geehrte Damen und Herren, mit großem Interesse habe ich in diesem Magazin das Interview mit Chandran Nair "Warum die Konsum-Party vorbei ist" gelesen. Am Ende Ihres Berichtes weisen Sie unter "INFO" auf das Buch "Der große Verbrauch"
256 Seiten/ 17,95€/ erschienen im Riemann-Verlag 2011 hin. Ich bin sehr an diesem Buch interessiert und möchte es in gebundener Form kaufen, doch leider ist es in keiner Buchhandlung in Stuttgart zu bekommen. Seit langem ausverkauft!!!
Vielleicht können Sie mir das Buch beschaffen. Das wäre eine schöne Geste über die ich mich sehr freuen würde. Gerne höre ich von Ihnen und verbleibe
mit freundlichem Gruß
Klaus Luckner
Beitrag melden!

Holger Burmeister | 16.07.2014 21:35

Hallo,
las heute Euer Juli-Heft in der Arztpraxis und mit besonderem Interesse den Artikel über die aussterbenden alten Haustierrassen.
Mit Erstaunen musste ich dabei feststellen, dass mit keinem Wort die "Arche Warder" (= das Zentrum für alte Haus- und Nutztierrassen) erwähnt wurde. Dort habe ich für die auch in Ihrem Artikel erwähnte Thüringische Waldziege schon vor langer Zeit eine Patenschaft übernommen und einen Besuch kann ich nur wärmstens empfehlen.


Mit freundlichen Grüßen
Holger Burmeister
Beitrag melden!

Heidrun Bönig Uni Würzburg | 10.07.2014 11:39

Sehr geehrte Damen und Herren, in der letzten Geo war ein Artikel über Hypnose. Auch ein Mitarbeiter unseres Hauses wurde hier aufgeführt. Können Sie mir diesen Artikel als pdf zusenden?
Vielen Dank.
mfg

Heidrun Bönig
SZT Koordination
Univeristätisklinikum Würzburg Beitrag melden!

Jens Schröder, GEO | 08.07.2014 16:54

@ Claudia Zamboni: Der Titel ist im Riemann-VErlag erschienen und auf der Website des Verlags als "lieferbar" vermerkt. http://www.randomhouse.de/ebook/Der-grosse-Verbrauch/Chandran-Nair/e386292.rhd

Am besten gehen Sie da vielleicht über eine Buchhandlung. Beitrag melden!

Claudia Zamboni | 06.07.2014 21:18

Liebe Redaktion, haben Sie einen Tipp, wo man die Printausgabe von "Der große Verbrauch", Chandran Nair bekommen kann? Ich finde nur E-Books, die mein Vater leider nicht nutzen kann. Vielen Dank für die Mühe. MfG Claudia Zamboni Beitrag melden!

Uli Zimmermann | 03.07.2014 10:43

Hi Geo-Team,

eine Frage: ich habe ganz nette Aufnahmen von den Staaten und eventuell eine Geschichte dazu. Kann man sowas mal unverbindlich vorstellen?

Schöne Grüße

Uli Zimmermann Beitrag melden!

Peter-Matthias Gaede | 30.06.2014 16:13

@David: Vielen Dank für Ihre Anmerkungen zu GEO. Aber ob man die Berichte über Boko Haram, den Rio Magdalena, die Telemetrie oder die Suche nach der "Cuidad Blanca", um nur vier aus dem gegenwärtigen Heft zu nennen, nun Geschichte oder Reportage nennt, erscheint uns doch zweitrangig. Wichtiger dagegen: deren Substanz. Und mit der, so hoffen wir, werden Sie vielleicht doch ganz zufrieden sein, wenn Sie einen genaueren Blick hineinwerfen. Mit freundlichen Grüßen, Peter-Matthias Gaede Beitrag melden!

David | 18.06.2014 17:40

Sehr geehrte Damen und Herren,

seit der Erstausgabe lese ich die GEO und war immer von der Güte der Reportagen und der optischen Präsentation begeistert.
Leider muss ich aber feststellen, dass spätestens seit Anfang des Jahres die inhaltlichen Tiefe der Berichte deutlich abgenommen hat.
Oft lässt mich ein Artikel am Ende eher ratlos zurück oder ich denke "Hmmm, da müsste doch noch was kommen?".
Beim Slogan "Mehr Geschichten, neues Design" hätte ich ggf. schon stutzig werden sollen. Geschichen? Seit wann werden in GEO denn Geschichten erzählt?
Ich hoffe sehr, dass GEO sich seiner Stärken erinnert und wieder ein erstklassiges Reportagemagazin wird.
Beim aktuellen Stand nehme ich das Heft leider immer weniger interessiert zur Hand und manchmal bleigt es tatsächlich ein paar Tage liegen, bevor ich es das erste mal durchsehe.
Vielleicht ist weniger ja wirklich mehr... Beitrag melden!

Jens Schröder, GEO | 27.05.2014 15:36

@kastabort: Danke für Ihre Anmerkung! Die ganze Angelegenheit ist ja recht umstritten. Der Artikel auf der Occupy-Seite, auf den Sie verweisen, ist im Netz mitunter scharf kritisiert worden – und keineswegs nur von Anhängern Popovic'. Bemängelt wird dabei vor allem, dass die Autoren mehrfach mit Mutmaßungen und Schlussfolgerungen arbeiten, für die es – zahlreicher E-Mails zum Trotz – keine Beweise gibt. Popovic als Handlanger der USA darzustellen, ist unserer Meinung nach ebenso unfair wie unzutreffend, zumal seine Organisation CANVAS schon häufig genug auch mit Gruppierungen zusammengearbeitet hat, die keineswegs besonders USA-freundlich eingestellt waren. Allerdings haben Sie Recht, die Zusammenarbeit von Popovic mit Stratfor und die Diskussion darum hätte in unserem Artikel erwähnt werden sollen. Beitrag melden!

