Hauptinhalt
GEO.de Seite 1 von 6


Buchtipps: Preußen

Lektüre-Empfehlungen der GEOEPOCHE-Redaktion zum Thema "Preußen"


Preußen - Einführungen

Hans-Joachim Schoeps, Preußen. Geschichte eines Staates, Ullstein, Berlin 1997, 400 Seiten, antiquarisch ab 5 Euro.
Am 25. Februar 1947 lösten die Siegermächte des Zweiten Weltkrieges Preußen auf, denn dieser Staat, so die Begründung, sei "seit jeher Träger des Militarismus und der Reaktion in Deutschland" gewesen. Schoeps indes zeichnet ein differenzierteres Bild - das Bild eines Gemeinwesens, in dessen Geschichte "Schicksal und Schuld, Glanz und Versagen" näher beieinander liegen als sonst bei historischen Entwicklungen zu beobachten. Dieser Band aus der Feder des 1980 verstorbenen Ordinarius für Religions- und Geistesgeschichte an der Universität Erlangen-Nürnberg ist der vielleicht beste Einstieg ins Thema, denn die Darstellung der Geschichte Preußens von den Anfängen unter dem Deutschen Orden bis zur endgültigen Auflösung des Staates wird durch einen reichhaltigen Quellenanhang ergänzt.

Sebastian Haffner, Preußen ohne Legende, btb Verlag, München 2006, 536 Seiten, 18 Euro.
Wohl kaum einer vor ihm hat mit den Legenden, die Preußen umweben, derart gründlich aufgeräumt wie der ehemalige Observer-Korrespondent, Stern-Kolumnist und Essayist Sebastian Haffner in seinem 1979 erstmals erschienen Buch. So entlarvt er etwa Preußens angebliche "deutsche Sendung" als Mythos - Haffner: "Zur Unmittelbaren Todesursache Preußens wurde, dass es sich eine deutsche Sendung aufreden ließ." Gleichwohl verdammt er den untergegangenen Staat nicht - im Gegenteil: Sein Buch ist mit viel Sympathie für Preußen geschrieben.

Frank Lothar-Kroll (Hrsg.), Preußens Herrscher. Von den ersten Hohenzollern bis Wilhelm II., Verlag C. H. Beck, München 2006, 364 Seiten, 12,90 Euro.
In diesem Sammelband skizzieren 13 namhafte Historiker die Lebensgeschichten der preußisch-brandenburgischen Herrscher - angefangen bei Burggraf Friedrich von Nürnberg, welcher 1415 als erster Hohenzoller Kurfürst der Mark Brandenburg wurde, über Johann Sigismund, der als erster brandenburgischer Regent seit 1618 auch Herzog von Preußen war, und Friedrich Wilhelm I., dem ersten König in Preußen, bis zu Wilhelm II., dem letzten preußischen König und deutschen Kaiser. Während den frühen Herrschern mitunter nur zwei Seiten gewidmet sind, werden die späteren (meist wichtigeren) seit dem 30-jährigen Krieg in umfangreicheren Kapiteln porträtiert.



Seite 1 von 6
Kommentar verfassen

Ja, ich möchte eine Benachrichtigung per Mail erhalten, wenn es neue Kommentare zu diesem Artikel gibt.
* Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine gültige Mailadresse ein. Diese wird später nicht auf unseren Seiten zu sehen sein. Um Missbrauch zu vermeiden, senden wir Ihnen jedoch eine Mail mit einem Aktivierungslink - einfach anklicken und schon ist Ihr Beitrag online!

Mit der Abgabe eines Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Kommentare zu "Buchtipps: Preußen"

Dr. Manfred Ott | 05.12.2007 07:57

In der Auflistung interessanter Darstellungen zu Preußen fehlt ganz sicher das 2-bändige Werk Ernst Engelbergs "Bismark" Berlin 1986 und 1990 mit umfangreichen Quellenangaben und insgesamt ca.1680 S. (Siedler Verlag) ab 7,00 € . Beitrag melden!

GEO im Abo

Daten werden gesendet ...


Bitte geben Sie Ihren Namen an!


Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an!
Die angegebene E-Mail-Adresse ist ungültig!


Bitte geben Sie eine Empfänger-Adresse an!
Die angegebene E-Mail-Adresse ist ungültig!




* Pflichtfeld

» E-Mail versenden «
Hinweis: Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und nicht gespeichert oder an Dritte weitergeben!