20.15 Uhr in Deutschland (Muhkuh 06.08.2008)

Es ist dunkel vor meiner Tür, das Licht ist aus, die Heizung an, das ich nicht frier.

Liege da Und schaue Fern, meine Decke ist warm, hab die leckren Kekse gern.

Und draußen in einer andern Stadt, liegt jemand, der keinen Fernsehr hat. Und auch kein schönes warmes Bett, eine Lampe fänd er sicher nett.

Sein Haus hat auch keine Tür, kein Fenster, keine Heizung. Er liegt draußen und friert.

Und ich schaue "Schöner wohnen" und esse einen Keks.

Auf ins Forum!

Ihr wollt über dieses Gedicht diskutieren oder Kontakt zum Autor aufnehmen? Hier landet ihr direkt auf der richtigen Seite im Forum!
GEO Reise-Newsletter
GEOlino-Newsletter
GEO.de Newsletter
GEO Frage-des-Tages-Newsletter
GEO Fotografie-Newsletter