kastabort | 24.05.2014 16:18

Leserbrief zu: "Der Umsturzberater" im aktuellen GEO, Seite 102:

Schon komisch, da trifft Ihr Redakteur Markus Wolff den Srda Popovitc ohne ihn zu fragen, was es mit dem Verdacht auf sich hat, seine Canvas-Organisation sei mit dem privaten Geheimdienst Stratfor und der NSA verbandelt. Denn das geht aus geleakten Stratfor-E-Mails hervor, die Wikileaks Ende Februar 2014 veröffentlicht hat. Zumindest ein Kasten mit einem entsprechenden Hinweis hätte es doch geben können. Wikileaks Global Intelligence Files http://search.wikileaks.org/gifiles/ und Occupy-Recherchen: http://www.occupy.com/article/exposed-globally-renowned-activist-collaborated-intelligence-firm-stratfor Beitrag melden!

Jens Schröder, GEO | 23.05.2014 10:43

@Stephan Jäger: Huch, das kann ja nicht Sinn der Sache sein... Bitte schicken Sie mir doch eine Email mit Ihrer Abonummer, ich kläre das rasch für Sie. schroeder.jens@geo.de
Beitrag melden!

Stephan Jäger | 23.05.2014 10:38

Hallo,
ich habe gestern statt der aktuellen Ausgabe das Heft Nr. 11/2013 geschickt bekommen.
Da ist wohl was falsch gelaufen?
Gruß
Stephan Jäger Beitrag melden!

Jens Schröder, GEO | 21.05.2014 10:41

@Ton van Duifhuizen: Lieber Herr van Duifhuizen! Wir in der GEO-Redaktion können Ihnen mit dieser interessanten Anfrage leider nicht direkt weiter helfen. Ich habe Ihre Nachricht aber an die Gemeindeverwaltung von Spitzkunnersdorf weitergeleitet und auch gleich Antwort bekommen: Es gibt mehrere Familien mit Namen Köhler in dem Dorf, und ein Herr von der ev. Kichengemeinde recherchiert viel die Geschichte der Dorfbewohner. Falls er Ihnen bei Ihrer Suche weiterhelfen kann, wird er sich direkt bei Ihnen melden. Herzliche Grüße! Beitrag melden!

Ton van Duifhuizen | 20.05.2014 20:22

Enschuldigung erstmals fuer mein slechtes Deutsch. Ich bin sehr interesiert im dem Grosse Weltkrieg. Wir nennen es WO1 (1914-1918). Ich habe dort zwei brueder kennen gelehrt, beiden sind leider in diesem Krieg gestorben. Es haendelt sich um Walter und sein Brueder Arno Koeher (o mit Umlaut) Beiden Sohnen van Emil und geboren in Spitzkunnerdorf.
Beiden gestorben in Frankreich (1916 & 1918) Kann es sein dass auf Ihre Redaktion jemand arbeitet mit den Name Kohler und vielleicht etwas mehr erzaehlen kan ueber diese Familien.
Ich bedanke mich im voraus.
Mit freundlichen Gruesse,
Ton van Duifhuizen, Grasbaan 178 5658 ER Eindhoven NL Beitrag melden!

Dr. Jürgen Broschart, GEO | 13.05.2014 13:53

An alle pferdekundigen KritikerInnen unseres GEOskops 'Auf dem falschen Fuß erwischt' (GEO 5/14:145):
Wir haben zwar die Arbeit des ungarischen Biophysikers Gábor Hórvath korrekt zitiert und auch Bilder gewählt, die in der Quelle selbst aufgeführt sind. In diesem Fall gehen wir aufgrund der zahlreichen fundierten Leserbriefe allerdings inzwischen davon aus, dass sich der Wissenschaftler geirrt hat und die Meldung somit leider falsch ist. Herzlichen Dank für Ihre Hinweise; J. Broschart, GEOskop-Redakteur Beitrag melden!

Jens Schröder, GEO | 13.05.2014 13:28

@Sandra Poggemann: Eine Titelgeschichte über Martin Luther gab es in Heft 11/2007.
Sie können auf geo.de nach Heftinhalten suchen, indem Sie oben rechts bei "Suche" Ihre Stichworte eingeben und bei "suchen in" auf "Heftregister" stellen. Beitrag melden!

Jens Schröder, GEO | 13.05.2014 13:21

@Erik: Danke für den Hinweis, unsere Ausgabe "Was Yoga kann" (6/13) ist ab sofort wieder im Online-Shop erhältlich. Das Heft war eigentlich vergriffen, aber es gab noch eine stille Reserve, die wir jetzt in den Verkauf geben können. Gute Lektüre! Beitrag melden!

Sandra Poggemann | 09.05.2014 08:14

Sehr geehrte Damen und Herren,

haben Sie online vielleicht auch ein Archiv, in dem ich sehen kann, wann welcher Artikel in welcher Heft Nummer/Jahr erschienen ist, oder muss ich mich doch vor das Regal stellen und die Jahre 1979 bis heute durchschauen und das Heft suchen, indem der Artikel über Martin Lutter zu finden ist?
Viele Grüße
S. Poggemann Beitrag melden!

next page
GEO im Abo

Daten werden gesendet ...


Bitte geben Sie Ihren Namen an!


Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an!
Die angegebene E-Mail-Adresse ist ungültig!


Bitte geben Sie eine Empfänger-Adresse an!
Die angegebene E-Mail-Adresse ist ungültig!




* Pflichtfeld

» E-Mail versenden «
Hinweis: Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und nicht gespeichert oder an Dritte weitergeben!