Hauptinhalt
GEO.de Seite 1 von 1


Vorschau: Nationalsozialismus Teil 2

In seiner nächsten Ausgabe berichtet GEOEPOCHE über den Weg der Diktatur in den Krieg. Das Heft erscheint am 12. Dezember 2012


 (Foto von: GEOEPOCHE)
© GEOEPOCHE

Einem Berg gleich erhebt sich die Kuppel im Zentrum Berlins, fast 300 Meter hoch, an manchen Tagen bis zu den Wolken. Der römische Petersdom hätte 17-mal Platz in der Halle, die sie überwölbt; 180.000 Menschen können sich hier versammeln – in einem Bauwerk so riesenhaft, wie es kaum je eines gegeben hat. Und die Kuppelhalle ist nur Teil eines noch viel größeren Plans: der Neugestaltung Berlins entlang einer wuchtigen, kilometerlangen Prachtachse, 120 Meter breit, mit gigantischen Bahnhöfen, Ministerien, mit Triumphbogen und Kanonenallee.

Es ist Größenwahn, der sich in jener architektonischen Vision offenbart, die "Generalbauinspektor" Albert Speer 1937 Adolf Hitler präsentiert: die Hybris eines Systems, das sich berufen fühlt, auf ewig zu herrschen, über einen Großteil der Erde zu gebieten. Das jedes Maß und jeden Sinn für menschliche Proportionen verloren hat, das die Unterwerfung, ja Auslöschung seiner Gegner ersehnt und dessen wichtigste Triebkraft die Radikalität zu sein scheint.

In seiner nächsten Ausgabe widmet sich GEOEPOCHE den drei Jahren bis zum Überfall auf Polen. Schildert, wie das Regime Hitlers, nachdem es sich vollends etabliert hat, zunehmend aggressiver handelt. Wie es im Spanischen Bürgerkrieg mit Bombern seine neue militärische Schlagkraft zeigt, wie es sich in einem diplomatischen Vabanquespiel Landstrich um Landstrich im Osten einverleibt. Wie der Rassenhass wächst und in einem beispiellosen Pogrom gipfelt. Und wie Alltag und verbrecherische Eskalation in unheimlicher Weise nebeneinanderstehen. Der Weg der Diktatur in den Krieg – in GEOEPOCHE.


Weitere Themen

WIDERSTAND: War es möglich, sich dem Regime zu verweigern?

"ANSCHLUSS": Hitler annektiert im März 1938 sein Geburtsland – unter dem Jubel der Österreicher

MÜNCHNER ABKOMMEN: Im Herbst 1938 entspinnt sich die größte außenpolitische Krise der Zeit. Die Westmächte lassen Hitler gewähren, um den Frieden zu sichern

SOMMER 1939: Die Monate vor dem Weltkrieg

VERANTWORTUNG: Der renommierte Historiker Sir Richard Evans über die Schuld der Deutschen


Die nächste Ausgabe von GEOEPOCHE erscheint am 12. Dezember 2012


zurück zur Hauptseite



Daten werden gesendet ...


Bitte geben Sie Ihren Namen an!


Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an!
Die angegebene E-Mail-Adresse ist ungültig!


Bitte geben Sie eine Empfänger-Adresse an!
Die angegebene E-Mail-Adresse ist ungültig!




* Pflichtfeld

» E-Mail versenden «
Hinweis: Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und nicht gespeichert oder an Dritte weitergeben!