Interview: Wenn die Erde wegbricht
Im Salzgebiet Schmalkalden tut sich ein Erdloch auf, in Gorleben soll ein Salzstock zum Atommüllendlager werden. Dr. Christian Lamschus, Direktor des Salzmuseums in Lüneburg, berichtet über die Risiken von Salinen und Verkarstungen
Umweltsünde Streusalz?
Auf spiegelblanken Straßen ist Salz unverzichtbar. Doch es schädigt Bäume und Sträucher, lässt Fahrzeuge rosten. Umweltverbände raten zu salzlosen Alternativen
GEO
Auf terrassierten Becken in über 3000 Metern Höhe ernten peruanische Salzbauern das berühmte Maras-Salz. Ein Knochenjob, von dem lange nur ausländische Exporteure profitierten. Nun wollen die Inka-Nachfahren ihr "weißes Gold" selbst...
Das Salz der Inkas
Weißes Gold: Auf 3000 Metern hohen Gebirgsterrassen ernten peruanische Salzbauern das berühmte Maras-Salz. Damit sich ihr Knochenjob lohnt, wollen sie ihr weißes Gold nun selbst vermarkten. Die "360° - GEO Reportage" am Samstag, den 17....