Hauptinhalt

GEO EPOCHE Nr. 77 - 02/16 - GEO EPOCHE Europa nach dem Krieg



Digitale Ausgabe laden


Inhaltsverzeichnis

EUROPA: EIN SCHWERER ANFANG

Als die Waffen schweigen, herrscht auf dem verheerten Kontinent noch lange kein Frieden: Auch nach dem 8. Mai 1945 werden Menschen unterdrückt, deportiert, ermordet



ITALIEN: DAS DRAMA NACH DEM DRAMA

Im Herbst 1943 wird die Wehrmacht aus Neapel vertrieben. In der zerstörten Stadt bieten sich den eintreffenden Alliierten apokalyptische Szenen von Hunger, Not und Erniedrigung



FRANKREICH: TAGE DES ZORNS

Auf eine besondere, demütigende Weise rechnen die Franzosen mit weiblichen Kollaborateuren ab: Frauen, die sich mit Deutschen eingelassen haben, werden öffentlich kahl geschoren



LITAUEN: WOLFSKINDER

Anfang 1945 fliehen zahllose Ostpreußen vor der Roten Armee. Sie verlieren Haus, Besitz - und oft auch ihre Kinder. Hunderte Mädchen und Jungen müssen sich alleine durchschlagen



JUGOSLAWIEN: MARSCH IN DEN TOD

Viele Jugoslawen haben mit dem NS-Regime kooperiert. Nach Kriegsende fürchten sie die Rache kommunistischer Partisanen und flüchten Richtung Österreich. Doch ihre Verfolger holen sie ein



POLEN: DAS ENDE DER HOFFNUNG

Nur wenige polnische Juden überleben den Holocaust. Als sie heimkehren, müssen sie erkennen: Sie sind nicht willkommen. Schlimmer noch - sie werden erneut zu Opfern von Hass



DEUTSCHLAND: EINE STADT ALS GEISEL

Im Juni 1948 eskaliert der Konflikt zwischen den alliierten Siegermächten - und die sowjetischen Besatzer legen eine Blockade um Westberlin



GROSSBRITANNIEN: DEM MANGEL ZUM TROTZ

London soll 1948 die Olympischen Spiele ausrichten. Doch in der zerbombten Themsemetropole freut sich kaum jemand auf das Sportfest



DEUTSCHLAND: IM REICH DER SCHIEBER

Um aus dem nahen Ausland Nachschub für den Schwarzhandel heranzuschaffen, unter anderem Kaffee, riskieren manche Schmuggler ihr Leben



UNGARN: DIE OPFER DER SIEGER

Überall im sowjetischen Machtbereich in Osteuropa errichten Moskaus Handlanger kommunistische Regimes und unterdrücken jede Opposition - auch in Ungarn



EUROPA: EINE NEUE ORDNUNG

Der Kalte Krieg teilt Europa in zwei Machtblöcke. Die Spaltung bedeutet das Ende der anarchischen Nachkriegszeit. Und bringt dem Kontinent die längste Friedensphase seiner Geschichte



ZEITLEISTE: DATEN UND FAKTEN



DVD: Damals nach dem Krieg

Die DVD zum Heft erzählt von Deutschland zwischen 1945 und 1949


Onlineinhalte



Wissenstest: Europa nach dem Krieg

15 Fragen zu jenen Jahren, in denen die Europäer mit den Folgen des Zweiten Weltkriegs kämpften


Dem Mangel zum Trotz

London soll 1948 die Olympischen Spiele ausrichten. Doch in der zerbombten Stadt freut sich kaum jemand auf das Sportfest